Neuigkeiten + Diskussion > (Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen

Rechte im öffentlichen Dienst - Der Matsch in den Institutionen

<< < (3/37) > >>

Rudolf Rocker:

--- Zitat ---Bei der hessischen Polizei gibt es offenbar weitere rechtsextreme Verdachtsfälle. Laut Medienberichten wird auch außerhalb von Frankfurt ermittelt. Als Reaktion fordern die Grünen unabhängige Polizeibeauftragte.
--- Ende Zitat ---
https://www.tagesschau.de/inland/polizeinetzwerk-101.html

Kuddel:

counselor:

--- Zitat ---Enthüllungen - Nicht nur in Frankfurt: Faschistische Netzwerke bei der Polizei

Am 2. August dieses Jahres erstattete die Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz Anzeige gegen Unbekannt: Sie hatte ein Fax einer Organisation „NSU 2.0“ erhalten. Darin wurde ihr angedroht, ihre Tochter zu „schlachten“ - als Vergeltung für ein Zwangsgeld von 10.000 Euro, das sie wegen der unrechtmäßigen Abschiebung von Sami A. eingefordert hatte.
--- Ende Zitat ---

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw51/nicht-nur-in-frankfurt-faschistische-netzwerke-bei-der-polizei

Fritz Linow:

--- Zitat ---Rechte Netzwerke in der Polizei lassen sich "flächendeckend in der Bundesrepublik finden."

Seit einigen Tagen reden Medien und Politik über den mittlerweile weit über Frankfurt reichenden Polizeiskandal. Rechte PolizistInnen hatten sich selber NSU 2.0 genannt und eine bekannte Rechtsanwältin, Seda Basay-Yildiz, die auch Nebenkläger im NSU verfahren vertreten hat, bedroht. Man werde ihrer Tochter schlachten. Im Schreiben standen der Name der Tochter und die Privatadresse. In einer Whatsapp-Gruppe hatten sich mindestens 6 PolizistInnen rechtsextreme, rassistische Nachrichten und Hitler Bilder zugeschickt. Mittlerweile werden euch aus anderen Städten Fälle genannt in denen sich Polizisten rechtsextrem betätigen, auch von Verbindungen in die Reichsbürgerszene, geht sogar der hessische Innenminister aus. Wir haben über das Thema mit Thomas Wüppesahl, Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kritischen Polizistinnen und Polizisten gesprochen. Er ist schon vor 18 Jahren auf rechte Aktivitäten in der Polizei eingegangen. Er kündigt im Interview auch das Auffliegen weiterer Verbindungen zwischen rechten Netzwerken in der Bundeswehr und der Polizei an und stellt auch die niedrige Aufklärungsquote von Brandanschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte in den Zusammenhang mit der rechten Einstellung vieler PolizistInnen.
--- Ende Zitat ---
https://rdl.de/beitrag/rechte-netzwerke-der-polizei-lassen-sich-fl-chendeckend-der-bundesrepublik-finden

counselor:

--- Zitat ---Rechtsextreme in der Polizei - „Wir haben ein strukturelles Problem in unseren Sicherheitsbehörden“

Bei der Vielzahl der rechtsextremistischen Vorfälle in Sicherheitsbehörden zeichne sich ein deutliches Muster ab, sagte der Publizist und NSU-Experte Tanjev Schultz im Dlf. Politik und Behördenchefs hätten bisher wenig Interesse daran gezeigt, dieses Problem zu erkennen und anzugehen.
--- Ende Zitat ---

Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/rechtsextreme-in-der-polizei-wir-haben-ein-strukturelles.694.de.html?dram%3Aarticle_id=436518

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln