Autor Thema: Zwangsmaßnahme!  (Gelesen 8977 mal)

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7413
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #105 am: 20:43:33 Sa. 21.März 2020 »
Zitat
Während die Arbeitsagenturen und Jobcenter seit gestern bundesweit für den Besucherverkehr geschlossen sind, müssen Teilnehmer einer Maßnahme diese weiterhin besuchen.
https://www.gegen-hartz.de/news/hartz-iv-jobcenter-schicken-menschen-trotz-corona-krise-weiter-in-massnahmen
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 967
  • Yellow Submarine
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #106 am: 22:11:48 Di. 24.März 2020 »
Ist vermutlich eine gezielte Falschmeldung von "gegen-hartz". Die sind sowieso nicht sonderlich seriös. Einzig die URL lockte mich einst zu denen.

»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 716
  • Bücherwurm
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #107 am: 23:53:54 Di. 24.März 2020 »
Ja, war eine Falschmeldung von - gegen-hartz -. Wer die Nachrichten beobachtet hat,
brauchte dafür auch keine Bestätigung. Kann da leider aus bestimmten Gründen nicht
mehr schreiben, aber kenne den Vorgang.
» “Nazis raus” - Nie wieder Faschismus «

» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «

»#delete Facebook#«

götzb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Wie du mir ....
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #108 am: 15:31:12 Fr. 27.März 2020 »
Sollte es eine gezielt falsche Meldung sein, was gewinnt man in Hannover dabei ?
Da setzt man sich doch nur die eigene Rassel an die Eier...
Sabotage als legitimes Mittel gegen Zwangsarbeit und Niedriglohn.

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 967
  • Yellow Submarine
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #109 am: 22:30:18 Di. 07.April 2020 »
Vielleicht wollte man etwas Empörung auch in bürgerlichen Kreisen über Hartz-IV und etwas Debatte unter ALG-II-Empfängern in diversen Foren erzeugen. Wobei... zu den Bürgerlichen ist das wohl eh nicht vorgedrungen. Nur im ELO-Forum hab' ich da eine kurze Diskussion darüber gelesen.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4567
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #110 am: 09:21:36 Mi. 08.April 2020 »
Mensch beachte bitte anbei, das diese Info am 19.03. auf den Stand von 16.03. veröffentlicht wurde.

Schaut man anbei die "Beleganzeige" deren Seite genauer an, ist es möglich, das Maßnahmenteilnehmer_innen
am Montag den 16.03. nach Hause geschickt wurden..

Die Behauptung, das Maßnahmen trotz "Corona-Kriese" weiter laufen ist mit der Beleganzeige eines Maßnahmenträger
meines Erachten nicht belegt und von der Recherchequalität oberfaul, so was genau auf dem Umstellungszeitpunkt zu
erstellen und am Mittwoch den 19.03 wo schon alles bezüglich Einschränkungen umgesetzt wird, im Umlauf zu bringen.

Weiter hat der Schreiberling dies in seiner Ergänzung (siehe unten) korregiert, also das ganze nur noch für die Ablage P
was wert ist.. (Erst rein schreien und dann ergänzen, das alles nur heiße Luft war..(Blöd-kompatibel))

Und wenn man denn Verstöße nachweisen könnte, hat die Medienwelt derzeit ja ganz andere Sorgen..

Noppenkugel und Klopapier..  :P
Lass Dich nicht verhartzen !

MarcoW75

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #111 am: 00:14:17 Di. 21.April 2020 »
Ich stecke momentan auch in einer Maßnahme. Die findet als virtuelles Klassenzimmer statt (auch schon vor Corona), wobei aber der Teilnahmeort aber unterschiedlich ist. D.h. manche machen von daheim aus mit (Rechner stellt der Veranstalter), andere von den Rechnern in den einzelnen Standorten des Veranstalters aus. Wer was machen kann, ist Entscheidungssache des Geldgebers,d.h. der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters. Seit Beginn von Corona wurde generell auf Homeoffice-Betrieb umgestellt. Die Teilnahme vom Standort aus ist nur noch für den Fall vorgesehen, dass mal bei jemandem daheim der Internetzugang ausfällt,d.h. die Leute sollen dann zu den Standorten fahren und von dort aus teilnehmen. Unnötig zu erwähnen, dass das schon in "Nicht-Corona-Zeiten" keiner macht, aktuell erst recht nicht.

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4567
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #112 am: 13:18:51 Di. 21.April 2020 »
Solange eine Maßnahme "Coronaschutz kompatibel" ist, wie z.B. die "Home-Office-Teilnahme"
und Gewährleistung Abstandsgebot einhalten zu können ?

Ich gehe auch davon aus, das sich derzeit Maßnahmenträger nicht trauen mit Verstößen gegen
C-Schutzmaßnahmen Geld scheffeln zu wollen..
Ein Piep vom Teilnehmer an den Prüfdienst der BA und dann war es das mit der Zulassung..

Betriebstechnich tötlich mittels Überschriften wie z.B. "Maßnahmenträger spielt leichtfertig mit der
Gesundheit ihrer Teilnehmer." öffentlich kritisiert zu werden. (Deren wundesten Stelle..)

Die meisten Maßnahmenträger haben einfach nur dicht gemacht, weil ihnen das zu aufwändig und
teuer ist, ihren Betrieb um zu gestallten. Weiter ein Verlustgeschäft wegen dem Teilungsverhältnis
Dozentin / Anleiterin zu Teilnehmerzahl..

Deine Maßnahme klingt nach Weiterbildung statt Sinnfrei.. Stimmt das ?

Wenn Sauereien in dieser Hinsicht statt finden, macht es Sinn auf Basis der belegbarkeit Verstöße
an die große Glocke zu hängen.. Holzauge sei wachsam..  ;)
Lass Dich nicht verhartzen !

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5074
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #113 am: 13:29:05 Di. 21.April 2020 »
D.h. manche machen von daheim aus mit (Rechner stellt der Veranstalter),
Mit dem Rechner allein kommt man nicht online, und der Strom will auch bezahlt sein.

MarcoW75

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #114 am: 10:23:21 Do. 20.August 2020 »
Deine Maßnahme klingt nach Weiterbildung statt Sinnfrei.. Stimmt das ?

Es war auch 'ne Weiterbildung. Aber genau wie bei den vielen Sinnlosmaßnahmen, mit denen die AfA/JC die Kunden beglückt, wurde auch in dieser Maßnahme nicht sonderlich drauf geachtet, dass die Leute einen gewissen gemeinsamen Nenner hatten. Sprich: Blutige Anfänger und Leute,die mehr drauf hatten als der Dozent, wurden zusammengeworfen in der Hoffnung, dass die einen von den anderen lernen können. Ich bin jetzt Mitte 40 und mit diesen Sprüchen wurden wir schon vor 30 Jahren in der Schule gequält...es war aber schon damals nur eine hohle Phrase ohne Wahrheitsgehalt. Zum "voneinander lernen" gehört nach meiner Definition schon ein bißchen mehr,als alle paar Wochen mal einen kleinen Tip von den Profis zu bekommen. Kannst ja mal im Erwerbslosenforum, wo du (und ich) ja auch noch tätig sind, nach dem Erlebnisbericht "WBS Bremen" suchen, wo ich meine Erfahrungen mit meinem Kurs zum Besten gegeben habe. Ich bin der mit dem Javakurs :-D


Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4567
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #115 am: 11:34:15 Do. 20.August 2020 »
Naja, WBS-Training hat ja zum Glück noch ein besseren Ruf wie all die anderen Erwerbslosenindustriellen,
solange dort eine echte Weiterbildung absolviert wird (mit Prüfungsabschluss).
Lass Dich nicht verhartzen !

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 967
  • Yellow Submarine
Re: Zwangsmaßnahme!
« Antwort #116 am: 08:27:12 Sa. 20.Februar 2021 »
Mit dem Rechner allein kommt man nicht online, und der Strom will auch bezahlt sein.
Sehe ich auch so. Kein Veranstalter kann einen Teilnehmer zwingen, daß der sich einen Breitbandanschluß zulegt. - Noch dazu auf eigene Kosten! Ich würde mich da komplett querstellen, und dann sehen, wie der reagieren will. Vermutlich Meldung ans JC oder sowas. - Ohne Folgen...

»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)