Autor Thema: Klimakatastrophe  (Gelesen 22267 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8782
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #360 am: 10:16:53 Mo. 12.August 2019 »
Und schon wieder fällt mir die gesellschaftliche Entwicklung schmerzhaft auf die Füße, man geht ins Fittnesstudio für Gesund, der Stress nach dem Stress, aber laufen, gehen, Treppensteigen, nee, dafür gibt es E-Roller, E-Räder und Aufzüge. Die Selbst verarsche hat  Ausmaße angenommen die mich in den Wahnsinn treibt.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5484
  • Sapere aude!
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #361 am: 09:13:39 Fr. 16.August 2019 »
Zitat
Erneuerbare lieferten in den ersten sieben Monaten 148 Terawattstunden Strom

PVor allem Photovoltaik- und Windenergie-Anlagen produzierten nach Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik mehr Energie als im Vorjahr. Beim Zubau verzeichnet die AGEE-Stat eine nachlassende Dynamik bei der Photovoltaik und einen markanten Einbruch bei der Windenergie

Quelle: https://www.pv-magazine.de/2019/08/15/erneuerbare-lieferten-in-den-ersten-sieben-monaten-148-terawattstunden-strom/
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4481
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #362 am: 09:31:35 Fr. 16.August 2019 »
Auf die Diskussion rund um Klimaschutz und CO2-Begrenzung reagiert der
Lebensmittelhandel prompt.. Es sind noch keine weiteren Kostenaufwendungen
beschlossen worden aber es fällt auf, das die Fleisch und Wurstwaren während
des Sommers ungewöhnlich teurer geworden sind. Teils Verteuerungsraten von
satte 30% (Einfache Fleischwurst in Scheiben 200g) von 1,09 auf 1,39..

Frechheit, das der Handel jetzt schon daraus Profit schlägt  :(
Lass Dich nicht verhartzen !

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5484
  • Sapere aude!
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #363 am: 15:46:39 Sa. 17.August 2019 »
Zitat
Die Schnitzelfalle – Warum Klimaschutz keine Privatsache ist

Denn Klimaschutz ist keineswegs Privatsache. Die Klimakrise ist ein kollektives Problem, das auch nur vorrangig kollektiv gelöst werden kann. Wir leben seit Jahrzehnten in einer fossilen Welt. Transport, Heizung, Lebensmittel, Häuser, Möbel, Medikamente – es gibt eigentlich so gut wie nichts, wo nicht Öl, Gas oder Kohle drin steckt. Verantwortlich dafür sind und waren Konzernbosse, Aktionäre, Abgeordnete, Regierungs-Chefs. Sie haben ein dichtes Geflecht von Gesetzen, Steuern und Subventionen geschaffen, das diese fossile Welt ermöglichte und bis heute am Leben hält.

Quelle: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/morgenecho/kommentare/klimaschutz-greta-thunberg-100.html
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5484
  • Sapere aude!
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #364 am: 20:33:43 Sa. 17.August 2019 »
Zitat
Globales CO₂-Budget neu berechnet- Klimaneutralität kommt 2050 zwei Jahrzehnte zu spät

Eine neue Methodik zur Berechnung von CO2-Budgets liefert dramatische Resultate: Um die Klimaüberhitzung mit einer Zwei-Drittel-Wahrscheinlichkeit bei 1,5 Grad zu stoppen, müsste die Welt schon Ende 2030 klimaneutral sein.

Quelle: https://www.klimareporter.de/erdsystem/klimaneutralitaet-kommt-2050-zwei-jahrzehnte-zu-spaet
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #365 am: 21:24:16 Sa. 17.August 2019 »
Ist ja komplett fürn Arsch!

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3760
  • Polarlicht
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #366 am: 18:00:20 So. 18.August 2019 »
In der Tat.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8782
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #367 am: 20:18:47 So. 18.August 2019 »
Scheinbar sind wir beim Klimawandel schon im Glücksspielbereich, wenn wir jetzt sofort komplett umsteuern könnte es mit dem Leben "vielleicht" noch klappen.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8782
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #368 am: 10:31:20 Mo. 19.August 2019 »
Zitat
Wenn die E-Scooter schlafen gehen – Auf Spritztour mit einem "Hunter"

Geht der Saft aus, hat der E-Scooter Feierabend. Er braucht dann jemanden, der ihn zurück zur Steckdose bringt. Dafür braucht es Menschen mit starken Nerven.[/b]
...

Quelle: heise

Und das ist/soll ein Teil der Lösung für die Klimakatastrophe sein? Hey, verkauft stabile Stricke gleich mit, dann macht es wenigstens ein bißchen Sinn. Es ist und bleibt ein Spielzeug, gegen denn Klimawandel genau so wirksam wie ein neues Kohlekraftwerk.
Scheiße, benutzt Tretroller und gut, erspart euch ggf. Fitnessstudiobeiträge.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Nikita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1253
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #369 am: 22:09:59 Mo. 19.August 2019 »
Wir werden vieles ausprobieren müssen und uns dabei Entwicklungsspielraum lassen. Die Menschen sind nicht dabei, langsam die Autos stehen zu lassen und zu Fuß zu gehen, sondern der Anteil der SUVs ist in Deutschland so hoch wie nie. Klar dürfte damit sein, dass zu viele Menschen lieber die nachfolgenden Generationen verrecken lassen, als irgendeine Einschränkung ihres Konsumverhaltens hinzunehmen. Die Superreichen investieren kräftig Richtung Besiedlung anderer Planeten. Scheint so, als wenn sie die Planeten ausbluten lassen und sich dann verpissen wollen, ist meine Verschwörungstheorie.
Die Elektroroller sind wie Elektroautos noch nicht sinnvoll, werden aber gut angenommen. Sie haben auch nicht 100 Jahre Entwicklungszeit hinter sich wie der Verbrennunsgmotor. Der Verbrennungsmotor ist episch gescheitert. Wir wissen jetzt, dass das ewige Hinhalten durch Politik und Autoindustrie Verarschung war, um weiter Kohle zu scheffeln, ohne dass man vorhatte, das Auto zu dem zu machen, was immer versprochen wurde: umweltverträglich mit niedrigem Verbrauch.
Die Miet-Elektroroller in anderen Ländern, die früher eingeführt wurden, hielten einen guten Monat. Man könnte also von Wegwerfgeräten sprechen. Auch wenn sie in der kurzen Zeit natürlich viel benutzt werden. Trotzdem finde ich es erschreckend kurz. Z.Zt. rechnet man Richtung 4-6 Monate Nutzbarkeit. Optimierungspotenzial ist auch beim nächtlichen Abholen der Mietroller mit Autos, auch, weil die Akkus fest eingebaut sind.

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3760
  • Polarlicht
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #370 am: 05:35:22 Di. 20.August 2019 »
Das zu viele Menschen lieber die nachfolgenden Generationen verrecken lassen, als irgendeine Einschränkung ihres Konsumverhaltens hinzunehmen ist absolut nicht hinnehmbar!

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5053
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #371 am: 17:19:42 Di. 20.August 2019 »
wie die meisten inzwischen darüber informiert sind, kaufen wir ja für den Müll, d.h. viele Geräte gehen auf mysteriöse Weise kaputt, wenn die Garantiezeit um ist, Ersatzteile und Reparatur seien zu teuer.. nun meine Idee: was ist, wenn nicht mehr für den Müll produziert wird??? :O :O
Dann haben die Unternehmen keinen Absatz mehr, machen keinen Gewinn mehr und die Arbeiter werden zu Arbeitslosen.

Eh es dafür eine Mehrheit in diesem Land gibt, bin ich längst zu Staub zerfallen.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5484
  • Sapere aude!
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #372 am: 17:26:54 Di. 20.August 2019 »
Zitat
LEin Jahr Klimaproteste - Erfolgsgeschichte - mit offenem Ende

Ein Mädchen, ein Schild, ein Protest vor dem schwedischen Parlament. So begann vor einem Jahr Greta Thunbergs Klimaprotest. Längst ist aus ihrem Kampf fürs Klima eine weltweite Bewegung geworden.

Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/ein-jahr-klimaproteste-101.htmlp
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #373 am: 18:15:27 Di. 20.August 2019 »
... es dafür eine Mehrheit in diesem Land gibt...

Das hat ja schön funktioniert, den Menschen einzubläuen, daß man erst parlamentarische Mehrheiten braucht, um etwas verändern zu können.

Wir brauchen keine parlamentarischen Mehrheiten, wir brauchen wirkungsvollen Widerstand!
Ganz praktisch, dezentral, überall.

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5053
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #374 am: 19:08:46 Di. 20.August 2019 »
Nur zur Klarstellung:
Das "parlamentarisch" hast du hinzugedichtet.