Autor Thema: Möbel Höffner & Möbel Finke  (Gelesen 3074 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12295
  • Fischkopp
Re:Möbel Höffner & Möbel Finke
« Antwort #15 am: 20:11:18 Mo. 05.November 2018 »
Was soll dieser angesäuerte Ton!?!

dejavu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 969
Re:Möbel Höffner & Möbel Finke
« Antwort #16 am: 20:46:01 Mo. 05.November 2018 »
Ich finde den Ton schon recht böse. Du kannst meine Beiträge auch gerne löschen. Ist mir im grunde Wurst.
Das mit der Mail-Adresse ist doch gerade wieder ein typisches Beispiel:
Ich lese davon das es eine gibt, probier aus, geht nicht. Ok, mir kommt jetzt in den Sinn das sowas recht nützlich sein kann. Ob es das ist oder nicht kann dahingestellt bleiben. Entwickle ich jetzt irgendeine Initiative, so etwa nach dem Motto die alte Adresse geht nicht mehr, ich finde die Idee gut, hier ist eine neue? Nö. wozu auch.
Leiharbeit und Werkvertragsmißbrauch verbieten! Weg mit dem Dreck!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1430
Re:Möbel Höffner & Möbel Finke
« Antwort #17 am: 20:48:39 Mo. 05.November 2018 »
Alle 330 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz
Das ist scheiße. Krieger lügt den Leuten in Kiel in Zusammenhang mit Finke/Paderborn gerade ebenso die Hucke voll:
Zitat
Unternehmer Krieger erklärte aber jetzt, für 2019 bundesweit alle anstehenden Investitionen aus wirtschaftlichen Erwägungen verschieben zu müssen. Hintergrund ist die derzeitige Übernahme der Finke-Möbelhäuser in Paderborn mit etwa 1600 Mitarbeitern durch Höffner: „Weitere Investitionen schaffen wir nicht.“ Das hat auch Folgen für die 60 Millionen Euro teure Ansiedlung in Kiel.  Möbel Kraft sei ein solides Unternehmen mit sehr gutem Service, doch der Onlinehandel gehöre zu den Stärken von Höffner, erklärt der Unternehmer: „Wir stecken mehrere 100 Millionen Euro in den Internethandel. Ein Pfund für die Zukunft. Aber solche hohen Investitionen kann nur Höffner stemmen.“
http://www.kn-online.de/Kiel/Moebelhaus-Hoeffner-baut-in-Kiel-erst-ab-2020

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2454
Re:Möbel Höffner & Möbel Finke
« Antwort #18 am: 13:23:03 Mi. 07.November 2018 »
Dies ist das Forum der Ausgebeuteten.
Es dient dazu, den Ausgebeuteten die Möglichkeit zu geben sich auch anonym miteinander auszutauschen, weil offene Kritik in der heutigen Arbeitswelt ein Risiko für den Einzelnen bedeuten kann.

Nicht jeder ist kampferfahren. Bei den ersten Gehversuchen einer Gegenwehr sollten Unbeholfenheit und eventuelle Fehler kein Problem sein. Dazu gibt es die Möglichkeit des Austauschs.

Ich hoffe, weitere Beschäftigte von Möbel Höffner & Möbel Finke lesen mit. Es wäre schön, hier weitere Meldungen und Meinungen zu lesen.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3871
  • Sapere aude!
Re:Möbel Höffner & Möbel Finke
« Antwort #19 am: 18:47:58 Mi. 07.November 2018 »
@BaldHoeffi,

ihr müßt euch klar werden, was ihr wollt: Arbeitsplätze erhalten (also Streik mit diesem Ziel) oder Arbeitslosigkeit (möglicherweise mit Abfindung).
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12295
  • Fischkopp
Re:Möbel Höffner & Möbel Finke
« Antwort #20 am: 19:04:59 Mi. 07.November 2018 »
Jede Form von Protest, selbst niederschwelliger, wie Leserbriefe an die lokale Zeitung, Flugblätter, Beschäftigte mit einem Transparent vor einem Möbelladen, haben Einfluß auf die Höhe der Abfindung.

Und mit einer Arbeitsniederlegung kann man sicherlich mehr erreichen!

Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt!

BaldHoeffi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re:Möbel Höffner & Möbel Finke
« Antwort #21 am: 17:43:49 Mi. 12.Dezember 2018 »
Kurzes Update von einem Resignierten...

Die anderen Filialen haben inzwischen mit Höffner Sozialpläne abgeschlossen...Personalabbau um 20%,, neue Arbeitsverträge am Mindestlohn, wer geht bekommt 0,3 Brutoogehälter je Jahr der Betriebszugehörigkeit...es ist ja kein Geld da in den Zerschlagenen und neu gegründeten Unternehmen, die übrigens vorher alle ganz ok dargestanden haben sollen. Eine Schweinerei, so das Kapital abzuziehen, aber rechtlich wohl vollkommen ok.
In Paderborn warten wir darauf, das der Betriebsrat die Verhandlungen abschließt und dann wird es auch für uns alle hier die Kündigung geben. Ich bin echt bedient, da kommt so ein erfolgreiche Megakonzern und macht einfach alles platt.

Jahrelang haben wir uns den Arsch aufgerissen, der alte Finke reibt sich die Hände in seinen Villen auf Mallorca und Paderborn und wir sind die Deppen, die sich jetzt einen neuen Job suche können nach all den Jahren! Wenn ich die Höffner-Werbung höre könnte ich kotzen. Die Höffner Chefs Familie Krieger sind einfach nur asoziale Ausbeuter.

Ich wünsche mir, dass die Politik irgendwann mal eingreift, damit so Buden wie Höffner und XXXLutz mit den Leuten nicht mehr machen können was sie wollen und mit Armutsgehältern generationen von Sozialhilfeaufstockern ausbilden. Jetzt und in der Rente.

Sorry fürs auskotzen, bin halt so gefrustet.
Gruß BaldArbeitslos

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1430
Re:Möbel Höffner & Möbel Finke
« Antwort #22 am: 17:53:19 Mi. 12.Dezember 2018 »
Danke für das Update.

Der Krieger hat wohl neulich in Kiel auch die Hucke vollgelogen wie sonstwas:
https://fraktion.linke-kiel.de/2018/12/07/moebel-hoeffner-noch-weitere-7-jahre-bis-zu-schlechten-arbeitsplaetzen/

Zitat
Ich wünsche mir, dass die Politik irgendwann mal eingreift, damit so Buden wie Höffner und XXXLutz mit den Leuten nicht mehr machen können was sie wollen...

Ob die Politik das alleine vermag?

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3871
  • Sapere aude!
Re:Möbel Höffner & Möbel Finke
« Antwort #23 am: 21:49:25 Sa. 22.Dezember 2018 »
Zitat
Münster - ver.di warnt vor neuen Arbeitsverträgen bei Möbelhaus Finke

In Münster-Nienberge wurde das Möbelhaus Finke am 1. November 2018 von der Krieger Handel AG SE („Möbel Höffner") übernommen. Nun sollen die rund 180 Beschäftigten neue Arbeitsverträge bekommen.

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw51/neue-arbeitsvertraege-bei-moebelhaus-finke-ver-di-raet-den-beschaeftigten-ab-zu-unterschreiben
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!