Autor Thema: Leiharbeit in der Gesundheitsindustrie  (Gelesen 23928 mal)

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Re: Leiharbeit in der Gesundheitsindustrie
« Antwort #60 am: 20:05:36 Mi. 16.Juni 2021 »
Zitat
16.6.21
Die Zeitarbeitsfirma KBS in Dortmund ist ein großer Player im Pflegebereich, aber Mitarbeiter erheben schwere Vorwürfe: Löhne werden zurück gehalten, es soll sogar bei Erkrankung gekündigt worden sein. Wir gehen den Vorwürfen nach.
(Filmchen)
https://www.ardmediathek.de/video/servicezeit/koennes-kaempft-zeitarbeit-bei-kbs-werden-pflegekraefte-ausgebeutet/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTZmZmU3NmY2LTY2YjAtNDdmYy1iODY0LTA0MGYyNTE3ZDZjNg/

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2742
Re: Leiharbeit in der Gesundheitsindustrie
« Antwort #61 am: 02:02:00 Do. 07.Oktober 2021 »
Intensivpfleger Ricardo Lange ist medial präsent, weil er gut auf die Missstände in der Pflege aufmerksam machen kann. Er arbeitet als Leiharbeiter auf den Stationen. Er hat medial etwas zu sagen. Welcher Leihsklave kennt das nicht?