Autor Thema: Soziale und politische Unruhe in Afrika  (Gelesen 1485 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13309
  • Fischkopp
Re: Soziale und politische Unruhe in Afrika
« Antwort #30 am: 12:01:11 Mi. 05.Juni 2019 »
Zitat
Gewalt gegen Demonstranten :
Zahl der Toten in Sudan steigt auf 60

Die sudanesische Armee hat am Montag in Khartum gewaltsam ein Protestcamp von Tausenden Demonstranten geräumt, die seit Wochen eine zivile Regierung fordern. Der UN-Sicherheitsrat übt nun Kritik – aber nur verhalten.
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/zahl-der-toten-in-sudan-steigt-auf-60-16222222.html

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6664
Re: Soziale und politische Unruhe in Afrika
« Antwort #31 am: 15:45:51 Do. 06.Juni 2019 »
Das Regime, das blutig um den Machterhalt kämpft, ist der Wirtschaftspartner des Westens und wird von ihm gestützt.


Twitter-Kanal zur Entwicklung im Sudan: https://twitter.com/hashtag/SudanUprising?src=hash

Zitat
Das Blutbad im Sudan ist das Werk von Burhans Mörderbanden, die von der EU bezahlt werden – der Widerstand geht weiter
http://www.labournet.de/?p=149775
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4975
Re: Soziale und politische Unruhe in Afrika
« Antwort #32 am: 15:06:27 Fr. 07.Juni 2019 »
Zitat
Nach dem gewaltsamen Vorgehen des Militärs gegen Demonstranten im Sudan ist der Staat mit sofortiger Wirkung aus der Afrikanischen Union ausgeschlossen worden. Das soll den Druck für eine Lösung erhöhen.
https://www.tagesschau.de/ausland/sudan-afrikanische-union-101.html

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6664
Re: Soziale und politische Unruhe in Afrika
« Antwort #33 am: 18:29:05 So. 09.Juni 2019 »
Zitat
Generalstreik läuft



Im Sudan haben Oppositionsgruppen mit einem landesweiten Generalstreik begonnen.

In der Hauptstadt Khartum blieben Geschäfte geschlossen, die Straßen sind weitgehend leer. Die Proteste sollen erst dann enden, wenn eine zivile Regierung im Staatsfernsehen angekündigt hat, dass sie an der Macht ist.

Am Montag war die Lage im Sudan eskaliert. Die Militär-Regierung hatte eine Sitzblockade mit Gewalt aufgelöst. Dabei starben nach Angaben von Ärzten mehr als 100 Menschen. Im April war Sudans langjähriger Machthaber al-Baschir nach Massenprotesten zurückgetreten. Seitdem ringen das Militär und die Opposition um die Macht in dem afrikanischen Land.
https://www.deutschlandfunk.de/sudan-generalstreik-laeuft.2932.de.html?drn:news_id=1015846

Ein unbefristeter Generalstreik mit politischen Forderungen!
Vielleicht kann dieses afrikanische Land uns mal Entwicklungshilfe geben.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6664
Re: Soziale und politische Unruhe in Afrika
« Antwort #34 am: 11:44:46 Mo. 10.Juni 2019 »
Zitat
Die Straßen in der sudanesischen Hauptstadt Khartum blieben weitgehend leer, die meisten Geschäfte geschlossen. Und das, obwohl in dem islamischen Staat ein ganz normaler Arbeitstag gewesen wäre, der erste nach dem Ramadanfest. Viele Sudanesen sind offenbar dem Aufruf der Opposition zum Generalstreik gefolgt.

Arbeiter und Angestellte sollen zu Hause bleiben, hatte das Gewerkschaftsbündnis SPA, das die Proteste gegen den regierenden Militärrat organisiert, getwittert. Mohammed Diaaeddin, Mitglied der Oppositionsbewegung, zeigte sich zufrieden:

"Die ersten Informationen, die wir erhalten haben, deuten darauf hin, dass der Streik und der zivile Ungehorsam trotz Drohungen vom Militärrat großen Erfolg haben", sagt er. "Der gesamte Verkehr in der Hauptstadt ist lahmgelegt. Fast alle Institutionen - öffentlich und privat - beteiligen sich am Streik."
https://www.tagesschau.de/ausland/sudan-239.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6664
Re: Soziale und politische Unruhe in Afrika
« Antwort #35 am: 08:16:04 So. 16.Juni 2019 »
Zitat
Benin:
Tote bei Zusammenstößen zwischen Polizei und Zivilisten

Bei Protesten gegen die Parlamentswahl in Benin hat die Polizei mehrere Demonstranten erschossen, auch Polizisten wurden verletzt. Die Opposition war nicht zugelassen.
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-06/benin-zusammenstoesse-polizei-tote-parlamentswahl
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6664
Re: Soziale und politische Unruhe in Afrika
« Antwort #36 am: 14:50:44 Mi. 19.Juni 2019 »
Zitat
Sudan
Der Protest verstummt nicht


...Sie setzen ihren Protest gegen die Führung des Landes fort, in kleinerem Rahmen. Das Internet ist weitgehend abgeschaltet, deshalb organisieren sich die Demonstranten per Telefon und Mund-zu-Mund-Propaganda.

"Die Dschandschwid sind Diebe" - Mohammed hört den Song der Revolution in Dauerschleife. Mit den Dschandschwid sind Hemetis Männer gemeint - die Kämpfer mit ihren Armeefahrzeugen und Gewehren. Wenn es nach Mohammed geht, sollen sie so schnell wie möglich wieder aus der Hauptstadt verschwinden und einer zivilen Regierung Platz machen: "Der Militärrat muss unsere Forderungen ernst nehmen, Respekt zeigen und seine Macht abgeben. Nicht mehr und nicht weniger."
https://www.tagesschau.de/ausland/sudan-proteste-123.html

Zitat
In Berlin soll über die Zukunft des Sudan verhandelt werden: Natürlich ohne die demokratische Bewegung, sondern mit den Hintermännern der Mordmilizen – dagegen wird Protest organisiert



Bei dieser Versammlung ist mindestens allerhöchste Aufmerksamkeit im Sudan selbst gefragt – und möglichst heftiger Protest vor dem Berliner Außenministerium: Um die Situation im Sudan zu „entspannen“, treffen sich am 21. Juni 2019 Regierungsdelegation aus den USA, Großbritannien und Norwegen im Berliner Außenministerium mit Vertretern der UNO und der Afrikanischen Union – zur Teilnahme eingeladen sind ausgerechnet auch die Regimes der Kriegstreiber (und Mitfinanziers der Mordmilizen) Saudi Arabien, Vereinigte Arabische Emirate und Ägyptens.
http://www.labournet.de/?p=150466
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6664
Re: Soziale und politische Unruhe in Afrika
« Antwort #37 am: 12:43:19 Mo. 01.Juli 2019 »
Es hat gerade die Internationale Konferenz in Berlin stattgefunden, in der diskutiert wurde, wie die Situation im Sudan wieder in den Griff zu kriegen sei. Das wird jetzt umgesetzt:

Zitat
Tote bei neuen Protesten im Sudan

Im Sudan hat sich eine neue Protestwelle gegen die Militärregierung formiert. Zehntausende forderten in Khartum und anderswo eine Zivilregierung. Die Polizei ging gegen die Demonstranten vor, in zwei Städten gab es Tote.
https://www.dw.com/de/tote-bei-neuen-protesten-im-sudan/a-49420498
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6664
Re: Soziale und politische Unruhe in Afrika
« Antwort #38 am: 10:43:52 Di. 02.Juli 2019 »
Zitat
Wieder haben die Mordmilizen im Sudan geschossen – mit Patronen, die ihnen die EU bezahlt hat
Bereits am Freitag und Samstag hatten sich repressive Aktionen und Drohungen abgewechselt. So waren Aktivisten der Gewerkschaft SPA ebenso im Vorfeld der Sonntags-Demonstration festgenommen worden, wie Funktionäre der KP Sudan. Den Teil der Drohungen hatte wieder einmal der „Schlächter von Darfur“ übernommen, der dreist in die Welt setzte, dass die Opposition verantwortlich sei für alles, was eventuell passiere.
http://www.labournet.de/?p=151010
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6664
Re: Soziale und politische Unruhe in Afrika
« Antwort #39 am: 14:41:10 So. 28.Juli 2019 »
Eine halbstündige Doku, wirklich sehenswert:

https://de.labournet.tv/die-revolution-im-sudan-1
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!