Autor Thema: Klimakatastrophe  (Gelesen 22269 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8782
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #210 am: 20:29:28 Di. 18.Juni 2019 »
Wow, 70 Jahre früher!
Immer diese Jammerlappen, kein Wunder das erfolgreiche Psychopathen denen nicht zuhören bzw, zugehört haben, Wissenschaftler sind ganz böse Spielverderber.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3760
  • Polarlicht
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #211 am: 04:59:23 Mi. 19.Juni 2019 »
Wie die Zeit doch vergeht... .

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5485
  • Sapere aude!
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #212 am: 18:49:17 Do. 20.Juni 2019 »
Zitat
In Greta Thunberg's footsteps - the climate kids fighting for their future

NEW YORK/SHENYANG, China (Reuters) - A keen reader of graphic novels, nine-year-old Zayne Cowie has a bookshelf laden with tales of the struggles of imaginary superheroes. Now, a real-life role model has inspired him to join a battle for his own planet’s future.

Quelle: https://uk.reuters.com/article/uk-climate-change-youthactivists/in-greta-thunbergs-footsteps-the-climate-kids-fighting-for-their-future-idUKKCN1TL13A
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #213 am: 18:53:38 Do. 20.Juni 2019 »
Auch wenn ich Greta ok finde, behagt mir der Personenkult nicht.

Zitat
Die Klimabewegung ist im Aufwind? Die Wahrheit ist: Wir sind immer noch dabei, den Kampf gegen den Klimawandel zu verlieren, schreibt die Sprecherin von „Ende Gelände“
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/alle-muessen-jetzt-aktiv-werden

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8782
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #214 am: 19:45:57 Do. 20.Juni 2019 »
Die Medien basteln gerne an einem Personenkult mit, negatives Beispiel wie praktisch das benutzt werden kann ist Assange, in der Klimabewegung spielt Greta dieses Spiel erfreulicherweise nur am Rande mit, wenn es der Bewegung nutzt aber mit keinem Eventklamauk der Medien, die hat da keinen Bock drauf so mein Eindruck.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5485
  • Sapere aude!
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #215 am: 21:04:23 Do. 20.Juni 2019 »
Die Medien brauchen offensichtlich Führungspersonen für ihre Berichterstattung. Mir geht das auch auf die Nerven. Anderseits wirkt Greta inspirierend auf die Klimabewegung.

Was ich mit obigen Post wollte, war eigentlich, darauf hinzuweisen, dass die Bewegung international ist. Um dem Kapitalisten die Stirn zu bieten, muss der antikapitalistische Pol in der Bewegung gestärkt werden und die Bewegung muss wachsen. Wichtig wäre, eine Zusammenarbeit mit der Arbeiterklasse zu organisieren.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8782
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #216 am: 09:26:50 Fr. 21.Juni 2019 »
Zitat
EU-Gipfel in Brüssel
Keine Einigung auf klimaneutrale Wirtschaft bis 2050

Beim EU-Gipfel in Brüssel können sich die Staats- und Regierungschefs nicht auf das neue Klimaziel einigen. Verlängert werden jedoch die Russland-Sanktionen.

Trotz der europaweiten Klimaproteste setzt sich die Europäische Union vorerst kein neues Ziel im Kampf gegen die globale Erwärmung. Die Festlegung auf einen Umbau zur „klimanutralen“ Wirtschaft bis 2050 scheiterte am Donnerstag beim EU-Gipfel - was Umweltschützer empörte.
...
...

Quelle: tagesspiegel

Zitat
... Wichtig wäre, eine Zusammenarbeit mit der Arbeiterklasse zu organisieren.

So lange Arbeiter bei drohendem Arbeitsplatzverlust anfangen um ihre Ausbeutung zu betteln sehe ich das leider nicht, klar wäre ein Zusammenschluß wichtig und richtig aber dagegen steht eine Armee an Helfern die genau so etwas verhindern wollen. Da wo Kämpfe erfolgreich sind herrscht meistens schon von vorn herein ein Bewusstsein für die gesamte Gemeinschaft und kein Standesdünkel.
Die Klimabewegung läuft da bisher sehr gut, Spaltversuche liefen bisher in die Leere.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #217 am: 09:34:21 Fr. 21.Juni 2019 »
Zitat
Die Medien brauchen offensichtlich Führungspersonen für ihre Berichterstattung.

Die Medien wollen eine schön konsumierbare Häppchenberichterstattung liefern, sie schaden einer Bewegung, wenn es nicht mehr um Inhalte geht, sondern nur um Events und Personen. Ich sehe es so, daß sie diesen Bewegungen bewußt schaden.

Ich bewundere die Gelbwestenbewegung dafür, daß sie ganz bewußt eine Personalisierung des Widerstands verhindert und stets die Rolle der Medien diskutiert hat.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #218 am: 09:48:01 Fr. 21.Juni 2019 »
Zitat
... Wichtig wäre, eine Zusammenarbeit mit der Arbeiterklasse zu organisieren.

So lange Arbeiter bei drohendem Arbeitsplatzverlust anfangen um ihre Ausbeutung zu betteln sehe ich das leider nicht, klar wäre ein Zusammenschluß wichtig und richtig aber dagegen steht eine Armee an Helfern die genau so etwas verhindern wollen...

Troll, ich möchte hier counselor ausdrücklich Recht geben.
Ich sehe es auch wie du, daß das gesellschaftliche Klima grausam ist und man einen erheblichen Teil der Klasse dazu gekriegt hat, sich gegen die eigenen Interessen zu entscheiden. Die Leute sind verwirrt unter der Dauerberieselung neoliberaler Gülle auf allen Kanälen.

Wir sollten das nicht als Grund zur Hoffnungslosigkeit sehen, sondern als Herausforderung. Es gibt gerade erste Versuche, Klimabewegung und Arbeiterstandpunkte zusammenzubringen, ganz entgegen dem herrschenden Mainstream. Ich setze meine Hoffnung in solche Minderheitenpositionen.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8782
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #219 am: 13:06:09 Fr. 21.Juni 2019 »
Das darfst du nicht zu dramatisch sehen, innerlich Jubel ich über jedes Fünkchen an Hoffnung das ich kriegen kann, ein breites solidarisieren wäre ein Feiertag für mich aber meine Skepsis ist groß angesichts unserer zerfledderten Gesellschaft.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #220 am: 14:31:20 Fr. 21.Juni 2019 »
Grüner* gegen Klimaprotest, der mehr will als wirkungslose Symbolik.

Zitat
Dirk Weinspach, Grünen-Mitglied und Aachens Polizeipräsident. Denn dieser erklärt sich im Zwiespalt: „Die jungen Menschen sollen sich politisieren, aber wir müssen verhindern, dass sie sich radikalisieren.“
https://taz.de/Aktionen-von-Fridays-for-Future-in-NRW/!5601982/

*Polizeipräsident und Grünen-Mitglied

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5485
  • Sapere aude!
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #221 am: 16:34:17 Fr. 21.Juni 2019 »
Die Grünen wollen die fff-Bewegung zum Anhängsel ihrer Greenwashing-Politik machen. Das muß natürlich verhindert werden.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4481
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #222 am: 08:38:10 Sa. 22.Juni 2019 »
A ja.. Und weil sich die fff-Bewegung nicht zu einer Marionette missbrauchen lassen will, werden
sie gleich als Radikale diffamiert  >:(
Erst belächeln a la. was wollen die denn ? und kaum entwickelt sich was, tauchen Instrumentallisierer
Möchtegernredelsführer und andere Spacken auf, die meinen, eine Bewegung steuern zu
wollen..

Jojo, die Gier nach Macht kennt keine Grenzen..
Lass Dich nicht verhartzen !

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8782
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #223 am: 09:17:35 Sa. 22.Juni 2019 »
Die Bewegung wird gehasst (von Politik & Co), wären sie keine Kinder/Jugendliche würde längst rabiat gegen sie vorgegangen werden, die Politik  trifft sich tagelang zu wichtigen Gesprächen ohne Ergebnis in Sachen Klimawandel aber die Dringlichkeit wurde erkannt/anerkannt, "Nun liebe Kinder gebt fein acht, wir haben Euch etwas mitgebracht", eine schallende Ohrfeige, einen fetten Stinkefinger.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2996
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #224 am: 12:33:08 Sa. 22.Juni 2019 »