Handel & Dienstleistung > Handel, Banken & Versicherungen

Möbel Höffner & Möbel Finke

<< < (5/6) > >>

Kuddel:
Jede Form von Protest, selbst niederschwelliger, wie Leserbriefe an die lokale Zeitung, Flugblätter, Beschäftigte mit einem Transparent vor einem Möbelladen, haben Einfluß auf die Höhe der Abfindung.

Und mit einer Arbeitsniederlegung kann man sicherlich mehr erreichen!

Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt!

BaldHoeffi:
Kurzes Update von einem Resignierten...

Die anderen Filialen haben inzwischen mit Höffner Sozialpläne abgeschlossen...Personalabbau um 20%,, neue Arbeitsverträge am Mindestlohn, wer geht bekommt 0,3 Brutoogehälter je Jahr der Betriebszugehörigkeit...es ist ja kein Geld da in den Zerschlagenen und neu gegründeten Unternehmen, die übrigens vorher alle ganz ok dargestanden haben sollen. Eine Schweinerei, so das Kapital abzuziehen, aber rechtlich wohl vollkommen ok.
In Paderborn warten wir darauf, das der Betriebsrat die Verhandlungen abschließt und dann wird es auch für uns alle hier die Kündigung geben. Ich bin echt bedient, da kommt so ein erfolgreiche Megakonzern und macht einfach alles platt.

Jahrelang haben wir uns den Arsch aufgerissen, der alte Finke reibt sich die Hände in seinen Villen auf Mallorca und Paderborn und wir sind die Deppen, die sich jetzt einen neuen Job suche können nach all den Jahren! Wenn ich die Höffner-Werbung höre könnte ich kotzen. Die Höffner Chefs Familie Krieger sind einfach nur asoziale Ausbeuter.

Ich wünsche mir, dass die Politik irgendwann mal eingreift, damit so Buden wie Höffner und XXXLutz mit den Leuten nicht mehr machen können was sie wollen und mit Armutsgehältern generationen von Sozialhilfeaufstockern ausbilden. Jetzt und in der Rente.

Sorry fürs auskotzen, bin halt so gefrustet.
Gruß BaldArbeitslos

Fritz Linow:
Danke für das Update.

Der Krieger hat wohl neulich in Kiel auch die Hucke vollgelogen wie sonstwas:
https://fraktion.linke-kiel.de/2018/12/07/moebel-hoeffner-noch-weitere-7-jahre-bis-zu-schlechten-arbeitsplaetzen/


--- Zitat ---Ich wünsche mir, dass die Politik irgendwann mal eingreift, damit so Buden wie Höffner und XXXLutz mit den Leuten nicht mehr machen können was sie wollen...
--- Ende Zitat ---

Ob die Politik das alleine vermag?

counselor:

--- Zitat ---Münster - ver.di warnt vor neuen Arbeitsverträgen bei Möbelhaus Finke

In Münster-Nienberge wurde das Möbelhaus Finke am 1. November 2018 von der Krieger Handel AG SE („Möbel Höffner") übernommen. Nun sollen die rund 180 Beschäftigten neue Arbeitsverträge bekommen.
--- Ende Zitat ---

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw51/neue-arbeitsvertraege-bei-moebelhaus-finke-ver-di-raet-den-beschaeftigten-ab-zu-unterschreiben

BaldHoeffi:
Und hallo in die Runde von JetztArbeitslos,

noch ein (letztes) Update.
Ich bin inzwischen noch immer in einer Transfergesellschaft, weil mein Arbeitsplatz ja abgerissen wurde. es lohnt sich nicht in Paderborn Möbel zu verkaufen und so bin ich zusammen mit geschätzt 400 anderen gekündigt und in eine Transfergesellschaft gepackt worden.

Inzwischen ist dem Krieger, dem alten Sozi und seiner Tochter eingefallen, dass sich in Paderborn doch das Möbelverkaufen lohnt und er baut ein neues Möbelhaus und schaltet jetzt Werbung, dass es Verkäufer und Sachbearbeiter sucht, bestimmt auch mich...Echt sozial der Höffner-Kurt.

Ich könnte jedesmal kotzen, wenn ich irgendetwas von Höffner sehe. Fall Interesse besteht...ich habe eine Kopie eines einigermaßen aktuellen Arbeitsvertrag von Skonto, den ich zur verfügung stellen könnte. Freude kommt dabei aber nicht auf. Der Kurti schafft in Paderborn 300 neue Niedriglohnarbeitsplätze damit er sich noch nen zweiten Hubschrauber kaufen kann  ;D
Und die Kollegen von der CDU und FDP sind schon in Feierstimmung zur Neueröffnung, besonders der Bürgermeister. Nur große Worte und als die Presse sich nicht mehr interessiert hat, hat es ihn auch nicht mehr interessiert. Naja,, sind ja bald wahlen, vielleicht fehlen ihm dann ein paar Stimmen.

Gruss BaldDochNichtHöffiSondernIrgendwas

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln