Krank > Lieber Krankfeiern als gesund schuften!

Psychologisches Attest - als Berufskraftfahrer nicht geeignet, wie lange gültig?

(1/3) > >>

Kunta:
Hallo zusammen, hier bin ich mal wieder mit einem Problem das mir mein Jobcenter bereitet.  8o

Ich kann privat nicht sicher Auto fahren, und bin auch ganz panisch davor auf Autobahnen zu gehen - nicht einmal 10 Pferde bringen mich, privat oder beruflich, auf eine Autobahn, und ich will weder mich, noch jemand anderen, in Lebensgefahr bringen - als Berufskraftfahrer (Brief mit Rechtsfolgebelehrung ist bei mir nicht angekommen, aber laut Vermittlungsvorschlag im Internet geht es um einen Job als Taxi-Fahrer. Uber?)

Ein Psychologe stellte mir ein entsprechendes Attest aus. und ich dache die Sache ist hiermit für mich ein für allemal erledigt, aber ein übereifriger Fallmanager will mich immer noch in solche gefährliches Berufskraftfahrer-Jobs drängen. ::)

 Was ratet ihr mir?

Zum Psychologen gehen und ein aktuellestes Attest verlangen?  >:

Bis jetzt dachte ich so ein Attest ist für jemand unbegrenzt zeitlich gültig, und nein ist keine Ausrede ich fahre sehr unsicher Auto.

Was soll ich machen? Was ratet ihr mir?

Gruß Kunta

Rudolf Rocker:
Dann sagst du deinem Fallmanager das Berufkraftfahrer nichts für dich ist und gut!
Kann dich ja keiner dazu zwingen!

Kunta:

--- Zitat von: Rudolf Rocker am 20:38:35 Fr. 30.November 2018 ---Dann sagst du deinem Fallmanager das Berufkraftfahrer nichts für dich ist und gut!
Kann dich ja keiner dazu zwingen!

--- Ende Zitat ---

Wenn dem so ist ist gut, und Danke für den raschen und guten Rat, aber ist schon seltsam, und nicht das 1te Mal das die Fallmanagerin dieses Attest und meine Phobie einfach ignoriert - oder ist es gar in den Akten verschwunden? Egal, das Original liegt bei mir zuhause, und wie bereits erwähnt die Phobie habe ich tatsächlich - dies schon seit meinem 19 Lebensjahr (ich lies sogar Kameraden fahren wenn es in Richtung überörtliche Berufsschule ging, mit meinem Auto und mir als Beifahrer)

Und wäre mein Vorstellungstermin vor 3 Tagen nicht so dumm gelaufen :o  bei einem vorurteilsbeladenen zukünftigen Chef >:(  dann wäre mir das Jobcenter herzlich egal. So muss ich halt weiter kämpfen und auf die Gnade meiner zukünftigen Arbeitgeber hoffen (sollte es noch gute Menschen geben?) :(

Danke auch für die anderen hilfreichen Tipps in anderen Threads hier lieber Rudolf Rocker, und andere die mir geholfen haben.

Gruß
Kunta

Rudolf Rocker:

--- Zitat ---Danke auch für die anderen hilfreichen Tipps in anderen Threads hier lieber Rudolf Rocker
--- Ende Zitat ---
Gerne doch!


--- Zitat ---Wenn dem so ist ist gut, und Danke für den raschen und guten Rat, aber ist schon seltsam, und nicht das 1te Mal das die Fallmanagerin dieses Attest und meine Phobie einfach ignoriert - oder ist es gar in den Akten verschwunden?
--- Ende Zitat ---
Wozu das Attest? Das ist nichts für Dich und fertig! Wenn dem nicht so wäre, würdest Du schon lange als Pflegehelfer im Altenheim arbeiten!

Sehr geehrter Herr Fallmanger, sehr geehrte Frau Fallmanagerin.
Ich habe kein Interesse an einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer. Wenn Sie mir unbedingt eine Aus- bzw. Weiterbildung zukommen lassen wollen, schlage ich folgendes vor: [hier Aus- oder Weiterbildung eingeben an der Interesse besteht]

Kunta:

--- Zitat ---Gerne doch!
--- Ende Zitat ---

Danke noch einmal für die Hilfe. :)



--- Zitat ---Wozu das Attest? Das ist nichts für Dich und fertig! Wenn dem nicht so wäre, würdest Du schon lange als Pflegehelfer im Altenheim arbeiten!

Sehr geehrter Herr Fallmanger, sehr geehrte Frau Fallmanagerin.
Ich habe kein Interesse an einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer. Wenn Sie mir unbedingt eine Aus- bzw. Weiterbildung zukommen lassen wollen, schlage ich folgendes vor: [hier Aus- oder Weiterbildung eingeben an der Interesse besteht
--- Ende Zitat ---

Sorry nur kurz das kleine Mißverständis aufklären - es geht um einen Vorschlag für eine Arbeitsstelle als Taxi-Fahrer und nicht für eine Ausbildung - bisher ist der VV nur in der Jobbörse gespeichert - brieflich bzw. postalisch ist noch nichts angekommen bei mir (das soll ja auch vorkommen - wäre das 2te Mal Vermittlungsvorschlag bei Jobbörse - im Einlogg-Bereich, aber nie in meinem Real-Life-Briefkasten gelandet - vielleicht habe ich ja Glück und ist wieder so  >:D)

Außerdem habe ich einen Hammer - sollte die Frau mich partout da reindrücken wollen:

 Habe ich selbst fast vergessen, aber ich war früher einmal Zivildienstleistender bei der hiesigen Arbeiterwohlfahrt im Mobilen Sozialen Dienst (Pflege und Pkw) und wurde vom Dienst ausgemustert (ja, das gab es früher auch beim Zivildienst) weil ich nicht für die Personenbeförderung geeignet bin - aufgrund eines Augenleidens.

Sollten alle Stricke reißen kann ich auch das angeben, neben meiner Phobie >:D

Damals ärgerte mich die Sache weil ich gerne für die AWO gefahren bin, und mein Chef war so kulant mir zu sagen nein macht Kollege was Autobahnen angeht - aber, wie bereits erwähnt, die Sache war so, dass ich wegen eines Augenleidens keinen Personenbeförderungsschein erhielt und meine nicht angestrebte Ausmusterung aus dem Zivildienst.

Sollte man mich also via Vermittlungsvorschlag zum Bewerben zwingen kann ich das in der Bewerbung so nebenbei erwähnen - die Dienststelle im mobilen sozialen Dienst und meine Ausmusterung aus gesundheitlichen Gründen - und dann kann sich der eventuell zukünftige Boss ja selber denken was hier gewesen ist.

Gruß
Kunta

PS: Ich gehe davon aus das man für berufliches Kraftfahren als Taxi-Fahrer immer noch den sogenannten Personenbeförderungsschein haben bzw. bei der zuständigen Stelle beantragen muss? Spätestens dann - bei einer eventuellen amtsärztliche augenärztlichen Untersuchung dieser Stelle - hat sich die Sache sowieso erledigt.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln