Autor Thema: Habe ich das so richtig gemacht?  (Gelesen 205 mal)

Wernichtsweissmussallesgl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 271
Habe ich das so richtig gemacht?
« am: 01:09:07 So. 13.Januar 2019 »
Brief an das Arbeitsamt AC/Dn.

Dienstaufsichtsbeschwerde gegen alle Mitarbeiter die meinen Fall behandeln.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Ende August 2018 die Nahtlosigkeitsregelung nach Aussteuerung (§145, SGB III) aus dem Krankengeldbezug für den 25.11.2018 beantragt. Leider ist von der Nahtlosigkeitsregelung kein Gebrauch gemacht worden. Verantwortlich hierfür zeigte sich der medizinische Dienst des Arbeitsamtes. Es war ausreichend Zeit eine Begutachtung zu veranlassen nachdem ich am 22.11.2018 als arbeitsfähig aus einer Reha entlassen wurde.

Durch die Nichtzahlung des Arbeitslosengeldes 1 ist mir ein nicht wiedergutzumachender Schaden meinem Vermieter gegenüber entstanden. Das heisst die Miete wurde nicht überwiesen. Das Mietverhältnis ist hierdurch zerrüttet! Eine Schadensersatzklage ist anhängig vor dem Verwaltungsgericht.

MFG Wernichtsweissmussallesglauben

kann man das so abschicken? Ich habe kein Bock auf die  Willkür dieses Amtes. Das ist ja auch nur eine Versicherungleistung und keine Sozialleistung. Ohne euch zu fragen habe ich am Donnerstag direkt Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht. Wegen Untätigkeit und den Schaden der mir entstanden ist. Ich wurde ausgesteuert und mir steht 1,5 Jahre ALG1 zu. Grüsse allen.

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3762
Re: Habe ich das so richtig gemacht?
« Antwort #1 am: 22:31:14 So. 13.Januar 2019 »
Zur Nahtlosigkeitsregelung habe ich leider Null Ahnung..

Ich würde da mal im elo-forum.org rumstöbern / anfragen..
Lass Dich nicht verhartzen !

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13119
  • Waldkauz (8>
Re: Habe ich das so richtig gemacht?
« Antwort #2 am: 01:31:58 Mo. 14.Januar 2019 »
Hab dazu das hier gefunden:
Die Nahtlosigkeitsregelung gemäß § 145 SGB III


Zitat
Ohne euch zu fragen habe ich am Donnerstag direkt Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht
Müsste die nicht an das Sozialgericht gehen?
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3762
Re: Habe ich das so richtig gemacht?
« Antwort #3 am: 13:17:32 Mo. 14.Januar 2019 »
Ah ok.. Es geht also um die Zeit, wo die RV noch mit der Begutachtung der
Erwerbsfähigkeit beschäftigt ist, was mal ebend ein halbes bis 2 Jahre
dauern kann..

Mein Bauchgefühl sagt mir anbei auch, das Diskrepanzen dazu ehrer zum
SG gehen müssten.

Das JC müsste demnach so lange weiter ALG leisten, bis die Entscheidung
von der RV kommt. Bei Krankengeld durch die Krankenversicherung könnte
das anders aussehen.. Doch daher SGB-II-Leistungen im voraus und Krankengeld
oder Rente rückwirkend ausgezahlt werden, entseht eine Einkommenslücke
von einem Monat..

Anbei hätte ich Überbrückung beantragen können, wurde mir jedoch vom
bürokratischen und Antiwillkür- Aufwand des JC zu kompliziert und hatte
anbei mein Sparschwein geschlachtet und auf dem Hungertuch rum geknabbert.

Gerade, was Rückforderungsansprüche des JC angeht, bin ich ein gebranntes
Kind.. Mit meiner Vorgehensweise blieben Rückforderungsansprüche übersichtlich.
Habe es schon erlebt, mich fast ein ganzes Jahr damit rum zu ärgern, weil JC
gut 300 Eur zu viel von mir haben wollte.

 :o
Lass Dich nicht verhartzen !

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13119
  • Waldkauz (8>
Re: Habe ich das so richtig gemacht?
« Antwort #4 am: 15:32:53 Mo. 14.Januar 2019 »
Zitat
Das JC müsste demnach so lange weiter ALG leisten, bis die Entscheidung von der RV kommt.
Das JC spielt hier überhaupt keine Rolle. Hier geht es um ALG 1!
Jetzt können wir endlich rausfinden, was wir anstelle unserer Großeltern getan hätten!