Autor Thema: Bremen 16.11. Straßenaktionen gegen Leiharbeit  (Gelesen 1547 mal)

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2356
Bremen 16.11. Straßenaktionen gegen Leiharbeit
« am: 15:24:17 Mi. 07.November 2018 »
GEGEN LEIHARBEIT!

Infotisch, Flyeraktion, Straßentheater und Ansprachen.




Kundgebung

Bremen-Gröpelingen

16.11. 14°° Gröpelinger Heerstr./Ecke Ritterhuderstr.



Rappelkistenrebell

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2890
Re:Bremen 16.11. Straßenaktionen gegen Leiharbeit
« Antwort #1 am: 10:12:05 Sa. 10.November 2018 »
Wer ist denn der Veranstalter der Aktion?
Gegen System und Kapital!


www.mlpd.de

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2356
Bremen: Straßenaktionen gegen Leiharbeit jetzt am 30.11.
« Antwort #2 am: 13:40:29 Fr. 16.November 2018 »
Veranstalter:



In Zusammenarbeit mit Solidarisch in Gröpelingen.




Wegen Krankheit mehrerer Organisatoren ist der Termin um 2 Wochen verschoben auf den 30.11..

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3754
Re:Bremen 16.11. Straßenaktionen gegen Leiharbeit
« Antwort #3 am: 17:22:50 So. 18.November 2018 »
Na denn erstmal gute Besserung und die Abbildung der Bremer Stadtmusikannten
auf dem Transpi inde ich echt cool gestaltet..

 ;)
Lass Dich nicht verhartzen !

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re:Bremen 16.11. Straßenaktionen gegen Leiharbeit
« Antwort #4 am: 19:38:27 So. 02.Dezember 2018 »
Die Aktion hat am letzten Freitag stattgefunden.






...der Kampf gegen's Kapital ist internationaaaal!

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re:Bremen 16.11. Straßenaktionen gegen Leiharbeit
« Antwort #5 am: 21:50:33 Fr. 07.Dezember 2018 »
Aus der Darstellung der Gröpelinger:

Zitat
Leiharbeit abschaffen - Stadtteilgewerkschaft aufbauen !



Unter diesem Motto waren wir Freitag Nachmittag mit unseren Bannern und Flyern in Gröpelingen präsent. Dabei sind wir mit vielen Leuten aus dem Stadtteil ins Gespräch gekommen. Viele haben uns von ihren Erfahrungen als Leiharbeiter oder Leiharbeiterinnen erzählt. Wichtigste Themen waren: schlechte Behandlung, harte Arbeit, die die Gesundheit auf Dauer kaputt macht, wenig Geld und ständige Wechsel der Betriebe und Arbeitszeiten.

Und die Erfahrung zeigt, Leiharbeit wird nicht nur eingesetzt um Auftragsspitzen abzudecken, sondern ersetzt in vielen Bereichen zunehmend langfristig feste Arbeitsplätze. So senkt Leiharbeit auf Dauer die Löhne und Standards für alle.

Uns geht es aber nicht nur um Leiharbeit, sondern um die Frage wie wollen wir arbeiten und für was? Weil sich auch viele Festangestellte inzwischen für wenig Geld die Gesundheit kaputt machen,wie z.b bei der BLG.

Allgemein kann man mal festhalten: seit Jahren steigen die Löhne kaum,während die Unternehmen Jahr um Jahr mehr Gewinn machen. Wir fragen uns, wohin geht das viele Geld für das wir arbeiten? In Gröpelingen und da wo wir es brauchen, kommt es jedenfalls nicht an - z.b bei Schulen, Kitas,höheren Renten, besserer Gesundheit, Spielplätzen,dem Streichelzoo usw.

Uns reicht es aber nicht, nur zu jammern. Wir wollen was verändern. Und sind der festen Überzeugung dass dies möglich ist.
Wenn wir genug Leute aus dem Stadtteil sind und zusammen halten, werden wir bekommen, was uns zusteht und noch dazu, das Leben gemeinsam wieder mehr genießen.
https://de-de.facebook.com/pages/category/Political-Organization/Solidarisch-in-Gr%C3%B6pelingen-239290850012710/