Autor Thema: Kommt bald ein Maulkorb für Betriebsräte?  (Gelesen 893 mal)

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4973
Kommt bald ein Maulkorb für Betriebsräte?
« am: 21:12:02 Di. 25.September 2018 »
Zitat
Kommt bald ein Maulkorb für Betriebsräte?

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) befürchtet, dass das geplante Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen die Arbeit der Betriebsräte erschwert und Arbeitnehmer kriminalisiert, die auf Misstände aufmerksam machen. Das Gesetz drohe zum »Maulkorb für Beschäftigte und ihre Interessenvertreter« zu werden – so DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach in der »Frankfurter Rundschau«.

[...]
Das Problem beginnt für Annelie Buntenbach, Mitglied im DGB-Bundesvorstand, schon damit, dass praktisch Unternehmer und Manager allein entscheiden, was in ihrem Unternehmen oder Betrieb als Geschäftsgeheimnis gelten soll. Geheimnis könnten, so Buntenbach in einem Beitrag in der Frankfurter Rundschau, auch »eine Software zur Manipulation von Abgasen« oder »Informationen über eine geplante Entlassung oder Werkschließung« sein, oder sogar individuelle Fachkenntnisse der Arbeitnehmer.

Bisher sei die Geheimhaltung durch die Verschwiegenheitspflichten von Betriebsräten, Personalräten und Aufsichtsratsmitgliedern sichergestellt gewesen. Diese Pflichten sind in den gleichen Gesetzen geregelt, die auch den Betriebs- und Personalräten ihre Informations- und Unterrichtungsrechte garantieren. Das geplante GeschGehG setze das Gleichgewicht aufs Spiel und sei »eine Rolle rückwärts in vorindustrielle Zeiten«, in denen der »der Patriarch« (d. h. der Unternehmensinhaber) allein über die Geheimhaltung entschieden habe.
https://www.bund-verlag.de/betriebsrat/aktuellesbr~Gef%C3%A4hrdet-das-Gesch%C3%A4ftsgeheimnis-Gesetz-die-Betriebsratsarbeit-~

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3989
Lass Dich nicht verhartzen !