Autor Thema: Zahlen, Interpretationen und Stragegien rund um Arbeit und Erwerbslosgkeit  (Gelesen 392 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11869
  • Fischkopp
Ich eröffne an dieser Stelle einen neuen Diskussionsstrang, da in dem Psychothread, den es seit Jahren zu selbigen Thema gibt, keine kritische Auseinandersetzung mit der Sache möglich scheint.

Grundsätzlich gehört alles in Frage gestellt. Nicht nur die offiziellen Zahlen und Medienberichte zu diesen Themen, sondern auch das, was wir verteidigen oder erkämpfen wollen.

Sind "Arbeit" und "Vollgeschäftigung" überhaupt unser eigentliches Ziel? Warum gibt es eine Gleichzeitigkeit von Erwerbslosigkeit in relativ großer Höhe bei gleichzeitigem riesigem Bedarf an Arbeitskräften durch die Wirtschaft, der nicht bedient werden kann?

Die Zahlen und die Berichterstattung erscheinen erst einmal widersprüchlich. Es gilt eine Menge auseinanderzudröseln.

Zitat
Zahl der Erwerbstätigen steigt erstmals über 45 Millionen
Die gute Konjunktur sorgt in Deutschland weiter für eine steigende Beschäftigung. Die Zahl der Arbeitslosen hat im Oktober einen neuen Tiefstwert erreicht.
https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-10/statistisches-bundesamt-erwerbstaetigkeit-rekord-arbeitsmarkt

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3130
  • Polarlicht
Re:Zahlen, Interpretationen und Stragegien rund um Arbeit und Erwerbslosgkeit
« Antwort #1 am: 17:37:51 Di. 30.Oktober 2018 »
Eine kritische Auseinandersetzung ist immer eine gute Sache. Vielen Dank dafür.

_________________________________________________________
© Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Arbeitsvolumen – Geleistete Arbeitsstunden je Erwerbstätigen in Deutschland nach Bundesländern
Jahr 2000 - 2017
Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %


Link: https://www.statistik-bw.de/VGRdL/tbls/tab.jsp?rev=RV2014&tbl=tab17&lang=de-DE

Quelle: Arbeitskreis »Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder«.
____________________________________________________________


In Deutschland ist also seit 2000 die Zahl der insgesamt geleisteten Arbeitsstunden seit 2000 um etwa drei Prozent gestiegen, bis 2017. Im gleichen Zeitraum nahm die Anzahl der ”Arbeitsplätze” um 10 Prozent zu. Ergibt knapp viermal so viele neue Erwerbstätige im Verhältnis zur Zahl geleisteter Arbeitsstunden.

Die jetzigen und vergangenen deutschen Regierungsmitglieder sollten sich in Sack und Asche hüllen, anstatt die Bevölkerung noch mit an Schwachsinn grenzendem Eigenlob zu verarschen und diese für Hungerlöhne ”arbeiten” zu lassen.

Ferner sollten sie allesamt  mit ihrem ”Privatvermögen” haften fuer die Folgen ihres Tuns, ein Leben lang, denn sie haben die heutigen Zustände zu verantworten, niemand sonst.

”15 MillionenDeutsche arbeiten in (Anm. Mies bezahlter) Teilzeit”, heisst es im Speigel (Quelle: http://www.spiegel.de/wir... .

Was gibt es da zu feiern?!

Und was ist mit den ganzen Scheinselbstständigen, die kaum den lächerlichen ”Mindestlohn” verdienen, trotz harter Arbeit bei Rekordprofiten einfahrenden Konzernen?

Nicht zu vergessen: die angeblich 2.260.000 ”Arbeitslosen” sind:

  720.000 Empfänger von ALG I und
4.191.534 Empfänger von HARTZ IV

Ungezählt bleiben die Arbeitslosen, welche aus Frust sich nicht arbeitslos gemeldet haben, die Obdachlosen. Die ”Aufstocker”, die ”1-Euro-Jobber”, die ”Arbeitssuchenden”, die armen Schweine  in ”ABM-Massnahmen”, Leute mit ”Nullstundenverträgen etc. .

Elend, der Raub der Menschenwürde und Perspektivlosigkeit für viele Menschen in Deutschland haben nunmehr ein pervers zu nennendes Mass angenommen.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3130
  • Polarlicht
Re:Zahlen, Interpretationen und Stragegien rund um Arbeit und Erwerbslosgkeit
« Antwort #2 am: 17:51:41 Di. 30.Oktober 2018 »
Eine kritische Auseinandersetzung ist immer eine gute Sache. Vielen Dank dafür.

_________________________________________________________
© Statistische Ämter des Bundes und der Länder

Arbeitsvolumen – Geleistete Arbeitsstunden je Erwerbstätigen in Deutschland nach Bundesländern
Jahr 2000 - 2017
Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %


Link: https://www.statistik-bw.de/VGRdL/tbls/tab.jsp?rev=RV2014&tbl=tab17&lang=de-DE

Quelle: Arbeitskreis »Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder«.
____________________________________________________________


In Deutschland ist also seit 2000 die Zahl der insgesamt geleisteten Arbeitsstunden seit 2000 um etwa drei Prozent gestiegen, bis 2017. Im gleichen Zeitraum nahm die Anzahl der ”Arbeitsplätze” um 10 Prozent zu. Ergibt knapp viermal so viele neue Erwerbstätige im Verhältnis zur Zahl geleisteter Arbeitsstunden.

Die jetzigen und vergangenen deutschen Regierungsmitglieder sollten sich in Sack und Asche hüllen, anstatt die Bevölkerung noch mit an Schwachsinn grenzendem Eigenlob zu verarschen und diese für Hungerlöhne ”arbeiten” zu lassen.

Ferner sollten sie allesamt  mit ihrem ”Privatvermögen” haften fuer die Folgen ihres Tuns, ein Leben lang, denn sie haben die heutigen Zustände zu verantworten, niemand sonst.

”15 MillionenDeutsche arbeiten in (Anm. Mies bezahlter) Teilzeit”, heisst es im Speigel (Quelle: http://www.spiegel.de/wir... .

Was gibt es da zu feiern?!

Und was ist mit den ganzen Scheinselbstständigen, die kaum den lächerlichen ”Mindestlohn” verdienen, trotz harter Arbeit bei Rekordprofiten einfahrenden Konzernen?

Nicht zu vergessen: die angeblich 2.260.000 ”Arbeitslosen” sind:

  720.000 Empfänger von ALG I und
4.191.534 Empfänger von HARTZ IV

Ungezählt bleiben die Arbeitslosen, welche aus Frust sich nicht arbeitslos gemeldet haben, die Obdachlosen. Die ”Aufstocker”, die ”1-Euro-Jobber”, die ”Arbeitssuchenden”, die armen Schweine  in ”ABM-Massnahmen”, Leute mit ”Nullstundenverträgen etc. .

Elend, der Raub der Menschenwürde und Perspektivlosigkeit für viele Menschen in Deutschland haben nunmehr ein pervers zu nennendes Mass angenommen.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)