Wat Noch > Kampf gegen Armut? Krieg gegen die Armen!

2 Tote in Obdachlosenheim

(1/1)

Kuddel:

--- Zitat --- Hamburg
Zwei Leichen in Obdachlosenheim gefunden

In einer Hamburger Unterkunft für Wohnungslose sind zwei Tote gefunden worden. Offenbar lagen sie seit Tagen in ihrem Zimmer.

Der Hausmeister einer Obdachlosenunterkunft entdeckte die leblosen Körper in einem Zimmer der Einrichtung am Billbrookdeich im Südosten der Hansestadt.

Bei den Toten handelt es sich um zwei 58-jährige Deutsche, die gemeinsam ein Zimmer bewohnten. Der Hausmeister habe die von innen verschlossene Tür mit einem Zweitschlüssel geöffnet, um Wartungsarbeiten durchzuführen, und dann die Leichen entdeckt, sagte eine Polizeisprecherin.

"Unsere Ermittler haben keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung oder Suizid gefunden", so die Sprecherin weiter. Einer der Männer sei erst vor kurzem aus dem Krankenhaus entlassen worden und vermutlich früher als sein Bettnachbar gestorben.
--- Ende Zitat ---
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/hamburg-zwei-leichen-in-obdachlosenheim-gefunden-a-1203511.html

Zwei sterben in einem Zimmer?
Klingt recht merkwürdig...

Troll:
Egal durch was, es ist eine Tragödie, keiner wird trauern!

Tiefrot:
Die haben da schon Tage gelegen ?  :o
Wundert mich, das es nicht schon früher aufgefallen ist...
So kümmern die sich um die Leute !

[Sarkasmus:]
Über die Todesursache wird sich keiner auslassen,
waren ja keine irgendwie gearteten Geldsäcke.  :rolleyes:
[/Sarkasmus]

Kuddel:
Obdachlose haben (zurecht) Angst vor Coronainfektion in Obdachlosenheimen:


--- Zitat --- Fünfter toter Obdachloser in Hamburg
Mit den Kräften am Ende

Am Freitag starb wieder ein Obdachloser auf der Straße. Der Druck auf die Stadt, die Menschen einzeln unterzubringen, wächst.

Ein weiterer toter Obdachloser: Nachdem ab Silvester innerhalb von fünf Tagen vier Männer auf den Straßen Hamburgs gestorben waren, fand ein Passant am Freitagvormittag auf der Reeperbahn einen weiteren regungslos liegenden Obdachlosen. Ein Reanimationsversuch blieb erfolglos.

Die Häufung der Todesfälle sorgt vielerorts für Entsetzen. Straßensozialarbeiter:innen mahnen, dass immer mehr Obdachlose gegenwärtig mit ihren Kräften am Ende sind – und befürchten ein Anhalten der hohen Todeszahlen, wenn die Stadt nicht eingreift.

Zwar sind die Todesursachen in allen Fällen noch nicht endgültig geklärt, allerdings geht die Polizei in keinem der Fälle von Fremdverschulden aus. Obdachlosenunterstützer:innen sehen die derzeitige Häufung von Todesfällen als Folge der widrigen Umstände für Obdachlose in der Stadt.(...)
--- Ende Zitat ---
https://taz.de/Fuenfter-toter-Obdachloser-in-Hamburg/!5738612/

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln