Autor Thema: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause  (Gelesen 2688 mal)

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3243
  • Polarlicht
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #30 am: 17:24:56 Do. 03.Januar 2019 »
Es geht aber nicht, daß man sich was als richtigen Weg ausdenkt, und dann sauer wird, wenn die Menschen diesen Weg nicht gehen wollen.

Eine Änderung der Verhältnisse ist nur dann möglich, wenn die Betroffenen anfangen sich gegen die Verhältnisse zu regen. Es ist nunmal so, daß ein Teil der Ausgebeuteten ängstlich, feige oder auch dumm ist. Es ist sicherlich nicht leicht, sich zu überlegen, wie man auch diese Leute mit ins Boot kriegt. Man muß aber auch hinnehmen, daß es hartnäckige und hoffnungslose Fälle gibt.

Gut gesagt. Kenne selbst Menschen, deren dauerrenovierender (jahrelang) Vermieter "Vonnovia" heist.

Die können sich einen Umzug oft nicht leisten und manche sind mit Gegenwehr schlicht überfordert. Viele sind vom Leben nicht gerade gut behandelt worden.

Hut ab vor der Aktion mit den Anti-Vonovia Flyern, Aufklärung tut not.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12273
  • Fischkopp
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #31 am: 17:39:08 Do. 03.Januar 2019 »
Aktion mit den Anti-Vonovia Flyern, Aufklärung tut not.

Wird fortgesetzt!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1424
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #32 am: 17:57:20 Fr. 04.Januar 2019 »
Auch wer als Eigentümer seine Wohnung von Vonovia verwalten lässt, wird nach Strich und Faden beschissen:
Zitat
Bis zu 40 Millionen Euro könnte die Fassadenerneuerung der fünf Neuselsbrunner Hochhäuser kosten. Davon geht Rechtsanwalt Klaus Kratzer aus, der inzwischen rund 220 betroffene Eigentümer und Mieter vertritt. Er sagt: An der Fassade habe zu keinem Zeitpunkt akute Brandgefahr bestanden.
(…)
Die Hausverwaltung, die Vonovia Immobilien Treuhand, habe "die Eigentümer getäuscht" und nur so den Mehrheitsbeschluss am 29. Oktober erwirkt, die Fassadendämmung im Hauruck-Verfahren ohne weitere Prüfungen abzureißen.
(…)
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/anwalt-brandgefahr-in-neuselsbrunn-nur-vorgetauscht-1.8462456

Skrupellos:
Zitat
5.1.19
Bielefelder Mieter erlebt den absoluten Albtraum

Gericht: Obwohl er Angst hat, seine Wohnung zu verlieren, liefert sich ein Hartz-4-Empfänger seit Monaten einen Rechtsstreit mit der Vonovia. Die kündigt ihm gleich zwei Mal, ohne davon zu wissen

(...)
Trotz seines Siegs vor Gericht bleibt Michael G. ein Einzelkämpfer. "Ich habe einen Aushang gemacht, aber niemand, der sich wehren will, hat sich gemeldet."
(...)
Deshalb empfiehlt G.: "Mieter sollten die Abrechnungen besser gründlich überprüfen. Dann haben sie sehr gute Chancen." Und er glaubt auch: "Wenn sich mehrere Mieter zusammentun und gemeinsam einen Gutachter einschalten, raubt das vielleicht nicht ganz so viel Kraft." Denn wer allein gegen die Vonovia kämpfe, der brauche Nerven wie Drahtseile. "Im Nachhinein hätte ich besser eine Feststellungsklage eingereicht. Dann hätte man mir eher antworten müssen. Das hätte viel Stress erspart."
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22341828_Bielefelder-Mieter-erlebt-den-absoluten-Albtraum.html

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1424
Re:Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #33 am: 19:29:05 Fr. 04.Januar 2019 »
Ich bin Netzmässig grad ein bischen eingeschränkt, gibt's irgendwo ne Abrechnung von denen im Netz?

Auf Fratzenbuch gibt es einige in der öffentlichen Gruppe Mieter contra Vonovia (Annington):
https://de-de.facebook.com/groups/238576779597304/

Muss man ein wenig runterscrollen.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12273
  • Fischkopp
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #34 am: 16:14:35 Di. 08.Januar 2019 »
Beim Verteilen von Anti-Vonovia-Flyern stößt man nicht nur auf großes Interesse, sondern auf eine offene Wut der Mieter.

Sie sind wohl auch deshalb mutiger geworden, weil sie von den Mieterprotesten im ganzen Bundesgebiet erfahren haben. Vonovia hat im Moment auch keine sonderlich gute Presse:

Zitat
Vonovia lässt Mietwohnung in Ostfildern räumen
Herzlose Vorgehensweise
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.vonovia-laesst-mietwohnung-in-ostfildern-raeumen-herzlose-vorgehensweise.9feac779-1887-4d6d-8de6-eab5c189e5a8.html

Zitat
Riesen-Wut auf die Vonovia
https://www.mopo.de/hamburg/riesen-wut-auf-die-vonovia-arbeitet-der-vermieter-in-hamburg-mit-miesen-tricks--31716656

Zitat
Vonovia kündigt Sanierungen und höhere Mieten an
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/heidenheim/vonovia-kuendigt-haussanierungen-an_-aber-auch-hoeherer-mieten-28819582.html

Zitat
Bielefelder Mieter erlebt den absoluten Albtraum

Gericht: Obwohl er Angst hat, seine Wohnung zu verlieren, liefert sich ein Hartz-4-Empfänger seit Monaten einen Rechtsstreit mit der Vonovia. Die kündigt ihm gleich zwei Mal, ohne davon zu wissen
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22341828_Bielefelder-Mieter-erlebt-den-absoluten-Albtraum.html

Zitat
Defekte Heizung:
Mieter frieren immer noch
https://www.schwaebische.de/landkreis/alb-donau-kreis/ulm_artikel,-defekte-heizung-mieter-frieren-immer-noch-_arid,10989573.html

Zitat
Schwere Vorwürfe gegen den Großvermieter Vonovia:
Initiativen wie der Mieterverein kritisieren Kostenexplosionen bei der Nebenkostenabrechnung und steigende Mieten.
http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Kostenexplosion-bei-Vonovia-Grossvermieter-bestreitet-Vorwuerfe

Zitat
Vonovia:
Reparaturkosten auf Mieter abgewälzt?
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Vonovia-Reparaturkosten-auf-Mieter-abgewaelzt,vonovia110.html

Zitat
Anwalt: Brandgefahr in Neuselsbrunn nur vorgetäuscht

NÜRNBERG - Bis zu 40 Millionen Euro könnte die Fassadenerneuerung der fünf Neuselsbrunner Hochhäuser kosten. Davon geht Rechtsanwalt Klaus Kratzer aus, der inzwischen rund 220 betroffene Eigentümer und Mieter vertritt. Er sagt: An der Fassade habe zu keinem Zeitpunkt akute Brandgefahr bestanden.
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/anwalt-brandgefahr-in-neuselsbrunn-nur-vorgetauscht-1.8462456

Zitat
So schlecht ist der Service bei Wohnungskonzernen
Eine aktuelle Service-Studie zeigt, dass große Wohnungsunternehmen ihre Mieter häufig wie lästige Bittsteller behandeln.
https://www.stern.de/wirtschaft/immobilien/vonovia-und-co--so-schlecht-ist-der-mieter-service-bei-wohnungskonzernen-8516264.html

Zitat
Linke werfen Vonovia systematische Schummelei vor

Die Linken im Stadtrat werfen dem Großvermieter Vonovia vor, die Kunden systematisch mit überhöhten Betriebskostenabrechnungen und falschen Mieterhöhungen zu belasten.
http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Linke-werfen-Vonovia-systematische-Schummelei-vor

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6534
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #35 am: 14:17:17 Mi. 16.Januar 2019 »
7 min Video: Die VONOVIA-Masche: So werden versteckt Mieten erhöht!

https://www.youtube.com/watch?v=y6dwmAyyjWY
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3859
  • Sapere aude!
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #36 am: 17:01:08 Mi. 16.Januar 2019 »
Die Hochhäuser in Neuselsbrunn stehen zur Zeit eingerüstet und ohne Fassadendämmung in der Gegend rum. Bin mal gespannt, wie die Sache ausgeht.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1424
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #37 am: 20:47:31 Mi. 16.Januar 2019 »
Zitat
16.1.19
Kieler Mieter hadern mit Betriebskosten

20 bis 30 Besucher waren erwartet worden, ungefähr 80 kamen tatsächlich. Aus Sicht der Aktiven vom Bündnis für bezahlbaren Wohnraum spricht das dafür, dass auch in Kiel viele Mieter ein Problem mit der Wohnungsgesellschaft Vonovia haben. Argwohn wecken insbesondere die Betriebskostenabrechnungen.



Nachdem im Jahr 2015 in Friedrichsort ein Komplex mit 120 Einheiten der Wohnungsgesellschaft Sr. Georg von der Vonovia übernommen wurde, staunten die Mieter nicht schlecht: Von 10.400 auf fast 22.000 Euro im Jahr stiegen die Ausgaben für Versicherungen, für den Hausmeister wurden statt 250 mehr als 14.000 Euro veranschlagt, die Kosten für Hausreinigung vervierfachten sich auf mehr als 4600 Euro. In Gaarden ist derweil ein Mieter der Verzweiflung nahe, weil er für seinen Ein-Personen-Haushalt 320 Kubikmeter Wasser im Jahr verbraucht haben soll – mithin das Achtfache des Durchschnittsverbrauchs eines Singles. Fast allein aufgrund dessen haben sich die Vorauszahlungen auf die Betriebskosten um 110 Euro im Monat erhöht. Die Reklamation des Gaardeners läuft schon seit fast einem Jahr, „aber die reagieren einfach nicht“, klagt er.

Nach der Eingangsbestätigung passiert lange nichts

Weit weniger gravierend sind andere mögliche Unstimmigkeiten, die am Dienstagabend in der Räucherei moniert wurden. Mal geht es um unterschiedliche Kosten für die Prüfung der Rauchmelder in exakt gleich großen Wohnungen, mal um zu hoch erscheinende Posten für Gartenarbeiten und ähnliche Dinge. Durchweg gibt es dabei Kritik am Beschwerdemanagement der Vonovia. Auf einen Widerspruch folge zwar prompt eine Eingangsbestätigung, danach passiere aber sehr lange überhaupt nichts.

Kieler Bündnis: Da steckt System dahinter

Dass System dahinter steckt, vermutet Andreas Meyer vom Kieler Bündnis für bezahlbaren Wohnraum. Die Betriebskosten seien die „größte Gewinnmaschine“ des Unternehmens, das bundesweit knapp 400.000 und in Kiel ungefähr 11.000 Wohnungen besitzt. Meyer zitierte den immer wieder erhobenen Vorwurf, wonach die Vonovia sehr häufig eigenes Personal zur Reinigung, Objektbetreuung und für handwerkliche Arbeiten einsetze, um dafür den Mietern überhöhte Ausgaben in Rechnung zu stellen. Bei Nachprüfungen in anderen Städten hätten sich erwiesenermaßen Tagessätze von 900 bis 1000 Euro für Hausmeister ergeben, betonte Meyer.

Vonovia-Sprecher weist Verdächtigungen zurück

Nils Bartels von der Vonovia in Kiel weist solche Verdächtigungen jedoch zurück. Bei Dienstleistungen an Gebäuden werde fürs eigene Personal nicht mehr berechnet, als fremde Firmen nehmen würden, versichert er: „Das muss ja gerichtsfest sein.“ Zudem sei die Vonovia nach der zuletzt laut gewordenen Kritik „sehr sensibilisiert“ fürs Thema Betriebskostenabrechnungen, könne Fehler aber „leider nicht immer vermeiden“. Andererseits betrage die Reklamationsquote für diesen Bereich in Kiel weniger als zwei Prozent und bewege sich damit auf einem Niveau wie bei allen anderen Wohnungsgesellschaften auch.

Ein weiteres Mietertreffen gibt es am Dienstag, 22. Januar, um 19 Uhr in der Galerie „OnSpace“, Iltisstraße 10 (Ecke Medusastraße).
http://www.kn-online.de/Kiel/Diskussion-ueber-Vonovia-Kieler-Mieter-hadern-mit-Betriebskosten

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13354
  • Waldkauz (8>
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #38 am: 10:07:46 Do. 17.Januar 2019 »
Mal ein Tipp: Der Vermieter ist zu wirtschaftlichem Verhalten verpflichtet. Wenn jetzt plötzlich die Kosten für Hauswart, Gartenpflege etc. exorbitant in die Höhe schnellen ist das unwirtschaftlich.
Da sollte man sich dringend Rat beim Mieterbund holen und schleunigst gegen die Betriebskostenabrechnung vorgehen!
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4894
  • Panzerknacker - aaahhhhhh !
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #39 am: 16:11:45 Do. 17.Januar 2019 »
Mal ein Tipp: Der Vermieter ist zu wirtschaftlichem Verhalten verpflichtet. Wenn jetzt plötzlich die Kosten für Hauswart, Gartenpflege etc. exorbitant in die Höhe schnellen ist das unwirtschaftlich.
---> § 556 Abs. 3+4 BGB

Da sollte man sich dringend Rat beim Mieterbund holen und schleunigst gegen die Betriebskostenabrechnung vorgehen!
Auf jeden Fall.
Und die Nachbarn gleich mit dazu animieren.

Je mehr Leute sich juristich dagegen wehren, umso höher sind die Kosten bei Vonovia. Irgendwann rechnen sich solche Betrügereien dann nicht mehr.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3859
  • Sapere aude!
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #40 am: 18:07:13 Do. 17.Januar 2019 »
Zitat
Kälte und Schimmel: Neuselsbrunner Demo gegen die Stadt

"Wir lassen uns das von Stadt und Vonovia nicht gefallen" - 16.01.2019 20:49 Uhr

NÜRNBERG - Die als brennbar eingestuften Fassaden der Neuselsbrunner Hochhäuser sind mittlerweile entfernt. Doch nun fangen die Probleme der Eigentümer erst richtig an. Bei einer Demonstration in der Innenstadt rechneten sie mit Stadt und Hausverwaltung ab.

Quelle: http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/kalte-und-schimmel-neuselsbrunner-demo-gegen-die-stadt-1.8507797
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13354
  • Waldkauz (8>
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #41 am: 21:46:58 Do. 17.Januar 2019 »
Zitat
Je mehr Leute sich juristich dagegen wehren, umso höher sind die Kosten bei Vonovia. Irgendwann rechnen sich solche Betrügereien dann nicht mehr.
Eben! Und es ist ja auch nicht auf Vonovia beschränkt. Unsere Hausverwaltung zieht auch grade so eine Scheiße durch, in dem sie den Hauswart nicht mehr durch eine Fremdfirma bestellt, sondern selber einen einstellt. Der kostet wundersamerweise 900 € mehr pro Jahr und Wohnanlage!
Meine Anwältin beim DMB hält das für Betrug.
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12273
  • Fischkopp
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #42 am: 10:03:58 Fr. 18.Januar 2019 »
Da sollte man sich dringend Rat beim Mieterbund holen und schleunigst gegen die Betriebskostenabrechnung vorgehen!

Das ist zwar alles richtig, doch kratzt es nur an der Oberfläche des Problems. Jeder Einspruch und jedes juristische Vorgehen gegen den Schweinekonzern ist natürlich gut und schmälert dessen Gewinnspanne um eine winzige Summe, doch das wird den Spekulanten nicht davon abhalten, die Mieter so and anders weiter zu melken. All die, die keine Einsprüche einlegen (weil sie kaum Deutsch sprechen, alt und krank sind, unsicher und wenig kämpferisch, etc.) zahlen die überhöhten Mehrkosten weiter.

Das ist das, was ich bisher auch stets an der Erwerbslosenarbeit kritisiert habe: Den juristischen Weg kann man aus einer Position der Schwäche zwar gehen, doch man wird damit nur dem Einzelnen helfen und niemals das ganze ungerechte Prinzip beenden. Man erzieht sich damit letztendlich nur den braven Staatsbürger, der an Recht und Gesetz glaubt. Ich glaube nicht daran. Ich glaube, daß die Justiz dazu existiert, um uns in Schach zu halten, um uns zu verfolgen und notfalls in den Knast zu stecken, wenn wir in diesem Ausbeutungssystem nicht richtig "funktioneren".

Deshalb fällt es mir schwer, Leute aufzurufen, "den Rechtsweg" zu gehen. Ich halte es für wichtiger, daß die Betroffenen zusammenfinden, sich selbst organisieren und lernen aktiv und gemeinsam gegen die Mißstände vorzugehen. Wenn wir andere Zustände oder eine bessere Gesellschaft wollen, so wird es nur darüber möglich sein, daß die Menschen zusammenkommen und in einem kollektiven Kampf für andere Zustände sorgen. Anhand konkreter Probleme (wie z.B. Konflikte mit dem Vermieter) kann man dieses Sich-Organisieren lernen. Das ist für mich das Wichtigste.

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13354
  • Waldkauz (8>
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #43 am: 13:02:05 Fr. 18.Januar 2019 »
Wiso kann man nicht beides machen? Verstehe ich jetzt nicht?
Wiso kann man nicht ALLE Möglichkeiten ausschöpfen, die einem zur Verfügung stehen?
Sollten das nicht die Betroffenen selber entscheiden dürfen/ können ohne das  irgendjemand, der von der Problematik nicht betroffen ist, ihnen vorhält, welcher Weg sie gefälligst zu beschreiten haben?
Ich finde das ehrlich gesagt äußerst anmaßend!
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12273
  • Fischkopp
Re: Vonovia gibt Menschen ein Zuhause
« Antwort #44 am: 13:59:25 Fr. 18.Januar 2019 »
Das war doch nicht als Angriff gemeint.
Ich versuchte die Begrenztheit des juristischen Angangs zu thematisieren.
Zitat
Den juristischen Weg kann man aus einer Position der Schwäche zwar gehen, doch man wird damit nur dem Einzelnen helfen und niemals das ganze ungerechte Prinzip beenden

"Sollten das nicht die Betroffenen selber entscheiden dürfen/ können..."
Natürlich, nur die Betroffen können diesen Weg gehen und deshalb müssen sie auch selbst darüber entscheiden.

Aber um darüber entscheiden zu können, ist es gut sie über die Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren aufzuklären. Nur das kann unsere Aufgabe sein.

Zitat
Ich finde das ehrlich gesagt äußerst anmaßend!
Ich habe nirgendwo gesagt, daß die Betroffenen sich so entscheiden müßten.
Die praktische aktuelle Arbeit mit Vonovia Mietern hat gezeigt, daß die bisweilen radikaler denken, als wir als "linke Aktivisten".