Autor Thema: VW Schrotthaufen/Ersatzteillager  (Gelesen 7447 mal)

Uncle-Marc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
VW Schrotthaufen/Ersatzteilelager
« Antwort #30 am: 00:05:42 Sa. 02.Dezember 2017 »
***

Uncle-Marc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
VW Schrotthaufen/Ersatzteilelager
« Antwort #31 am: 00:09:32 Sa. 02.Dezember 2017 »
]Besonders mögen tue ich den ÖPNV auch nicht. Im Sommer werde ich wieder mit dem Fahrrad fahren.

na, das ist doch mal 'ne freundliche Ansage!


dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4894
  • Panzerknacker - aaahhhhhh !
VW Schrotthaufen/Ersatzteilelager
« Antwort #32 am: 00:15:22 Sa. 02.Dezember 2017 »
]Besonders mögen tue ich den ÖPNV auch nicht. Im Sommer werde ich wieder mit dem Fahrrad fahren.

na, das ist doch mal 'ne freundliche Ansage!

Zitat
Müßte man über Steuern finanzieren.

Genug Geld hat ja der Staat

Zitat
Bei uns fährt die U-Bahn fahrerlos. Und bald wird es auch Busse ohne Fahrer geben.

Es nennt sich autonomes Fahren
Und nichts davon gehört hier in diesen Thread rein!

Uncle-Marc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
VW Schrotthaufen/Ersatzteilelager
« Antwort #33 am: 00:32:23 Sa. 02.Dezember 2017 »
***

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3848
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteilelager
« Antwort #34 am: 14:02:14 Sa. 02.Dezember 2017 »
...
Zumindestens haben sich die Plakatträger nicht so kriminell verhalten wie "Greenpeace" seinerzeit, die bei VW eingebrochen, und dort auf die Dächer gekrabbelt sind.
...

Huch, muss das grundsätzlich so sein, das Ausübung von Kritik, egal welcher immer mit
Vorgehensweisen verbunden sein muss, an der Grenze der Legalität zu agieren ?

Du siehst ja, das diese 4 Leute sich mit ihren Thema genauer befasst haben und ohne
"Medienwirksamen Aktionen" ein "Mikrofon zur Öffentlichkeit" erlangt haben.

Wie Du vermutest, das anbei "Stolz und Ehre" motiviert, ist knapp bis voll daneben.


Zitat
Zitat von: Onkel Tom
Im Vordergrund basiert die Kritik und Aktion gegen VW in ihrer Personalpolitik
und nicht gegen das Auto

Ja, genau deswegen wollen so viele gerne bei VW arbeiten, wegen der schlechten Personalpolitik.

Alles klar, habe die Botschaft verstanden.


Kannst ja gern mal beschreiben, wie es bei VW mit der Personalpolitik so funzt, sprich welche
Barrieren ein Handwerker dort überwinden muss, bis er bei VW zu einem Job kommt, von der
er sich und seine Familie über Wasser halten kann.

Villeicht habe ich da was übersehen ?

Lass Dich nicht verhartzen !

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2454
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteillager
« Antwort #35 am: 15:15:05 Sa. 02.Dezember 2017 »
Lieber Onkel Markus,

dein Auftreten im Forum ist recht unangenehm.
Du stellst dich vor, bist beim ersten Auftritt freundlich und beginnst dann mit einen beeindruckenden Schwall an Postings. Du fängst dann an kundzutun, daß du besondere Kenntnisse von der Stadt Wolfsburg und dem Unternehmen Volkswagen hast. So weit, so gut.

Schon die Startseite von chefduzen.de gibt zu erkennen, daß man sich nicht in einem X-beliebigen Laberforum befindet, sondern in dem Forum der Ausgebeuteten. Dies ergreift Partei für die Ausgebeuteten und ist auch angriffslustig, wie man unschwer am Logo erkennen kann.

Nach wenigen Postings beginnst du dich zu verhalten wie ein gewöhnlicher Troll. Du ergreifst Partei für das von Hitler gegründete Unternehmen
Zitat
Einschub aus Wikpedia:

Die Gesellschaft zur Vorbereitung des Deutschen Volkswagens mbH wurde 1938 in Volkswagenwerk G.m.b.H. umbenannt. Der Firmensitz war jetzt im Haus der Deutschen Arbeitsfront.


Grundsteinlegung von Volkswagen

Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Volkswagenwerk auf die Produktion von Rüstungsgütern, unter anderem auch die Vergeltungswaffe V1, umgestellt. Dies organisierte vor allem Porsches Schwiegersohn Anton Piëch, der ab 1941 Werksleiter und einer der drei Hauptgeschäftsführer war. Von 1940 bis 1945 mussten dazu etwa 20.000 Menschen im Volkswagen-Werk Zwangsarbeit leisten, darunter Kriegsgefangene und Insassen von Konzentrationslagern. 1942 wurde eigens das KZ Arbeitsdorf angelegt, das allerdings Ende des Jahres wieder geschlossen wurde. Ab 1944 waren Zwangsarbeiter unter anderem im KZ-Außenlager Laagberg interniert.
, das sich auch in seiner Nachkriegsgeschichte als aggressiver menschenverachtender Konzern bewiesen hat, sei es mit den im Baracken eingepferchten Italienischen Arbeitsmigranten, oder wie VW Brasilien sich aktiv an der Verfolgung von Regimegegnern beteiligt hat und aktuell ließ VW einen Chinesischen Leiharbeiter in den Knast werfen, da er es gewagt hat, die Einhaltung des Chinesischen Arbeitsrechts einzufordern. Deine Reaktion auf letzeres ist eine bodenlose Frechheit:
Zitat
Ich war noch nicht in China, dass ich mir über dieses Land ein Urteil erlauben kann.
denn es geht nicht daraum, sich ein Urteil über das Land zu erlauben, sondern über einen Konzern, der Beschäftigte verfolgen läßt, wenn sie es wagen Arbeiterrechte einzufordern.

Der lapidare Spruch
Zitat
Und:.... soweit ich informiert bin, gab es Faschismus nur in Italien.
und blöden Witzeleien wie
Zitat
So, gab es 1302 schon Faschismus?
sind jedenfalls recht unangenehm.

Es ist wirklich hammerhart, wie du auf den Rechtsstaat scheißt.
Zitat
Wikpedia schreibt beispielsweise:

VW verpflichtete 1998 auf Empfehlung von Peter Hartz den ehemaligen saarländischen Wirtschaftsminister und Juristen Reinhold Kopp als „Beauftragten des Vorstandes für Regierungsbeziehungen“. Zwei Jahre später wurde er zum Generalbevollmächtigten ernannt und leitete in dieser Funktion die Außenbeziehungen des Konzerns.
Dich interessiert Filz und Korruption kein Stück und du schreibst: "Seilschaften gibt es überall, das fängt schon in der Nachbarschaft an, wenn 2 Nachbarn gut miteinander können." und schon ist der mafiöse Filz für dich erledigt, denn er ist ja sooo menschlich.
Ganz anders siehst du natürlich die Greenpeace Verbrecher:
Zitat
Zumindestens haben sich die Plakatträger nicht so kriminell verhalten wie "Greenpeace" seinerzeit, die bei VW eingebrochen, und dort auf die Dächer gekrabbelt sind.

Im übrigen tritts du auch extrem asozial auf, indem du argumentierst
Zitat
...wegen der blöden Abgasvorgaben, die technisch nicht einhaltbar sind...
Zitat
...gerne und viel Auto fahre...
Zitat
...Von den angeblich "minderwertigen" und angeblich" technisch veralteten Volkswagen" habe ich gleich mehrere, und alle in der Diesel Version, und gerade die technisch veralteten (von 2 Volkswagen mit TDI-Motor aus den 1990'er Jahren trifft das sogar zu)...
Dir ist die Gesundheit deiner Mitmenschen scheißegal, du bist auf deinen eigenen Vorteil bedacht.

Ich halte das für menschlich widerlich und du trampelst auf den Grundsätzen dieses Forums herum.

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 727
  • Yellow Submarine
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteillager
« Antwort #36 am: 05:29:11 So. 03.Dezember 2017 »
Irgendwie kann man die Diskussion nicht mehr richtig nachverfolgen, da UncleMarc seine Beiträge im nachhinein gelöscht hat.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Uncle-Marc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteillager
« Antwort #37 am: 09:01:37 So. 03.Dezember 2017 »
Irgendwie kann man die Diskussion nicht mehr richtig nachverfolgen, da UncleMarc seine Beiträge im nachhinein gelöscht hat.


Ja, das mag wohl richtig so sein, diese tatsachenbezogene Erkenntnis!

Ich möchte auch schreiben dürfen, warum ich diese nachträglich gelöscht habe, nämlich,
weil ich sie in dem "anderen Thread"
http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28990.0
ursprünglich geschrieben habe, und bezogen auf das Thema einer vermeintlichen Korruption und angeblichen Filz.

Diese Beiträge von mir wurden dann einfach und ohne vorherige Absprache und ohne vorherige Ankündigung hier "her gezogen", wobei dann noch ein neuer "Thread Titel" unter meinem Nicknamen eröffnet wurde.

Das mag zwar durchaus humorvoll sein, aber nicht im Sinne des Erfinders noch Erstellers der Beiträge!

Es ist quasi -um einmal einen Vergleich zu nennen- genauso, als schreibe ich ein Reparaturbuch über Volkswagen, und dieses Buch nimmt dann jemand, und legt es in einen Opel in ein Handschuhfach. Der Opelfahrer wird sich der Qualität des Buches gar nicht bewusst sein können, und somit ist das Buch umsonst geschrieben.

Und so ist auch mit meinen ursprünglich geschriebenen Beiträgen, wobei ja grundsätzlich nicht alle Beiträge gelöscht worden sind.

Mithin habe ich Beiträge teilweise stehen lassen, und einige Beiträge sind auch in anderen Beiträgen anderer User wieder als Zitat erhalten geblieben.

Aber ich muß auch sagen, dass ich ein wenig angepisst bin, um das einmal so formulieren zu dürfen:
Was hat der Geldgeber Adolf Hitler denn bitte Recht sehr mit dem Volkswagen Werk zu tun, ausser das er durch seinen Einfluss als damaliges Staatsoberhaupt  das Geld für den Bau von "Porsches Traum locker machen" konnte....
Gut, den Namen "Volkswagen" hatte auch der Herr aus Braunau gegeben, halt einen Wagen fürs Volk, den Mercedes in den 1920'er Jahren nicht bauen wollte.

Prof. Porsche war damals in den 1930'er Jahren nichts weiter als begnadeter Konstrukteur, der in Hitler einen willfähigen Helfer zur Finanzierung seines Traumes gefunden hatte!

In Wolfsburg jedenfalls gibt es niemanden, der durch das Volkswagen Werk Schaden genommen hat, ganz im Gegenteil:
Ca. 60000 Beschäftigte profitieren von dem Erfolg des größten Autoherstellers, davon auch der Einzelhandel und die ganze Region.

Logisch schadet es auch bei VW -wie auch bei allen anderen Firmen- nicht, wenn man Beziehungen und Einfluß hat, aber auch das ist hier im Forum nicht anders, denn wenn ich der Nachbar des lieben Admin. gewesen wäre, dann hätte dieser sicherlich kein Schrotthaufen/Ersatzteillager Thread erschaffen.








Uncle-Marc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteillager
« Antwort #38 am: 09:55:11 So. 03.Dezember 2017 »
Lieber Onkel Markus,


Lieber Admin,

Zitat

dein Auftreten im Forum ist recht unangenehm.


Diese Subjektive Empfindung wohl hauptsächlich daran liegen, mit welchem Bein der Ersteller und vielmehr der Leser morgens aufgestanden ist!
Ich jedenfalls wünsche allen einen frohen 1.Advent

Zitat
Du stellst dich vor, bist beim ersten Auftritt freundlich und beginnst dann mit einen beeindruckenden Schwall an Postings. Du fängst dann an kundzutun, daß du besondere Kenntnisse von der Stadt Wolfsburg und dem Unternehmen Volkswagen hast. So weit, so gut.

wer ist Wolfsburg aufgewachsen ist, und sich noch aktiv und voll bewusst an die Beerdigung von Herrn Nordhoff erinnern kann, der dürfte auch besondere Kenntnisse haben, es sei denn er verschliesse jeden tage seine Augen.

Zitat

Schon die Startseite von chefduzen.de gibt zu erkennen, daß man sich nicht in einem X-beliebigen Laberforum befindet, sondern in dem Forum der Ausgebeuteten. Dies ergreift Partei für die Ausgebeuteten und ist auch angriffslustig, wie man unschwer am Logo erkennen kann.

Da haben wir schon eine Gemeinsamkeit, denn auch ich fühle mich ausgebeutet, nämlich vom Staat.

Zitat
Nach wenigen Postings beginnst du dich zu verhalten wie ein gewöhnlicher Troll. Du ergreifst Partei für das von Hitler gegründete Unternehmen

Irrtum, nicht von Hitler gegründet, aber sehr wohl auf dessen Order vom Deutschen Staat finanziert.

Derjenige, der den Hammer auf einen weissen Grundschein schlägt muss noch lange nicht der Gründer sein.

Zitat
denn es geht nicht daraum, sich ein Urteil über das Land zu erlauben, sondern über einen Konzern, der Beschäftigte verfolgen läßt, wenn sie es wagen Arbeiterrechte einzufordern.

Mir persönlich ist kein einziger Fall bekannt, und ich kenne auch niemanden, der sich verfolgt fühlt.

Meines Wissens nach werden die Arbeitsrechte bei VW voll eingehalten, dafür gibt es ja auch die Gewerkschaften, die darüber wachen.

Zitat
Der lapidare Spruch ................Und:.... soweit ich informiert bin, gab es Faschismus nur in Italien..............
So, gab es 1302 schon Faschismus?.............
sind jedenfalls recht unangenehm.

Muss denn zu dessen Erklärung jetzt auch wieder Wikipedia bemüht werden????

Es gab keinen Faschismus in Deutschland, sondern nur in Italien.

In Deutschland gab Nationalsozialismus.

Ich kann doch auch nicht den Norbert (Nationalsozialismus) mit dem Namen Frank (Faschismus) rufen, und mich dann wundern, wenn der Norbert sich nicht angesprochen fühlt.

Zitat

Es ist wirklich hammerhart, wie du auf den Rechtsstaat scheißt.

Gegenfrage: Glaubst Du persönlich an den Rechtsstaat und deren praktische rechtsstaatliche Umsetzung....??

Zitat
Wikpedia schreibt beispielsweise:

VW verpflichtete 1998 auf Empfehlung von Peter Hartz den ehemaligen saarländischen Wirtschaftsminister und Juristen Reinhold Kopp als „Beauftragten des Vorstandes für Regierungsbeziehungen“. Zwei Jahre später wurde er zum Generalbevollmächtigten ernannt und leitete in dieser Funktion die Außenbeziehungen des Konzerns.

Ach der Herr Hartz schon wieder mal, und die von der Arbeiterpartei SPD umgesetzten Hartz-4 Beschlüsse....

Gegenfrage: Musste denn eine Partei wie die SPD, die sich "Arbeiterpartei" nennt, denn diesen Mist zum Gesetz machen?

Wenn ich heute sage, dass man mit 180 Km/h einen schrecklichen Unfall bauen kann, und jemand nimmt das wörtlich, und beschleunigt sein fahrzeug auf 180 Km/h und baut damit absichtlich einen Unfall, wer hat dann Schuld?

So ist das auch mit Peter Hartz, der volksfeindlichen Blödsinn zu Papier gebracht hat, den die SPD dann umsetzte.

Zitat

Dich interessiert Filz und Korruption kein Stück und du schreibst: "Seilschaften gibt es überall, das fängt schon in der Nachbarschaft an, wenn 2 Nachbarn gut miteinander können." und schon ist der mafiöse Filz für dich erledigt, denn er ist ja sooo menschlich.

Naja, was soll ich jetzt dazu schreiben?

Zitat
Ganz anders siehst du natürlich die Greenpeace Verbrecher:

Moment: Ich habe nicht Verbrecher geschrieben, dieses Wort in dem Zusammenhang mit Greenpeace hat jemand anders geschrieben!

Zitat

Im übrigen tritts du auch extrem asozial auf, indem du argumentierst
...wegen der blöden Abgasvorgaben, die technisch nicht einhaltbar sind...
...gerne und viel Auto fahre...
[

ich habe auch in diesem Zusammenhang geschrieben, dass die technisch nicht einhaltbar sind, ohne Nachteile für den Motor zu haben, und weitere nachteile wie Mehrverauch und Leistungseinbussen und mögliche Einbussen bei der haltbarkeit der Motoren.

Der ADAC hatte dazu bereits ausführlich berichtet.

Zitat
...
Dir ist die Gesundheit deiner Mitmenschen scheißegal, du bist auf deinen eigenen Vorteil bedacht.

Ich halte das für menschlich widerlich und du trampelst auf den Grundsätzen dieses Forums herum.

Vor 30 Jahren haben komischerweise die Autos weniger Kraftstoff verbraucht als heute, und was vorne durch den Vergaser oder Einspritzsystem in den Motor reinkommt, muss logischerweise ja durch den Auspuff hinten wieder raus.

Also waren die Autos früher economischer, weil die weniger verbraucht haben, und somit auch weniger Kraftstoff verbrannt wurde...

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12290
  • Fischkopp
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteillager
« Antwort #39 am: 10:57:10 So. 03.Dezember 2017 »
Da haben wir schon eine Gemeinsamkeit, denn auch ich fühle mich ausgebeutet, nämlich vom Staat.
Du hast dich also verlaufen und befindest dich eindeutig im falschen Forum. Was du suchst ist eine Plattform der FDP.


Es gab keinen Faschismus in Deutschland, sondern nur in Italien.

Dann hat man scheinbar in den 30er Jahren nicht so viel Ahnung gehabt, wie Uncle-Marc





Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12290
  • Fischkopp
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteillager
« Antwort #40 am: 11:12:33 So. 03.Dezember 2017 »
In deinem letzten Posting gestern hast du dich als jemanden dargestellt, der gegen den Strom schwimmt.
Dabei stellst du dich nur auf die Seite der Reichen und Mächtigen und ganz konkret scheinst du dich als Speichellecker des VW Konzerns verdammt stark zu fühlen.

Du hattest sogar angezweifelt, daß ein VW Leiharbeiter in China eingeknastet sei.

Du zweifelst scheinbar alles an, was ein schlechtes Licht auf den tollen Konzern werfen könnte:
...das Thema einer vermeintlichen Korruption und angeblichen Filz...

Wenn Tatsachen für dich eine gefühlte Sache sind, bei der man jeweils entscheidet, was einem in den Kram paßt und alles andere als Fake New abgetan wird, dann gibt es keine Grundlage für eine Diskussion.

Daran scheinst du eh wenig Interesse zu haben. Du hast ja deine bisherigen Beiträge gelöscht, damit man dich jetzt nicht auf den gefährlichen Unsinn festnageln kann.

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13368
  • Waldkauz (8>
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteillager
« Antwort #41 am: 11:17:22 So. 03.Dezember 2017 »
Meine Fresse, ist das eine taube Nuss!
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Uncle-Marc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteillager
« Antwort #42 am: 14:58:20 So. 03.Dezember 2017 »
Da haben wir schon eine Gemeinsamkeit, denn auch ich fühle mich ausgebeutet, nämlich vom Staat.
Du hast dich also verlaufen und befindest dich eindeutig im falschen Forum. Was du suchst ist eine Plattform der FDP.


Es gab keinen Faschismus in Deutschland, sondern nur in Italien.

Dann hat man scheinbar in den 30er Jahren nicht so viel Ahnung gehabt, wie Uncle-Marc







Was damals Namentlich falsch betitelt wurde, ist anscheinend heute Richtig !



Wie gesagt: Faschismus war in Italien, wobei zugegebenermassen Parallelen vorhanden sind.

Aber ich kann auch keinen Opel mit einem Volkswagen vergleichen, nur weil beides Autos "Made in Germany " sind.

Uncle-Marc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteillager
« Antwort #43 am: 15:14:18 So. 03.Dezember 2017 »
In deinem letzten Posting gestern hast du dich als jemanden dargestellt, der gegen den Strom schwimmt.
Dabei stellst du dich nur auf die Seite der Reichen und Mächtigen und ganz konkret scheinst du dich als Speichellecker des VW Konzerns verdammt stark zu fühlen.

Der VW-Konzern braucht sich nicht stark fühlen.

Wer sich stark fühlt, der überschätzt sich, und unterschätzt andere, und macht somit Fehler, die der Gegner erkennen kann, und die dann in der Folge in einer Niederlage enden können.

Stärke ist keine Sache von Gefühlen, sondern rein rational.

Entweder man ist stark oder nicht.

Es haben sich schon in der Geschichte der Menschheit viele mit Stärkeren angelegt, die sich selber stark gefühlt haben, und dann schmerzhaft die physikalsichen Gesetze lernen müßen.

Zitat
Du hattest sogar angezweifelt, daß ein VW Leiharbeiter in China eingeknastet sei.

Wieso fällt mir zum Thema Reis spontan das Hauptsächliche Reis Anbaugebiet in den USA ein, nämlich Arkansas.
Ob die Leute in AR den Reis wohl auch in Säcke abfüllen, bevor dieser in die "Distribution" gelangt?

Zitat

Du zweifelst scheinbar alles an, was ein schlechtes Licht auf den tollen Konzern werfen könnte:
[...

Ich zweifele grundsätzlich ersteinmal alles an, was ich nicht persönlich gesehen und persönlich mitbekommen habe.

Dazu sind "unsere" Medien leider zu manipulativ.

Böse Zungen bezeichnen die auch als Lügenpresse, wobei ich nicht so weit gehe, aber behaupten möchte, die Medien berichten meistens nur Halbwahrheiten.

Und Halbwahrheiten sind ja keine Lügen, wenn man einen Teil der Wahrheit einfach wegläßt.

Zitat
Wenn Tatsachen für dich eine gefühlte Sache sind, bei der man jeweils entscheidet, was einem in den Kram paßt und alles andere als Fake New abgetan wird, dann gibt es keine Grundlage für eine Diskussion.

Deswegen wurden ja wohl so offensichtlich auf Entscheidung des lieben Admin. meine Beiträge aus dem "anderen Thread" hierher verschoben

Zitat
Daran scheinst du eh wenig Interesse zu haben. Du hast ja deine bisherigen Beiträge gelöscht, damit man dich jetzt nicht auf den gefährlichen Unsinn festnageln kann.

Ja, die Beiträge aus dem anderen Thread habe ich fast alle gelöscht, weil ich diese ursprünglich in einem anderen Thread geschrieben habe, und hier als zweckverfremdet ansehe.

Diese Beiträge, die ich nun schreibe in diesem Thread bleiben auch stehen, denn ich habe diese auch in diesem Thread geschrieben.

Wie gesagt, ich stehe zu meinem Wort.

Ich wiederhole daher nochmals:
Ein Reparaturanleitungsbuch für einen Volkswagen hat auch nichts im Handschuhfach eines Opel zu suchen, und so ist das auch mit meinen eigenen Beiträgen, die Threadbezogen von mir verfasst und abgesetzt wurden.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3870
  • Sapere aude!
Re:VW Schrotthaufen/Ersatzteillager
« Antwort #44 am: 15:16:20 So. 03.Dezember 2017 »
Das was Du als Nationalsozialismus betitelst war eine Spielart des Faschismus. Die wissenschaftlich korrekte Bezeichnung ist "Hitler-Faschismus".
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!