Autor Thema: Konzertierte Aktion  (Gelesen 235 mal)

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3031
Konzertierte Aktion
« am: 18:50:04 Mo. 04.Juli 2022 »
Zitat
4.7.22
"Konzertierte Aktion"
Scholz schwört Bürger auf lange Krise ein

Die Teilnehmer der "Konzertierten Aktion" im Kanzleramt sehen in dem ersten Treffen einen "vielversprechenden Auftakt". Konkrete Maßnahmen, um die Folgen der Preissteigerungen abzumildern, wird es aber wohl erst im Herbst geben.
(Blablablupp)
https://www.tagesschau.de/inland/inflation-konzertierte-aktion-105.html

Nun gilt es ihnen in die Parade zu kacken, aber wie?

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7386
  • Sapere aude!
Re: Konzertierte Aktion
« Antwort #1 am: 03:13:35 Di. 05.Juli 2022 »
Zitat
Konzertierte Aktion – ein Bündnis gegen die Arbeiter

Am Montagnachmittag traf sich im Kanzleramt zum ersten Mal die Konzertierte Aktion. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte acht Vertreter der Gewerkschaften, acht der Wirtschaftsverbände, den Präsidenten der Bundesbank sowie ein Mitglied der Wirtschaftsweisen eingeladen, um über Reaktionen auf die galoppierende Inflation zu beraten. Auch Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und Finanzminister Christian Lindner (FDP) nahmen an dem Treffen teil.

Quelle: https://www.wsws.org/de/articles/2022/07/04/koak-j04.html

Selbstständige Streiks für einen Lohnnachschlag wären die passende Antwort!
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3031
Re: Konzertierte Aktion
« Antwort #2 am: 16:14:56 Di. 05.Juli 2022 »
Zitat
(…)
Wurde in der Nachkriegszeit noch verbreitet mit den Gewerkschaften um eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und eine Erhöhung der Löhne gekämpft, so sehen die Verhältnisse heute anders aus. Der Anteil der Beschäftigten, die in tarifgebundenen Betrieben arbeiten ist auf unter 50 % gesunken. Nur noch 12,4 % der lohnabhängig Beschäftigten sind Mitglied in einer Gewerkschaft und arbeiten auch in einem tarifgebundenen Betrieb.
(…)
https://arbeiterpolitik.de/2022/06/zu-den-anstehenden-sozialpolitischen-problemen-in-deutschland/

Bevor der DGB  mal wieder seine tariflichen Forderungen den Bedürfnissen der Kapitalseite anpasst, müsste er anscheinend überhaupt erstmal um Tarifbindung kämpfen.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7386
  • Sapere aude!
Re: Konzertierte Aktion
« Antwort #3 am: 17:17:41 Di. 05.Juli 2022 »
Zitat
müsste er anscheinend überhaupt erstmal um Tarifbindung kämpfen.

Definitiv: Ja! Und er muss das Co-Management aufgeben!
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2309
Re: Konzertierte Aktion
« Antwort #4 am: 17:37:23 Do. 04.August 2022 »

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3031
Re: Konzertierte Aktion
« Antwort #5 am: 17:53:28 Do. 04.August 2022 »
Die Linke fordert konzertierte Aktion gegen hohe Lebensmittelpreise
https://www.br.de/nachrichten/meldung/linke-will-konzertierte-aktion-gegen-hohe-lebensmittelpreise,3004d9712

Es ist ja schön, wenn die Linkspartei den Begriff „konzertierte Aktion“ benutzt, um an den Lebensmittelhandel zu appellieren, in diesem Thread sollte es aber eher darum gehen, was die Regierung zusammen mit Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden aushecken will. Es geht mehr um Tarifforderungen und sozialpartnerschaftliche Verlogenheit.