Autor Thema: Grundsteuerreform  (Gelesen 226 mal)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3860
  • Sapere aude!
Grundsteuerreform
« am: 19:08:48 Mo. 26.November 2018 »
Zitat
Individuell berechnen lassen - Scholz legt Grundsteuer-Plan vor - und erntet massive Kritik

Berlin (dpa) - Vermieter und Mieter müssen sich in gefragten Gegenden auf steigende Belastungen durch die geplante Grundsteuerreform einstellen. Es gehe im Schnitt um einen "mittleren zweistelligen Euro-Betrag mehr im Jahr", hieß es in Regierungskreisen.

Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84844758/gefragte-viertel-werden-teurer-scholz-legt-grundsteuer-plan-vor-und-erntet-massive-kritik.html

Da sieht man, dass SPD-Bonzen sich einen Dreck um die Miethöhe scheren.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4894
  • Panzerknacker - aaahhhhhh !
Re:Grundsteuerreform
« Antwort #1 am: 15:17:32 Do. 29.November 2018 »
Nahles hatte doch angekündigt, dass die SPD ihr asoziales Profil schärfen will.  :evil:

milchbrötchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Grundsteuerreform
« Antwort #2 am: 19:41:51 Sa. 26.Januar 2019 »

https://www.mieterbund.de/startseite.html

Grundsteuer darf nicht länger auf Mieter abgewälzt werden

Mieterbund begrüßt Vorschläge von Bundesjustizministerin Katarina Barley
(dmb) „Die Grundsteuer ist eine Eigentumssteuer. Sie muss deshalb von Hauseigentümern, aber auch von Vermietern bezahlt werden und darf nicht länger über die Betriebskostenabrechnung auf die Mieter abgewälzt werden. Wir begrüßen deshalb die Vorschläge von Bundesjustizministerin Katarina Barley,…
Kategorie(n): 2018, Wohnungspolitik
mehr ►

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4894
  • Panzerknacker - aaahhhhhh !
Re: Grundsteuerreform
« Antwort #3 am: 00:23:39 So. 27.Januar 2019 »
Eine Änderung des § 2 BetrKV sollte machbar sein, aber zuständig sind dafür mehrere Minister, unter anderem auch der Vollhorst Drehdoofer.