Autor Thema: Frankreich aktuell  (Gelesen 33994 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13125
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #330 am: 15:55:45 Sa. 16.März 2019 »
Zitat
Am Vormittag hatte [der franzsösiche Innenminster] Castaner erklärt, dass sich professionelle Randalierer unter die Demonstranten gemischt hätten.

Frage: Wo kann man diesen Beruf erlernen? Woher kriegt man den Lohn?

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7766
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #331 am: 16:20:31 Sa. 16.März 2019 »
Zitat
Am Vormittag hatte [der franzsösiche Innenminster] Castaner erklärt, dass sich professionelle Randalierer unter die Demonstranten gemischt hätten.

Frage: Wo kann man diesen Beruf erlernen? Woher kriegt man den Lohn?

Der redet wahrscheinlich von Typen wie sich selbst, den Typus Mensch kennt er mitsamt seiner Widerwärtigkeit.

Zu vorigem Beitrag:
RT-deutsch ist mir in letzter Zeit häufiger negativ aufgefallen, die spielen zu sehr den "Lügenpressen" -Schreihälsen von rechts zu, ihr Livestream über die Gelbwestenproteste ist aber klasse., 100% mehr als unsere Qualitätsmedien Live berichten.

Die Rechten kapern mittlerweile so ziemlich alle Chats und Kommentare im Internet, die sind da sehr erfolgreich, so erfolgreich das oft nur das abschalten bleibt.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

CubanNecktie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1737
  • Redpower
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #332 am: 16:24:10 Sa. 16.März 2019 »
Hi, ja  ist mir leider schon vor 2-3 Jahren aufgefallen - viele rechte Kommentare auf RT oder Sputnik. Aber das ist mehr ein gesamtdeutsches, ernstes Problem - hat mit Frankreich nichts zu tun - aber schaut mal hier rein, was für faschistoide/menschenfeindliche Töne gegen ein ALGII Opfer auf youtube gepostet werden:

https://www.youtube.com/watch?v=SYZ7xu3P1jM&feature=youtu.be&fbclid=IwAR0do9aJAdrQxi9fTo24NE9fvrgPaWm9f1un3F-aF1VI6w-mIBd3VsKwEJs

Armut(!) + schlechte Bildung + Frust + Angst => und die meisten Deutschen die darunter leiden, die driften in den faschistoiden Bereich und werden selber Täter.... Wobei man auch sagen muss, die meisten AFD Politiker haben eine Hochschulausbildung, also Armut nicht unbedingt, daher ein (!) hinter dem Wort Armut.

Und wenn man sich die Kommentare im obigen Video durchließt - dann glaube ich nicht, dass in Deutschland eine ähnliche Bewegung wie in Frankreich entstehen wird, eine schlecht gemachte braune Gelbwestenkopie schon eher  :(

Also Youtube => findet man auch viele rechstradikale Kommentare. Selbst in Zeitungen wie dem (F)Locus ... und selbst bei Telepolis, dachte ich vor einiger Zeit, ich wäre im falschen Film - und war erstaunt, da ich Telepolis noch für einigermaßen seriös halte.

zum obigen Video, wollte ich keinen eignen Thread machen, oder sollte man? :(

Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude?
ZAF Fragebogen
Passwort: chefduzen.de

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7766
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #333 am: 16:42:21 Sa. 16.März 2019 »
Sorry Cuban, ich will es gar nicht mehr lesen, den Mist kannst du rund du die Uhr im Internet lesen, ich mag nicht mehr.

Die Aktivität der Rechten in Deutschland ist bedrückend, vielleicht weil doch akzeptierter als viele andere Meinungen (auch bei den Regierungsbeteiligten). Keiner will sich letztlich dazu bekennen, außer den Ultrarechten selbst, aber nach dem Motto "Es war/ist ja nicht alles schlecht" wird es über weite Strecken akzeptiert, da passiert schon mal ein oder viele Häckchen bei der AfD, im Zweifel wird es schon nicht so schlimm werden.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13125
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #334 am: 16:52:42 Sa. 16.März 2019 »
zum obigen Video, wollte ich keinen eignen Thread machen, oder sollte man? :(

Nein. sollte man auf keinen Fall!
Wir sollten uns grundsätzlich Gedanken machen zu den Entwicklungen in den Medien und der Wirkung/Auswirkungen.

Wir sollten uns auch über Alternativen und eigene Kommunikationswege und Öffentlichkeitsarbeit Gedanken machen.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4218
  • Sapere aude!
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #335 am: 22:40:05 Sa. 16.März 2019 »
Wir sollten aber auch nicht so tun, als ob ganz Deutschland faschistisch wäre. Die Faschos klappern laut auf FB und YT, aber in der Mehrheit sind sie nicht. Und ihre Hetze wirkt auf die meisten Leute abstoßend. Andererseits müssen wir die Rechtsentwicklung in D ernst nehmen, denn sie geht vom Großkapital aus und ist politisch gewollt.

Faschisten werden heute von der Bourgeoisie benutzt, um fortschrittliche Menschen einzuschüchtern, zu belästigen und zu bedrohen. Teilweise entwickeln sie persönliche Pläne, um diejenigen, die sie als rassische oder religiöse Feinde bezeichnen, durch Gewalt zu beseitigen. Breivik und jetzt Tarrant beweisen das. Und insoweit sind Faschisten gefährlich und wir müssen uns vor ihnen schützen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4218
  • Sapere aude!
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #336 am: 06:08:45 So. 17.März 2019 »
Zitat
Nach Verwüstungen in Paris - Macron will noch härter durchgreifen

Plünderungen, Brandstiftungen und eingeschlagene Scheiben: Der Protest der "Gelbwesten"-Bewegung artet erneut in massive Gewalt aus, Präsident Macron steht unter Druck. Seine Reaktion auf die jüngsten Ausschreitungen dürfte den Demonstranten aber kaum gefallen.

Quelle: https://www.n-tv.de/politik/Macron-will-noch-haerter-durchgreifen-article20911729.html
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13125
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #337 am: 08:49:46 So. 17.März 2019 »
Ich schließe mich der Einschätzung von couselor in Bezug auf die Faschos an.
Möchte auch noch hinzufügen, daß das, das bei facebook und youtube tonangebend ist, keinesfalls das wiederspiegelt, was die meisten Leute denken. Es sind künstlich aufgeblähte Wahnwelten.

Zu den Gilets Jaunes: Sie haben es in Paris ordentlich krachen lassen. Ich denke, das ist kaum zu toppen.
Jetzt bleibt die Frage, wie es weitergeht.
Einer der "führenden" Gelbwesten sagte gestern in einem Interview in etwa: Ich habe keine Lust mehr, so weiterzumachen. Wir sollten nicht 150 Jahre weiterdemonstrieren. Wir sollten jetzt woanders anfangen und beginnen zu blockieren. Die Wirtschaft lahmlegen.

Klingt gut. Jetzt bleibt abzuwarten, wie die Bewegung ohne Führer und ohne Zentralkommitee das diskutiert und sich entscheidet.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13125
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #338 am: 09:23:30 So. 17.März 2019 »
Offizielle Zahlen:

Landesweit protestierten nach Angaben des Innenministeriums am Samstag mehr als 32.000 Gelbwesten. Das waren mehr als die 28.000 Protestierenden der vergangenen Woche.

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1569
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #339 am: 00:03:15 Mo. 18.März 2019 »
Zur Berichterstattung hierzulande (und auch anderswo):

Zitat
13.3.19
Revolution ist großartig, bürgerlicher Journalismus ist Quark!

Wenn linke Ideen von rechts attackiert werden, etwa von reaktionären Organen wie FAZ oder Spiegel, kann das nicht überraschen. Man weiß, von wem es kommt. Gefährlicher wird es, wenn pseudolinke Journalist*innen und Autor*innen dasselbe tun. Unter dem Deckmantel der Verteidigung der Zivilisation hintertreiben sie den Klassenkampf, verwirren Diskurse.

Geradezu ein Prototyp ist der taz-Redakteur Martin Kaul, wie sich an einem Beitrag zeigen lässt, den er am 19. Februar zur Bewegung der Gelbwesten in Frankreich geschrieben hat.
(...)
Und was bitte ist die Grundregel des Kapitalismus, wenn nicht das Recht des Stärkeren?! Was ist bitte eine Pressefreiheit wert, wenn die Mehrheit der Medien Konzernen gehört und die Masse mit „Brot und Spielen“ bei Laune gehalten wird? Und wer in aller Welt hat denn behauptet, dass Revolutionen romantisch sind?! Im Gegenteil, alle Linken, die es damit ernst meinen, sind sich darüber im Klaren, dass eine Überwindung der Verhältnisse ohne Gewalt und ohne persönliches Risiko nicht zu machen ist. Martin Kaul entpuppt sich als typischer Vertreter des sich links und aufgeklärt gebenden Teils der deutschen Journaille, die tatsächlich im Kern erzreaktionär ist. Leute, die sich an die Medien der Konzerne verkauft haben.
(...)
https://lowerclassmag.com/2019/03/13/revolution-ist-grossartig-burgerlicher-journalismus-ist-quark-kaul-revolutionsromantik/

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3384
  • Polarlicht
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #340 am: 06:25:45 Mo. 18.März 2019 »
Vielen Dank fürs Einstellen. Den Nagel auf den Kopf getroffen. Aus dem Artikel ueber den taz-Schmierlappen:

Zitat
... . Sie sitzen warm und trocken auf ihren gut bezahlten Stellen und das Elend der Leute geht ihnen am Arsch vorbei.
... .

Muss zur Schicht im eiskalten Polarhafen, fuer mein Überleben kämpfen. Vermutlich "freiwillig".

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6646
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #341 am: 18:31:42 Mo. 18.März 2019 »
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 748
  • Yellow Submarine
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #342 am: 19:39:11 Mo. 18.März 2019 »
Gerade in den Nachrichten: Es sollen in den größten Städten Frankreichs die Gelbwesen-Demos künftig verboten werden.

Nach ARTE-Lesart war "Macron unter Druck geraten" und "mußte darauf reagieren".

Diese Medien gehören a) abgeschafft und danach b) nach dem Zufallsprinzip durch Hobby-Redakteuere aus dem Volk besetzt. Da käme dann wenigstens eine objektivere Sichtweise dabei heraus. Und nicht die der Herrschenden. Die geben sich nur neutral, sind aber nur Sprachrohre der herrschenden Klasse.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4218
  • Sapere aude!
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #343 am: 20:44:28 Mo. 18.März 2019 »
Gerade in den Nachrichten: Es sollen in den größten Städten Frankreichs die Gelbwesen-Demos künftig verboten werden.
War irgendwie klar: Zuerst werden die Proteste durch Zugeständnisse gespalten und dann unterdrückt.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #344 am: 10:55:04 Di. 19.März 2019 »
Zitat
Am Vormittag hatte [der franzsösiche Innenminster] Castaner erklärt, dass sich professionelle Randalierer unter die Demonstranten gemischt hätten.

Frage: Wo kann man diesen Beruf erlernen? Woher kriegt man den Lohn?

Bei der Antifa GmbH.
Der Stundenlohn liegt bei 16,10 plus Spesen und Gefahrenzulage! :D