Autor Thema: chef mobbt mit durch hinnehmen  (Gelesen 1286 mal)

spastihh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
chef mobbt mit durch hinnehmen
« am: 18:18:21 So. 20.Januar 2019 »
mein persönliches mobbing  ist ein paar jahre her. möchte aber darüber berichten. Kollege mobbt mich wenn niemand zuschaut. Emails mit Inhalten , die man nicht sehen möchte . Chefgesepräch: das kann ja nicht sein. Kündigung drei Abmahnungen fingiert, Klage...... Weiterbeschäftigung puh. dauer 2 jahre Ich habs durch . niemals wieder. Wem kann ich helfen

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3921
Re: chef mobbt mit durch hinnehmen
« Antwort #1 am: 19:37:12 So. 20.Januar 2019 »
Da hast Du ja was durch.. 2 Jahre trotz Mobbing seine Arbeitnehmerrechte zu verteidigen..

Willkommen im Forum der Ausgebeuteten  ;)
Lass Dich nicht verhartzen !

Spartakus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: chef mobbt mit durch hinnehmen
« Antwort #2 am: 20:56:21 Fr. 08.März 2019 »
Wenn mir das gleiche oder ähnlich passiert wäre, dann hätte ich Screenshots von diesen widerlichen Emails gemacht, und mit vollem Namen des Urhebers im Internet veröffentlicht.

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Re: chef mobbt mit durch hinnehmen
« Antwort #3 am: 11:48:27 Di. 19.März 2019 »
@ Themenersteller: danke fürs Angebot :) ich kenne Mobbing, aber als es bei mir der Fall war, konnte ich es als solches nicht einordnen. Meine  Arbeitsstelle war auch unsicher und ich zog es leider vor, nichts zu sagen. Das Schlimme ist, dass andere KollegInnen es mitbekamen wie ich von einer Frau ständig angepampt wurde, oder die Dinge sich so ergaben, dass mir niemand Arbeit geben wollte oder wenn ich von jemand Arbeit bekam, diese mir dann wieder weggenommen wurde. Außerhalb des Betriebs wurde mir auch nicht geglaubt, dass ich ständig angepampt werde.
In dem engen Raum bekamen es alle mit, niemand tat was oder reagierte. Heute würde ich was sagen. Eine andere Frau schrie mich auch immer unverhältnismäßig an. Diese war auf der anderen Etage. Der Chef bekam es entweder nicht mit oder es interessierte ihn nicht.

Einmal war es ein Praktikum, in dem ich gratis tätig war. Es war auch für die Angestellten schon wenig Arbeit da, warum ich eine Zusage für das Praktikum bekam weiß ich nicht. Ich war erwerbslos und es wurde in dem Praktikum auf Erwerbslose herumgehackt. Ich kapiers nicht, das Praktikum sollte ja der Arbeitsfindung dienen, ich tat gratis was und die Zeit fürs Praktikum war auch begrenzt. Ich glaube, man kann allein dadurch erwerbsunfähig krank werden. Wenn man es nicht vorher war, kann man durch sowas krank werden, wenn man nicht stark genug ist.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn ich zurückpampe, oder konkret sage, was geht und was nicht zu gehen hat unter KollegInnen, dann halten die sich zurück oder fangen an seltsam wie es ist einen zu respektieren. Wenn ich Selbstbewusstsein ausstrahle und den Eindruck vermittele, auch dann wenn ich tatsächlich gar keine Ahnung habe, dass ich jederzeit konkrete Unterstützung hätte oder Maßnahmen ergreifen würde welche auch immer, dann kann Mobbing gar nicht erst aufkeimen. Schade ist lediglich, dass sowas erst nötig sein muss.




BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3324
  • Polarlicht
Re: chef mobbt mit durch hinnehmen
« Antwort #4 am: 06:22:36 Do. 21.März 2019 »
Für Mobbing gibt es absolut keine Entschuldigung. Ein Verbrechen, das quasi totgeschwiegen wird.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)