Autor Thema: Frankreich aktuell  (Gelesen 42382 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8312
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #570 am: 13:08:24 Mo. 13.Januar 2020 »
Kann sein, ich dachte eine HSBC Filale ohne Glas bzw. mit Beschädigungen in Paris gesehen zu haben, egal,  die Symbolik ist einerseits wichtig aber auch nichts wert, ein Symbol eben.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3634
  • Rote Socke
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #571 am: 14:42:37 Mo. 13.Januar 2020 »
Symbole können motivierend sein. Seh ich so.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #572 am: 15:00:06 Mo. 13.Januar 2020 »
Seh ich auch so.
Das herrschende System erhält sich nur zu einem kleinen Teil mit realen Machtinsttrumenten, wie Polizei, Militär, Knästen, Werkschautz, Meistern, Vorarbeitern, Securityleuten. Die Hauptteil liegt eher in der Symbolik, den Schlössern, Glaspalästen, Statusymbolen, dem sich-Umgeben mit Leuten aus Sport-, Show- und Kulturbusiness, Uniformen, Paraden und jede Menge anderem Gedöns.

Und zum politischen Kampf gehört eben nicht nur die handfeste Auseinandersetzung wie Arbeitsniederlegung, Blockade oder Erstürmung von Einrichtungen der Macht, sondern die Hauptsache ist Symbolik. Forderungen, Parolen, Gesänge, Transparente Fahnen. In Frankreich auch gern brennende Autoreifen und Barrikaden. Demos sind rein symbolische "Kampfformen", sie können ignoriert und ausgesessen werden. Doch eine Demo kommt schon anders rüber, wenn es eine deutsche Latschdemo ist, oder eine französische, bei der es ordentlich rummst.

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4221
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #573 am: 20:45:42 Mo. 13.Januar 2020 »
@Fritz

Danke für das Bild. Ist doch ganz nett, das nun 3 Cops dazu sich den ganzen Tach vor dem Laden aufhalten
dürfen, um ihn vor weiteren Schäden zu schützen..

Ich nenne es auch Symbolik und wenn Glas zu Bruch geht, geschieht es meistens bei den Adressen, die an den
gegenwärtigen Verhältnissen Mitverantwortung tragen. Schlechte Assosisationen schaffen halt Motivationen  ;)

Da habe ich ja ein Gedanke ausgelöst.. Naja, Mit "Militanz" sollte man sich schon befassen, wenn man sich zum
Demonstrant zählt.. Fängt ja schon am eigenen Verhalten an und "Millitanz" hat man heutzutage schneller an
den Hakken, wie einem lieb ist um z.B. den Cops zu entgehen..

G20 in HH nur über den "etablierten Medien" ist Moppelkacke.. Leicht französich waren sie schon.
Lass Dich nicht verhartzen !

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #574 am: 14:26:31 Mi. 15.Januar 2020 »
Zitat
Spaltung zwischen, aber auch innerhalb unterschiedlich orientierter Gewerkschaften vertieft sich nach Regierungs-Manöver * Attacken vom UNSA-Chef * Der jetzige „Rückzieher“ der Regierung ist keiner… und nicht einmal, wie angekündigt, ein halber * Die Debatte um Polizeigewalt nimmt an Fahrt auf * Scharfer Angriff von Marine Le Pen, als angeblicher Unterstützerin der Protestfront, auf die CGT * Auch Anwälte- und Anwältinnen-Streik geht weiter * Unterdessen treten 1.500 Führungskräfte im öffentlichen Krankenhauswesen kollektiv zurück, um auf die katastrophalen Zustände im Gesundheitsdienst aufmerksam zu machen…
https://www.labournet.de/?p=161073

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #575 am: 13:58:03 Do. 16.Januar 2020 »
In Paris ist wieder was los:

https://youtu.be/ILmcBvjCa8c

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3589
  • Polarlicht
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #576 am: 06:26:49 Fr. 17.Januar 2020 »
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #577 am: 08:58:48 Fr. 17.Januar 2020 »
Die Stimmung auf der Straße war großartig.
Die Gewerkschaften beginnen nacheinander einzuknicken.

Wir haben den 47(!) Streiktag.
Es wird in unserem Medien einfach nicht erwähnt, daß es sich um einen Arbeitskampf außerordentlicher Wucht und ungewöhnlichem Durchhaltevermögens ist. Das ist nicht nur für uns beeindruckend, sondern auch etwas besonderes in Frankreich. Dort hat es seit 1968 nicht mehr eine so langandauernde Streikbewegung gegeben.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #578 am: 17:07:13 Fr. 17.Januar 2020 »
https://www.youtube.com/watch?v=KE3RfjVla_o

So eine Streikdemo möchte ich mal in Deutschland erleben. Diese war in Lyon.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #579 am: 17:11:14 Fr. 17.Januar 2020 »
Die Meldung ist mir gerade reingeflattert:

Zitat
Streiks legen sieben französische Häfen lahm

In Dunkerque, Calais, Le Havre, Rouen, Nantes-Saint-Nazaire, La Rochelle und Marseille haben Hafenarbeiter aus Protest gegen die geplante Rentenreform die Arbeit niedergelegt.


Paris. Der Streik gegen die geplante Rentenreform in Frankreich lähmt auch den Verkehr in den Häfen des Landes. Der Transportverband OTRE wies jetzt darauf hin, dass die Konsequenzen des inzwischen mehrwöchigen Ausstands für den Straßengütertransport  zu und von den französischen Häfen beträchtlich sind. Nach jüngsten Ankündigungen der Hafengewerkschaft Fédération Nationale des Ports et Docks soll der Streik mindestens bis Freitag dauern. Sie hat zur „Aktion tote Häfen“ aufgerufen.

Ihrem Aufruf zur Arbeitsniederlegung sind ihre Vertretungen bislang in mindestens sieben Häfen des Landes gefolgt, und zwar in Calais, Dunkerque, Le Havre, Rouen, Nantes-Saint-Nazaire, La Rochelle und Marseille. Nach Angaben von OTRE setzt die Situation betroffenen mittleren und kleineren Transportunternehmen zu. Sie beklagen erhebliche Umsatzverluste und Mehrkosten, weil sie Verzögerungen und andere Verkehrswege in Kauf nehmen müssen.

Diese französischen Häfen werden bestreikt

Dunkerque soll nach Gewerkschaftsangaben derzeit zu 100 Prozent bestreikt sein, der benachbarte Hafen von Calais annähernd vollständig. In Le Havre läuft der Hafenbetrieb nur schleppend, in Rouen haben die Streikenden auf der Höhe der Brücke Guillaume-le-Conquérant die Zufahrt zum Kai Jean-de-Béthencourt gesperrt, wodurch sich Mittwochmorgen lange Warteschlangen bildeten.

Vor Nantes-Saint-Nazaire liegen mehrere Schiffe in Warteposition, der Hafen ist an zwei Kreisverkehren blockiert. La Rochelle ist komplett dicht. In Marseille war die Reederei Corsica Linea gezwungen, 18 Hin- und Rückfahrten auf die Insel zu stornieren. Erschwert wird die Situation noch dadurch, dass auch die Konkurrenzlinie La Méridionale mit dreien ihrer Schiffe im Hafen von Marseille festsitzt. In Bordeaux dagegen gibt es nach jüngsten Informationen keine direkte Blockade.
https://www.verkehrsrundschau.de/nachrichten/streiks-legen-sieben-franzoesische-haefen-lahm-2530051.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #580 am: 08:30:44 Sa. 18.Januar 2020 »
Auch Symbolik gehört zum Kampf!

Zitat
Demonstranten blockieren Louvre

Die Proteste in Frankreich gegen die Rentenreform dauern bereits seit über sechs Wochen. Jetzt haben Demonstranten den Zugang zu einer besonderen Sehenswürdigkeit blockiert.




Demonstranten haben den Zugang des weltberühmten Louvre-Museums im Herzen von Paris blockiert. Touristen kamen deshalb nicht ins Museum. Der Protest von Gewerkschaftern vor der Glaspyramide im Innenhof der historischen Anlage richtete sich gegen die Rentenreform der Regierung.

Der Ort hat eine symbolische Bedeutung, da Staatspräsident Emmanuel Macron im Frühjahr 2017 vor der Kulisse des Louvre seinen Sieg bei der Präsidentenwahl vor Tausenden Anhängern gefeiert hatte.
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/proteste-in-frankreich-demonstranten-blockieren-louvre-100.html


Zitat


Erstmals seit Beginn der Proteste gegen die geplante Rentenreform in Frankreich Anfang Dezember ist der Louvre am Freitag vollständig geschlossen geblieben. Betroffen war nach Angaben des Museums auch die Ausstellung zum 500. Todesjahr des Malers Leonardo da Vinci. Mehrere Dutzend Demonstranten blockierten den Eingang zu dem Gebäude . Sie folgten damit einem Aufruf von Gewerkschaften. Der Louvre wird täglich von etwa 30 000 Menschen besucht.
https://www.sueddeutsche.de/politik/frankreich-streik-vor-dem-louvre-1.4760870

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #581 am: 14:36:45 So. 19.Januar 2020 »
Verrat durch die Gewerkschaften!

counselor hatte den richtigen Riecher:
Aber auch in Frankreich liegt der faule Kompromiss schon in der Luft. Ich rieche ihn schon...
Zitat
Streiks gegen Rentenreform in Frankreich nehmen chaotisches Ende

Präsident Macron im Theater belagert, Angriff auf die Zentrale einer Reform-Gewerkschaft: Der Streik gegen Macrons Rentenreform endet mit Verbitterung und Gewalt.


Der Streik gegen die französische Rentenreform bröckelt immer weiter ab. Die größte Gewerkschaft der Pariser Verkehrsbetriebe, UNSA, hat am Samstag bekannt gegeben, dass sie den Arbeitskampf „ruhen lassen und sich auf andere Aktionsformen konzentrieren“ werde. Allerdings zeichnet sich kein harmonisches Ende des Streiks ab, sondern eines mit Verbitterung, Desorientierung und verstärkter Radikalisierung.

Freitag besetzten Mitglieder der weit links stehenden Gewerkschaften CGT und SUD die Zentrale der reformerischen Arbeitnehmerorganisation CFDT. Sie beschimpften deren Mitarbeiter als Verräter und bedrohten sie. CFDT-Chef Laurent Berger zeigte sich empört: „Ich habe die Nase voll davon, dass bestimmte Leute Arbeitnehmer mit anderen Auffassungen als ihre eigenen wie Feinde behandeln, die ausgemerzt werden müssen.“ Er stellte Strafanzeige.
(...)
Samstag Nacht bekamen Macron und seine Frau Brigitte den Frust der orientierungslos gewordenen radikalisierten Gewerkschafter zu spüren. Sie besuchten eine Aufführung in einem Theater im Norden von Paris, als ein im Saal anwesender Aktivist seine Freunde alarmierte und sie aufforderte, vor dem Theater zu demonstrieren. Rund 20 Personen versuchten daraufhin, in den Saal einzudringen. Die Polizei musste Macron und seine Frau schützen, die beiden verfolgten die Aufführung aber bis zum Ende.

Wie in Frankreich üblich, sind gut bezahlte, festangestellte Professoren zur Stelle, die das Phänomen der Übergriffe durch Gewerkschaftsmitglieder schönreden. Samstag sprach einer der Experten von „ungewöhnlichen Aktionen, die aber angesichts der Schwäche des Streiks notwendig sind und den Staat in seinen Grundfesten erzittern lassen.“
(...)
https://www.handelsblatt.com/politik/international/arbeitskampf-streiks-gegen-rentenreform-in-frankreich-nehmen-chaotisches-ende/25448456.html?ticket=ST-1088443-cbNAYwRF9tfDfBz21IWa-ap4

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14308
  • Fischkopp
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #582 am: 22:27:17 Di. 21.Januar 2020 »
Zitat
Ab morgens um sechs Uhr waren in Frankreich rund 35.000 Haushalte ohne Strom. Der Grund: Aus Protest gegen die Rentenreform von Präsident Macron hat eine Gewerkschaft den Strom abgeschaltet.

Aus Protest gegen die Rentenreform hat eine Gewerkschaft den Strom südlich von Paris abgestellt. Gegen 6 Uhr morgens habe jemand mutwillig Schaden an einer Umspannstation angerichtet, teilte der Netzbetreiber Enedis am Dienstagvormittag mit. Rund 35.000 Kunden seien zeitweise ohne Strom gewesen. Betroffen waren vor allen Dingen die Orte Orly, Rungis, Fresnes, Thiais, Wissous und Antony, wie der französische Fernsehsender Franceinfo berichtete. Auch der Flughafenzug Orlyval war unterbrochen. Der Flughafen Orly selbst war nicht betroffen, weil er an einer eigenen Stromversorgung hängt.

Zu der Aktion bekannte sich die Gewerkschaft CGT-Energie. "Damit die Leute über uns sprechen, braucht es Aufmerksamkeit", sagte Gewerkschaftsfunktionär Sébastien Menesplier Franceinfo. Enedis verurteilte die Aktion aufs Schärfste. Der Netzbetreiber kündigte rechtliche Schritte an. Der Wohnungsminister Julien Denormandie nannte die Aktion "skandalös und unverantwortlich".
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_87192772/frankreich-gewerkschaft-stellt-aus-protest-den-strom-ab.html

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3589
  • Polarlicht
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #583 am: 21:36:37 Mi. 22.Januar 2020 »
Vorbildlich.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Hartzhetzer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 668
Re: Frankreich aktuell
« Antwort #584 am: 06:59:25 Do. 23.Januar 2020 »
Ist schon ziemlich schräg und erschreckend mit welcher Arroganz die Neoliberalen Eliten Proteste heutzutage aussitzen und unter dem Teppich kehren.

Wahrscheinlich sind solche Protest Formen: .....

Zitat
Aus Protest gegen die Rentenreform hat eine Gewerkschaft den Strom südlich von Paris abgestellt. Gegen 6 Uhr morgens habe jemand mutwillig Schaden an einer Umspannstation angerichtet, teilte der Netzbetreiber Enedis am Dienstagvormittag mit. Rund 35.000 Kunden seien zeitweise ohne Strom gewesen. Betroffen waren vor allen Dingen die Orte Orly, Rungis, Fresnes, Thiais, Wissous und Antony, wie der französische Fernsehsender Franceinfo berichtete. Auch der Flughafenzug Orlyval war unterbrochen.

.... die Zukunft und effektiver als Demos. Moderne Belagerungen um die Zentren von Macht, Propaganda, Infrastruktur und Verwaltung dieser globalisierten Wirtschaftsdiktatur lahmzulegen.
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
- Albert Einstein -

Jedoch ist das genau das, was in einer Marktwirtschaft Alternativlos ist.