Autor Thema: Linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“  (Gelesen 8333 mal)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“
« Antwort #75 am: 16:07:42 So. 21.Oktober 2018 »
Zitat
Warum ich keine Hoffnungen in die #aufstehen "Bewegung" setze:

    Es handelt sich um keine "Bewegung", sondern ist ein Internet- und Medienprojekt.
    Sie ist nicht basisorientiert, sondern hierarchisch und Intransparent
    Sie zielt nicht auf eine Stärkung und Selbstermächtigung der Bevölkerung, bzw. der Klasse ab, sondern sie legt es hauptsächlich auf eine Stärkung der parlamentarischen Rolle der Linkspartei durch die Hintertür an, was sie als Partei bereits gründlich verkackt hat.
Das unterschreibe ich genau so!

Ich weiß auch nicht, was ich davon halten soll, wenn die Fraktionsvorsitzende einer Partei entgegen des Fraktionsbeschlusses plötzlich die Grenzen dichtmachen will?
Wagenknecht geht es nicht darum ihrer Partei verlorene Stimmen wieder zurückzubringen, indem sie am rechten Rand fischt. Damit ist die CSU in der Bayernwahl grade krachend gescheitert!
Wagenknecht versucht hier einen linksnationalistischen Flügel zu installieren. Sowas braucht kein Mensch!
Ebensowenig wie diesen Personenkult um Wagenknecht/ Lafontaine.



counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • Sapere aude!
Re:Linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“
« Antwort #76 am: 21:57:05 So. 21.Oktober 2018 »
Zitat
„Es geht nicht um die Nation“

Interview Sahra Wagenknecht im Gespräch mit Jakob Augstein über „Aufstehen“, „Unteilbar“ und die Wähler der AfD

Quelle: https://www.freitag.de/autoren/jaugstein/es-geht-nicht-um-die-nation
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1504
Re: Linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“
« Antwort #77 am: 16:10:58 Sa. 16.Februar 2019 »
Zitat
16.2.19
In zahlreichen Städten wollen heute die "Buntwesten" demonstrieren - nach dem Vorbild der französischen Gelbwesten. Ihre Themen seien vielfältig, sagte Initiator Ottopeter Flettner im Dlf - sie reichten von sozialer Gerechtigkeit bis zur Rüstungspolitik. "Wir sind mit bestimmten Umständen in unserem Land nicht mehr zufrieden."
Funktioniert so eine Protestbewegung wie die Gelbwesten in Frankreich auch in Deutschland? Jedenfalls soll es heute so etwas Ähnliches geben. Bundesweit sind heute in 40 Städten etwa Demonstrationen geplant von sogenannten bunten Westen, entstanden aus der linken Sammlungsbewegung Aufstehen heraus, die von der Linkenpolitikerin Sahra Wagenknecht mitbegründet worden ist. (...)
https://www.deutschlandfunk.de/initiator-der-buntwesten-proteste-es-ist-ein-gewisses.694.de.html?dram:article_id=441259

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re: Linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“
« Antwort #78 am: 13:01:11 So. 17.Februar 2019 »
Zitat
"Wir sind Viele. Wir sind vielfältig. Wir haben die Schnauze voll!": Unter diesem Motto sind am Sonnabend etwa 140 Menschen in der Hamburger Innenstadt auf die Straße gegangen. Ihr Erkennungszeichen: Bunte Westen. Veranstalter war die Sammlungsbewegung "Aufstehen" der Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht, die bundesweit zu Demonstrationen aufgerufen hatte.

Zitat
In Schwerin demonstrierten laut den Organisatoren rund 200 Teilnehmer friedlich, die Polizei sprach von 100 Menschen. In Kiel waren es etwa 60 Demonstranten.
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Buntwesten-demonstrieren-in-Hamburg-,buntwesten100.html

Soviel zu dem Versuch von "Aufstehen", als Trittbrettfahrer einen auf "gilets jaunes" zu machen.
Irgendwie peinlich das Ganze!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12652
  • Fischkopp
Re: Linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“
« Antwort #79 am: 13:33:16 So. 17.Februar 2019 »
Mir ist das mit der Trittbrettfahrerei fast egal. Schließlich haben sich auch im Arabischen Raum Leute Gelbwesten angezogen und mit vernünftigen Forderungen demonstriert. Und schlechte Demobeteiligung kennen wir auch. Kann passieren.

Ich hoffe, die Rechten sind mit der Trittbrettfahrerei nicht erfolgericher. Sie mischen in Stuttgart mit und rufen zu einem großen Gelbwestenprotest in Berlin auf.

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re: Linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“
« Antwort #80 am: 14:09:11 So. 17.Februar 2019 »
Naja, die gilets jaunes sind ja aus einer spontanen Situation heraus entstanden. Das kann man jetzt nicht mit einer geplanten Aktion versuchen nachzuahmen. Zumal es den Beigeschmack einer reinen Werbeaktion für "Aufstehen" hat.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • Sapere aude!
Re: Linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“
« Antwort #81 am: 14:30:32 So. 17.Februar 2019 »
Naja, ich finde es nicht schlecht, wenn "Aufstehen" bundesweit gegen Missstände im Land demonstriert. Wäre hier in N auch eine Demo gewesen, wäre ich hin gegangen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!