Autor Thema: Klimakatastrophe  (Gelesen 33252 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9302
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #600 am: 20:11:06 Sa. 04.September 2021 »
Zerstörung Teil 2: Klima-Katastrophe


Passender Nachtrag:

Zitat
Wieso tut die CDU eigentlich nichts gegen die Klimakatastrophe sondern altmaiert sie sogar noch vorwärts?

Da gibt es jetzt eine erhellende Umfrage zu.

Stellt sich raus:

Darin gaben insgesamt 58 Prozent der Befragten an, sie berücksichtigten bei ihrer Wahlentscheidung die Klimaschutzinteressen der jungen Generation nicht.

Vielleicht sollte die junge Generation einfach aufhören, sich um deren Interessen zu scheren. Sowas wie: Altenpflege, Rentensystem, Gesundheitsversorgung. Lieferdienste. Nur mal ein paar Wochen, damit die merken, was das Solidar in Solidarsystem bedeutet.

Quelle: Fefes Blog
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Nikita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1520
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #601 am: 12:24:52 Mi. 08.September 2021 »
Du weißt als Politiker, dass du das Vertrauen episch verspielt hast, wenn Wissenschaftler, die von dir finanziell abhängig sind, ihre Arbeit gegen deinen Willen leaken, bevor du darin rummanipulieren kannst.

https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/scientist-rebellion-101.html

https://scientistrebellion.com/we-leaked-the-upcoming-ipcc-report/


Nikita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1520
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #602 am: 11:16:14 Do. 09.September 2021 »
Dorothee Bär aus dem Zukunftsteam Laschet leugnet in der Lanz-Show den menschengemachten Klimawandel. Frau Bär kennt ihr nicht? Den Namen müsste man sich doch merken können. Ist ja nur Digitalministerin. Digitalministerin? So etwas gibt es in Deutschland? Ja, die war die mit dem Twitteraccount. Das reicht als Qualifikation.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9302
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #603 am: 09:33:03 Fr. 10.September 2021 »
Klimaschutz: Was plant welche Partei? | Quarks Exklusiv

Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6184
  • Sapere aude!
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #604 am: 18:30:48 Di. 14.September 2021 »
Zitat
Umweltkrise wird bis 2050 200 Millionen Menschen zur Flucht zwingen

Durch die immer schlimmer werdende Klimakrise müssen bis 2050 wahrscheinlich mehr als 200 Millionen Menschen fliehen, da ihre Wohnorte unbewohnbar werden. Das prognostiziert ein Bericht der Weltbank.

Quelle: https://perspektive-online.net/2021/09/umweltkrise-wird-bis-2050-200-millionen-menschen-zur-flucht-zwingen/
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9302
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #605 am: 10:27:44 Di. 21.September 2021 »
Zitat
Ab November
Geimpfte können bald wieder in die USA reisen

...

Quelle: tagesschau

Juchhu, die Pandemie ist überwunden, nun arbeiten wir wieder am Klimawandel, am nachhaltigen Ausstieg des Menschen vom Planeten Erde.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 17994
  • Fischkopp
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #606 am: 12:14:18 Fr. 01.Oktober 2021 »
Zitat
Klimawandel und Plastikmüll – wie hängt das zusammen? Ein Forschungsteam untersucht, wie die beiden von Menschen verursachten Übel sich gegenseitig verschärfen.
https://www.fr.de/wissen/kombi-katastropheklimawandel-91024639.html

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6184
  • Sapere aude!
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #607 am: 02:54:11 Di. 05.Oktober 2021 »
Zitat
"Erdschein": Erde reflektiert aufgrund des Klimawandels weniger Sonnenlicht

Seit der Jahrtausendwende ist die Erde um 0,5 Prozent dunkler geworden. Sie absorbiert mehr Sonnenlicht, was zum Klimawandel beiträgt. Das wurde nun bestätigt.

Quelle: https://www.heise.de/news/Erdschein-Erde-reflektiert-aufgrund-des-Klimawandels-weniger-Sonnenlicht-6206321.html
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5229
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #608 am: 14:08:14 Di. 05.Oktober 2021 »
Zitat
An diesem Freitag sind Fridays for Future wieder auf die Straße gegangen. Globaler Klimastreik. Die Politik wird darauf kaum reagieren. Der Planet heizt sich weiter auf. Das gesellschaftliche Klima auch. Ein doppelter Treibhauseffekt. Unser demokratisches System wurde entworfen, damit solche Konflikte durch Abstimmung und Konsens gelöst werden. Doch das gelingt derzeit eben nur bedingt, und ich frage mich: Was ist mit dem ganzen Frust, den das produziert? Welche Rolle spielt Wut für die Politik? Und welche Form von Protest ist noch legitim, wo sind die Grenzen?
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/klimabewegung-wie-weit-darf-wut-gehen/ar-AAOMUY8

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3960
  • Polarlicht
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #609 am: 21:25:28 Di. 05.Oktober 2021 »
Ganz am Rande / aus den Häfen (D, NL, S, N, FI):

U. A. bei steuerbefreiten, schwerölbetriebenen Reach-Stackern weltweit in Ports und dergleichen scheint bislang noch alles komplett unter Reedereikontrolle. Die mir bekannten Lieferscheine der Bunkerboote / Tankabrecnungen / eigenen Tankvorgänge in mehreren persönlich bekannten internationalen Häfen + Kanälen (NOK) sprechen für sich. Niemand scheint über Änderungen hinsichtlich des Klimas im geringsten überhaupt nachzudenken. Es wird bis heute so getan, als wenn alles klar ist. Weiter gehts.

Fähren und Frachtschiffe / Containerschiffe (s. Suez -Kanal min. 10.000 TEU) / RO/RO fahren weltweit immer noch steuerbegünstigt  + sehr "nachhhaltig" mit schwefelverseuchtem usw. Diesel ( Die Schiffe werden jedes Jahr grösser). Wenn ich richtig verstanden habe, verbrauchen die acht grössten Schiffe täglich mehr Brennstoff als alle PKW weltweit.

Mir reichts echt, es gibt jetzt natürlich allerorten tolle Versprechungen und sogar u. U. auf einmal angeblich "umwelt- und klimafreundliche" Schiffe - doch sowas ist die Ausnahme - und wird nie von Reedereien bezahlt, sondern indirekt von uns Ausgebeuteten! Die paar angeblichen Neuheiten, z. B. mit LNG betriebenen Neubauten, bezahlen wir auch  - die Technik dafür gab es schon 1977 mit der "GTS FINNJET"

 Nie wieder brauchte danach ein Schiff nur 24 h von D (Lübeck) nach Finnland (Helsinki).

War ne coole Fähre, mit Gas betrieben, 13 Decks, 5 Kinos etc. In Indien verschrottet worden, angeblich war auf einmal LNG - das was jetzt wieder "hip" sein soll, zu teuer.

Alles Blech. Dennoch gehts morgen wieder zur Schicht, auf Abruf. zum Polarhafen.

Sie finden eben an Land + auf See immer wieder  ausreichend arme Schweine, die die Klimakatastrophe
befördern müssen aus persönlicher finanzieller Not heraus. Und so wird es leider aufgrund der Existenzangst der Tagelöhner und vor allem der Gier der Reedereien etc. auch bleiben, denn auch ein "Studierter" kann trotz Auswanderung und möglicherweise vielfältigen internationalen Kenntnissen daran  nix ändern. Es gibt eben bislang noch keine wirksame internationale Solidarität, da hat Kollege "Strombolli" leider recht. Wir scheinen alle Einzelkämpfer zu sein.

MfG

BGS

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3960
  • Polarlicht
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #610 am: 15:02:50 Mo. 11.Oktober 2021 »
Zitat
Människor och djur hotas när kvicksilver tinar fram ur permafrosten
Uppdaterad 5 oktober 2021Publicerad 5 oktober 2021

Mätningar från myrar i Abisko i Norrbotten visar förhöjda halter av nervgiftet metylkvicksilver i vatten och luft, detta i takt med att permafrosten släpper. Liknande forskningsresultat rapporteras från norra Kanada, USA och Ryssland. Det är ytterligare ett tufft besked för människor bosatta i Arktis.

Metykvicksilver är en av de farligaste miljögifterna som finns. Den orsakar bland annat fosterskador och hämmar reproduktionsförmågan.

Upptäckten som professor Ruth Varner och hennes team från New Hampshire-universitet i USA gjort kommer som en överraskning. Hon pekar ut på den tinande myren i Abisko där markytan kollapsat och det bildats vattenfyllda sumphål där permafrosten släppt.
”Kan innebära en hälsorisk”

Sedan tidigare är det känt att växthusgasen metan frigörs när permafrosten börjar släppa. Men de forskningsresultat som Ruth Varner och hennes kollegor publicerat i den vetenskapliga Geochemical Perspectives visar att nivåerna av metylkvicksilver i de tinade myrarna är ”betydligt högre” än där det ännu råder permafrost. ... .
=
Menschen und Tiere bedroht durch auftauenden Permafrost, da Quecksilber freigesetzt wird

5 Oktober 2021

Diverse Messungen in den Mooren um Abisko in Norrbotten (Schweden) erwiesen stark erhöhte Austritte des Nervengiftes Quecksilber in die Gewässer und die Luft, es besteht ein eindeutiger Zusammenhang mit dem Auftauen der Permafrostböden.

Ähnliche Forschungsergebnisse wurden aus Nordkanada, den USA und Russland gemeldet. Dies ist eine weitere schlechte Nachricht für alle in der Arktis lebenden Menschen / Völker.


Methylquecksilber ist eines der gefährlichsten Umweltgifte schlechthin. Es verursacht u. a. vorgeburtliche Schäden und vermindert die Fortpflanzungsfähigkeit von Erwachsenen.

Diese neue Entdeckung stammt von Professor Ruth Varner und einem Team von der "New Hampshire-Universität" in den USA. Die Professorin konnte beweisen, dass das aufgetaute Moor bei  Abisko zur Folge hatte, dass das auf ein Mal das Erdreich stellenweise eingebrochen ist und sich, wo der Permafrost aufgetaut ist, stattdessen wassergefüllte Löcher im Sumpf gebildet haben.

”Kann eine Gesundheitsgefahr darstellen”

Sehr lange ist bekannt, dass Methan beim Auftauen von Permafrost freigesetzt wird. Doch Ruth Varners et al. berichten im wissenschaftlichen Magazin "Geochemical Perspectives" und beweisen ihre neuesten Forschungsergebnisse, d. h. u.a. dass der Gehalt an Quecksilber in den bereits aufgetauten Mooren weitaus höher ist, als dort wo noch Permafrost herrscht... .
 
Quelle: https://www.svt.se/nyheter/lokalt/norrbotten/manniskor-och-djur-hotas-nar-kvicksilver-tinar-fram-ur-permafrosten?utm_source=pocket_mylist

Feste, Jungs - macht nur weiter so.

MfG

BGS

P.S. privat: Sollte jemand bei CD einen funktioonsfähigen (meine Tastatur geht kaum noch) IBM Thinkpad 52R  mit Linux Ubuntu 16.2 o.ä. nicht mehr brauchen, bitte PN an mich)
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6184
  • Sapere aude!
Re: Klimakatastrophe
« Antwort #611 am: 03:32:11 Do. 14.Oktober 2021 »
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!