Handel & Dienstleistung > Transport & Verkehr

Kostenloser Nahverkehr

(1/13) > >>

counselor:

--- Zitat ---Kostenloser Nahverkehr - Die freie Fahrt für alle - und ihre Gefahren

Die Bundesregierung erwägt einen kostenlosen Nahverkehr. Kommunen im In- und Ausland haben das bereits ausprobiert und ein Problem entdeckt: Das Konzept ist zu erfolgreich.
--- Ende Zitat ---

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/kostenloser-nahverkehr-deutschland-bundesregierung-1.3866986

Tiefrot:
Verstehe ich das richtig, Probleme mit dem Erfolg populärer Politik ?
Sorry, steige da nicht dahinter.  ???

Achja, den Artikel habe ich nicht gelesen (lesen können).
Für ein paar Zeilen Text mach ich dem Werbeblocker nicht aus.

Rudolf Rocker:
Hmm, ich kann den Artikel problemlos mit Werbeblocker lesen!

Tiefrot:
Hmja, hatten wir auch schon anderswo erörtert...
Probier ich neugierhalber mit 'nem anderen Browser.

[Edith]
So, hab den Artikel durch. Wie immer die Kohle, jaja.  ::)
Und das die Fahrgastzahlen explodieren, wundert am Ende doch keinen, oder ?  ;D

Alles in Allem dürfte das aber lösbar sein, schätze ich.
[/Edith]

Onkel Tom:
In Tallin (Schweden) können Einwohner auch gratis fahren. Dazu bekommen sie eine
RFID-Karte, die sie zur kostenlosen Nutzung berechtigt. Ob Auswärtige dies in Tallin dürfen,
glaube ich eher nicht. Warum sonst dieser techniche Aufwand mit den RFID-Karten.

Ich denke, das es auch in D funktionieren kann. Wohl nicht ganz kostenlos, aber z.B.
im VRR (Ruhrgebiet und drumrum) wäre es schon viel cooler, mit ner Monatskarte
a 30 Euro fahren zu dürfen. Dürfte unter anderem die A 42 massiv entlasten  :D

Als Tourist war ich entsetzt, das der VRR im Gegensatz zu Hamburg sehr teuer ist..
Gelsenkirchen - Essen = Preisstufe B = 5,90 Euro Ich glaube, nur München ist noch
teurer.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln