Autor Thema: Spekulanten enteignen!  (Gelesen 6067 mal)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #30 am: 07:36:18 Fr. 08.Februar 2019 »
Looser
Ich glaub, du hast da ein o zuviel.  ;D
https://wortwuchs.net/schreibweise/looser-loser/

Huch, da muss ich wohl auf der O- Taste kurz eingenickt sein!  ???

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14739
  • Fischkopp
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #31 am: 14:40:24 Fr. 08.Februar 2019 »
Nein, es geht darum, wie man sich bessere und lebenswerte Verhältnisse vorstellt. (Völlig ungabhängig davon, wie die Gesetze oder die Machtverhältnisse aussehen.)
Der nächste Schritt ist der, sich zu überlegen, wie man das durchsetzt.
Wenn man bereits die Vorstellungen von einer besseren Welt kastriert, soll man sich nicht beklagen, wenn man nichts erreichst.
(1. Laut Lenin löst der deutsche Revolutionär erst einmal ein Bahnsteigticket, bevor er einen Bahnhof stürmt.
2. We don't want just one cake, we want the whole fucking bakery.)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #32 am: 15:17:40 Fr. 08.Februar 2019 »
In den 80ern war man auch mal deutlich weiter.
Da wurden dann einfach Häuser besetzt um sich Wohnraum anzueignen.
Seid dem ist das Klima aber deutlich weiter nach rechts gerückt und es ist kaum noch möglich ein besetztes Haus länger als 24 Stunden zu halten.
Daneben gibt es dann auch noch verschiedenste Wohnprojekte, die Wohneigentum käuflich erwerben und selbst verwalten, um eben die Spekulanten rauszuhalten.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14739
  • Fischkopp
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #33 am: 22:31:14 Fr. 08.Februar 2019 »
Seid dem ist das Klima aber deutlich weiter nach rechts gerückt

Wir sollten dieses Klima nicht hinnehmen und wieder einen frischen Wind von links in die Bude bringen.

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #34 am: 10:52:44 Sa. 09.Februar 2019 »
So sehe ich das auch!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1933
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #35 am: 12:00:32 Sa. 09.Februar 2019 »
Zitat
9.2.19
VONOVIA und Co. enteignen

Immer mehr Wohnungen werden zum Spekulationsobjekt. Die Mieten explodieren. Mieter*innen werden aus den Städten an den Rand vertrieben oder landen in der Wohnungs- oder sogar Obdachlosigkeit. Erfreulicherweise formiert sich dagegen bundesweit Widerstand. Die Forderung nach Enteignung der Immobilienkonzerne macht die Runde.

Von Ursel Beck, Stuttgart
(...)
https://www.sozialismus.info/2019/02/vonovia-und-co-enteignen/

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14739
  • Fischkopp
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #36 am: 18:55:58 Di. 26.Februar 2019 »
Zitat
Der Enteignungs-Code

Die Macher des Enteignungsvolksbegehrens rechnen mit Entschädigungskosten von 7,3 Milliarden Euro – Gegner hingegen kommen auf über 25 Milliarden.
http://www.taz.de/Volksbegehren-Deutsche-Wohnen/!5572562/

Tabaluga

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #37 am: 20:12:18 Di. 26.Februar 2019 »
Ich halte die Aktion von  Rouzbeh Taheri, als eine Farce und Bürgerverarschung auf SMS oder Email reagiert dieser Mann nicht - wie soll man eine Organsiation unterstützen wenn die nichtmal auf Anfragen Antworten - der Typ ist nur sauer auf die Mieterhöhung tut einen auf Widerstand und sammelt Spendengelder frustrierter Bürger ein um selbst sein Lebensstyl und die Mieterhöhung ausgleichen zu können.
Das ganze wurde deutlich als er mit einem Herren von der Linkspartei in einem Rathaus zu einem Bürgerforum eingeladen hat - die Linkspartei und Deutsche Wohnen ich glaube da war doch 2004 irgendwas oder ???

https://www.hintergrund.de/soziales/privatisierung/berlin-der-rot-rote-senat-fuettert-die-heuschrecken/


Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #38 am: 21:46:29 Di. 26.Februar 2019 »

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1933
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #39 am: 01:05:02 Mi. 27.Februar 2019 »


Was hat jetzt dieses sicherlich tolle Lied gegen Pegida mit "Spekulanten enteignen!" oder mit diesem Rouzbeh Taheri oder mit einem Artikel, der wohl ursprünglich auf www.wsws.org veröffentlicht wurde, zu tun? Verstehe den Zusammenhang noch nicht.

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #40 am: 09:27:32 Mi. 13.März 2019 »
Im der Maischberger-Sendung "Atacke auf die Reichen..." wo es auch um Enteignungen geht (Herr Prütz von "Deutsche Wohnen & Co. enteignen" war dabei, meinte die Frau, die wohl FDP nah ist und ein Familienunternehmen hat, dass es auch gefährlich sein könnte, wenn "Enteignungen" wieder leicht gemacht würden (also sinngemäß). Könnte da was Wahres dran sein? Andererseits kann sowieso schnell enteignet werden, wenn Stadt oder Staat was wollen.

Und ich finde: Bauen sollte schon sinnvoll von statten gehen. Denn, alles an Boden zu versiegelen kann es ja auch nicht sein. Und inzwischen kann ich mich sogar damit anfreunden, dass es die Überlegungen gibt, auf den Flachdächern von Aldi und Lidl Wohnungen drauf zu bauen. Also, bei mir vor Ort geschieht dbgl. leider noch nichts. Und auch eine gute Überlegung ist, die ich wo gehört habe: dass man Leerstand nutzt. Also auch leerstehende Bürotürme umbaut o.ä.

Apropos Leerstand: Die Linke hat einen Leerstandsmelder auf einer ihrer websites: https://www.leerstandsmelder.de/stuttgart

oder schlicht Leerstandsmelder.de

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13419
  • Waldkauz (8>
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #41 am: 10:05:01 Mi. 13.März 2019 »
Zitat
Andererseits kann sowieso schnell enteignet werden, wenn Stadt oder Staat was wollen.
Nein, siehe Art. 14 GG
https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_14.html

Zitat
Und inzwischen kann ich mich sogar damit anfreunden, dass es die Überlegungen gibt, auf den Flachdächern von Aldi und Lidl Wohnungen drauf zu bauen.
Eine Frage der Statik, die bei älteren Märkten wohl eher nicht gegeben ist.

Für mich ist vorrangig, das bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird. Wie das ar­chi­tek­to­nisch gelöst wird ist auch eine spannende Frage, die aber eher individuell auf die einzelnen Städte und Gemeinden abgestimmt werden muss.

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #42 am: 10:33:09 Mi. 13.März 2019 »
klar, bezahlbarer Wohnraum. Teures gibt es inzwischen genug. Das war in der Sendung von "Studio Friedmann" ja ganz interessant, wo es darum ging, dass es bei der CDU-CSU plötzlich um Wohnraumschaffung gehen soll, wobei die CDU ja schon soviele Jahre am regieren ist. Es wurde nicht zugelassen, weder von Friedmann noch von Gohlke, dass sich der CDU-Mann da herausredet.
Das Ergebnis der CDU-Regierung ist Wohnraummangel!

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #43 am: 10:58:23 Di. 19.März 2019 »
da kommt "Freude" auf:
Zitat
Deutsche Wohnen kauft fast 3000 Wohnungen in Ballungszentren
Berlin Die Deutsche Wohnen kauft in Ballungszentren in Hessen und Nordrhein-Westfalen fast 3000 weitere Immobilien. In der Rhein-Main-Region sowie in Köln und Düsseldorf erwirbt die Gesellschaft rund 2850 Wohnungen, wie das MDax-Unternehmen am Montag in Berlin mitteilte. Zudem sollen 100 Gewerbeobjekte übernommen werden. Der Kaufpreis belaufe sich auf insgesamt 685 Millionen Euro. Finanziert werden soll die Transaktion mit vorhandenen Mitteln und geplanten Veräußerungen von Immobilien. Zunächst werden jährlich Nettokaltmieten in Höhe von rund 22 Millionen Euro erwartet.
https://www.wz.de/nrw/deutsche-wohnen-kauft-fast-3000-wohnungen-in-ballungszentren_aid-37524405

@Rudolf Rocker: eine Lösung in Bremen kann jetzt wohl umgesetzt werden:
inzwischen ist es wohl tatsächlich so, dass die Stadt ein ehemaliges Bundeswehrhochhaus in Bremen an die Gewoba verkauft hat um bezahlbaren Wohnraum zuschaffen, Architekten sollen noch befragt werden und der Artikel den ich verlinke ist älter, aber ich vernahm die Meldung dieser Tagung via TV.
Zitat
Erst Kreiswehrersatzamt, zuletzt Flüchtlingsunterkunft - nun soll das Bundeswehrhochhaus eine Perspektive als Wohnimmobilie bekommen. Der Weg für den Verkauf an die Gewoba ist frei.
https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-bundeswehrhochhaus-vor-dem-verkauf-_arid,1744073.html
ein Jahr soll das Hochhaus leer gestanden haben davor - hätte man da nicht schneller reagieren können?

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14739
  • Fischkopp
Re: Spekulanten enteignen!
« Antwort #44 am: 08:16:44 Mi. 27.März 2019 »
Zitat
Deutsche Wohnen
Berliner Großvermieter vermeldet Rekordgewinn - und will die Mieten weiter erhöhen

Ein Volksbegehren fordert die Enteignung...
https://www.stern.de/wirtschaft/immobilien/deutsche-wohnen--berliner-grossvermieter-vermeldet-rekordgewinn-8639126.html