Krank > Mobbing

Magenta Bossing

<< < (3/3)

dagmar:
Hallo Ihr,
hallo Kuddel,
ich wollte auch nicht zum nichtstun animieren.

Ich selber war in einem solchen Fall auch schon beim Rechtsanwalt und habe gewonnen. http://www.chefduzen.de/index.php?topic=12402.msg93836#msg93836! Eine Abfindung erstritten habe ich deshalb weil ich a) Mobbingtagebuch geführt habe und b) entsprechende Dokumente und Zeugen gegen den Verwaltungschef der Organisation vorweisen konnte. Meine direkten Vorgesetzten waren problemlos und es war eine gute Cooperation. Aber gegen ganz oben zu kämpfen, da hatte ich auch den Betriebsrat gegen mich (denn die Seilschaften kennt man ja bestens, die bestehen können) Dadurch auch die Nichtigkeit einer Abmahnung und letztendlich die Abfindung. Nur durch Belege wie E-Mail die ich mir nach Hause gesendet hatte weil mir klar war, was passieren könnte.

Nur: mir war klar, wenn ich diesen Streitweg gehe bleibe ich nicht in dem Unternehmen, weil von meiner Seite das Vertrauen in den Arbeitgeber nicht mehr vorhanden ist.

Gruß von Dagmar

SoulSword:

--- Zitat von: dagmar am 07:40:12 Mi. 13.Dezember 2017 ---Hallo Ihr,
hallo Kuddel,
ich wollte auch nicht zum nichtstun animieren.

Ich selber war in einem solchen Fall auch schon beim Rechtsanwalt und habe gewonnen. http://www.chefduzen.de/index.php?topic=12402.msg93836#msg93836! Eine Abfindung erstritten habe ich deshalb weil ich a) Mobbingtagebuch geführt habe und b) entsprechende Dokumente und Zeugen gegen den Verwaltungschef der Organisation vorweisen konnte. [...]
Nur: mir war klar, wenn ich diesen Streitweg gehe bleibe ich nicht in dem Unternehmen, weil von meiner Seite das Vertrauen in den Arbeitgeber nicht mehr vorhanden ist.

Gruß von Dagmar

--- Ende Zitat ---

Hallo Dagmar, hallo alle zusammen.

Das klingt ja gut, dass du da sogar noch mit Abfindung heraus gekommen bist. Den Weg versuche ich auch zu gehen. Derzeit versucht mein Arbeitgeber, meinen Privatkrieg mit meinem Chef gegen mich zu verwenden und nötigt mich dazu eine Aussage zu machen(geht denen nix an also bekommen die auch nix). Sonst haben die aber nichts gegen mich. Hoffe die wollen mich auch mit Abfindung gehen lassen. Denn selbst kündigen werde ich wohl nicht mehr.

Leider bin ich noch nicht schlauer geworden darüber, was man in so ein "Enthüllungsbuch" schreiben kann und was nicht.

SoulSword:
Hallo Ihr,

ersteinmal vielen Dank für den Tipp mit dem Verein Arbeitsunrecht e.V. ... ich werde definitiv denen was spenden. Den Kontakt den ich durch die knüpfen konnte ist echt Gold wert.

Ich habe mich jetzt komplett mit dem Arbeitgeber zerstritten und wir sehen uns vor Gericht wieder. Bin ersteinmal arbeitslos aber so gesund habe ich mich lange nicht mehr gefühlt. Ich brauche jetzt nur noch runter zählen, bis mein Ex Chef wieder irgend einen Unsinn verzapft und es landet in den Medien.

Hat jemand Erfahrung mit Crowd Funding von Gerichtskosten? Ich stelle mich schon mal auf einen harten Schlag abtausch ein.

VG SoulSword

hühnergott:

--- Zitat von: Kuddel am 17:21:03 So. 10.Dezember 2017 ---Hallo SoulSword.

mir fällt spontan die Aktion Arbeitsunrecht ("INITIATIVE FÜR DEMOKRATIE IN WIRTSCHAFT & BETRIEB") ein.

Die beschäftigt sich u.a. mit der Thematik.
https://aktion.arbeitsunrecht.de/de/node/13

https://arbeitsunrecht.de/tv-tipp-mobbing-sabotage-kuendigung_betriebsraete-im-visier/

Kontakt:

aktion ./. arbeitsunrecht
Luxemburger Str. 176
50937 Köln

Tel: 0221 - 888 6900 -2

Telefonzeit für alle Nicht-Vereinsmitglieder: Mittwochs 16:00 - 19:00 Uhr

Email:  kontakt@arbeitsunrecht.de

--- Ende Zitat ---
Sehr empfehlenswert. Die kämpfen an allen Fronten

hühnergott:
Zitat Kuddel : ...man sollte bei chefduzen auch nicht zum Schwanzeinkneifen und Rückzug aufrufen.

Völlig richtig. Denn schon Kunfutius sagte einmal :

Wer seinen Kopf in den Sand steckt, bringt
seinen Arsch in eine gefährliche Situation

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln