Autor Thema: Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst  (Gelesen 27925 mal)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3968
  • Sapere aude!
Re:Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #90 am: 18:40:59 Sa. 23.Juni 2018 »
Zitat
Autokartell - Weitere Ausweitung der Krise der Autokonzerne

Am Montag haben deutsche Ermittler erstmals mit Audi-Chef Rupert Stadler einen hochrangigen Manager des Konzernvorstands von Volkswagen wegen Betrug und Falschbeurkundung verhaftet. Stadler wird aktuell verhört und sagt offensichtlich auch aus. Über den Inhalt der Aussagen ist allerdings bis jetzt nichts bekannt.

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw25/weitere-ausweitung-der-krise-der-autokonzerne
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12480
  • Fischkopp
Re:Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #91 am: 14:17:26 Fr. 20.Juli 2018 »
Zitat
Abgasreinigung
Deutsches Autokartell sprach sich auch bei Benzinmotoren ab

Die Absprachen des Autokartells sind weitreichender als bisher bekannt. Nach SPIEGEL-Informationen sollen sich Audi, BMW, Daimler, Porsche und VW auch bei Benzinern im geheimen Kreis abgestimmt haben.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/audi-bmw-daimler-porsche-vw-sprachen-sich-auch-bei-benzin-motoren-ab-a-1219382.html

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3968
  • Sapere aude!
Re:Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #92 am: 05:45:34 Fr. 28.September 2018 »
Zitat
Mehrpunkteplan - Dieselbetrüger in der Defensive - Konzerne müssen Katalysatoren voll bezahlen!

Was die Bundesregierung jetzt als "Mehrpunkteplan" zur "Lösung" der Folgen des Dieselbetrugs für Pkw-Halter und Umwelt ausgeheckt hat, zeigt zum einen ihre zunehmende Defensive. Gleichzeitig hält sie im Auftrag der Autokonzerne an der Grundlinie der Abwälzung auf die Arbeiter und breiten Massen fest.

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw39/dieselbetrueger-in-der-defensive-konzerne-muessen-katalysatoren-voll-bezahlen
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3968
  • Sapere aude!
Re:Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #93 am: 19:08:18 Do. 04.Oktober 2018 »
Zitat
Dieselbetrug - Bundesregierung - treue Dienerin der Autokonzerne

Der am 1. Oktober beschlossene Diesel-Deal der Bundesregierung sollte dem erheblichen Vertrauensverlust entgegenwirken, zu dem die jahrzehntelange, kriminelle Abgasmanipulation und ihre Vertuschung durch sämtliche Autokonzerne mit Hilfe der Bundesregierung und rechter IG-Metall- sowie Betriebsratsführer geführt haben.

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw40/konzept-fuer-saubere-luft-oder-mehr-luft-fuer-autokonzerne-und-regierung
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12480
  • Fischkopp
Re:Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #94 am: 09:15:27 Fr. 05.Oktober 2018 »

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7507
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #95 am: 13:13:51 Do. 18.Oktober 2018 »
Zitat
VW-Angebote für Diesel
Prämien fürs Verschrotten
(…)

Quelle: tagesschau

GottseiDank werden die Mordinstrumente verschrottet, die Menschheit und Umwelt sind gerettet, der mitverschrottete Energiebedarf ist eh schon verbraucht und in die Luft geblasen, jetzt reseten wir und fangen von vorne an, moderner, sauberer und gesünder (dieses mal wirklich echt jetzt, versprochen!), und ganz zufällig mal wieder sehr lukrativ für die gebeutelte Autoindustrie.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3968
  • Sapere aude!
Re:Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #96 am: 22:19:07 Sa. 20.Oktober 2018 »
Zitat
Dieselbetrug - Krise der Automobilkonzerne zieht immer weitere Kreise

800 Millionen Euro Strafe musste Audi diese Woche zahlen - ohne jeden Protest. Die Münchner Staatsanwaltschaft verhängte am Dienstag die Geldbuße wegen Verletzung der Aufsichtspflicht, was “die Begehung vorsätzlicher Straftaten aus dem Unternehmen heraus” möglich machte.

Quelle: https://www.rf-news.de/2018/kw42/krise-der-automobilkonzerne-zieht-immer-weitere-kreise
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 979
Re:Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #97 am: 08:16:06 So. 21.Oktober 2018 »
Da hätte ich auch keinen Mux gemacht. Schließlich kommt man nicht besser sehr billig davon.
lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12480
  • Fischkopp
Re:Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #98 am: 10:07:33 Mo. 03.Dezember 2018 »

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re: Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #99 am: 11:12:11 Sa. 26.Januar 2019 »
Ich schmeiß es mal hier rein, weil es in diesen Thread besser passt:
Zitat
Erklärung von Lungenärzten:
Co-Autor des Positionspapiers ist Diesel-Entwickler

Das Positionspapier von Lungenfachärzten zum Thema Stickoxid-Grenzwerte hat prominente Unterzeichner. Einer davon ist ein Verfechter der Diesel-Technologie, der schon für Daimler arbeitete
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/stickoxide-co-autor-des-positionspapiers-ist-diesel-entwickler-a-1249946.html

Korruptes Dreckspack!

Dazu ist das hier sehr interessant:

Zitat
Zwei Seiten Behauptungen, kein einziger Beleg

Mehr als hundert Fachärzte sind dem Aufruf von Kollegen gefolgt, die Schadstoffgrenzwerte für einen "Witz" halten. In ihrem Namen werden andere Forscher diskreditiert und fundierte Erkenntnisse bestritten - ohne jeden Beweis.

Ein Gastbeitrag von Kai-Michael Beeh
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/feinstaub-positionspapier-lungenarzt-widerspricht-seinen-kollegen-a-1249884.html

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3968
  • Sapere aude!
Re: Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #100 am: 18:47:36 Di. 29.Januar 2019 »
Zitat
Diesel-Grenzwerte - Der methodologische Amoklauf des Lungenarztes Dieter Köhler

Die Automobilkonzerne kommen aus ihrer Krise aufgrund jahrzehntelangen kriminellen Abgasbetrugs nicht heraus. Die Kritik daran, dass bürgerliche Politiker willfährige Diener der Monopole sind, ist ein hauptsächlicher Grund für die tiefe Vertrauenskrise wachsender Teile der Massen in die Regierungsparteien.

Quelle: https://www.rf-news.de/2019/kw05/der-methodologische-amoklauf-des-lungenarztes-dieter-koehler
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4894
  • Panzerknacker - aaahhhhhh !
Re: Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #101 am: 22:24:16 Fr. 22.Februar 2019 »
Zitat
BGH-Gutachten stärkt Kunden
Richter werten VW-Manipulation als Sachmangel

[...]
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Position der VW-Kunden in den Klageverfahren im Dieselskandal gestärkt. In einem Hinweisbeschluss erklärte der BGH, dass nach seiner "vorläufigen Rechtsauffassung" bei einer unzulässigen Abschalteinrichtung in einem Wagen von einem "Sachmangel auszugehen sein dürfte". Ein für kommende Woche angesetzter Verhandlungstermin wurde derweil aufgehoben, weil der Kläger nach einem außergerichtlichen Vergleich seine Revision zurücknahm.
[...]
VW kauft Klage auf

In dem konkreten Fall hatte ein VW-Kunde gegen einen Händler geklagt. Er verlangte wegen der eingebauten Software, die nach Auffassung des Kraftfahrtbundesamts eine unzulässige Abschalteinrichtung darstellt, einen Neuwagen. In den Vorinstanzen war seine Klage erfolglos. Das bedeutet, dass der Kläger Geld bekommen hat. Verbraucheranwälte werfen den Autokonzernen vor, gezielt Vergleiche zu schließen, um ein höchstrichterliches Urteil zu vermeiden.

Der BGH stellte nun erstmals und von sich aus klar, dass er die Abschalteinrichtung derzeit als "Sachmangel" einstuft. Die Bundesrichter begründeten dies damit, dass die "Gefahr einer Betriebsuntersagung" durch die zuständigen Behörden bestehe.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Richter-werten-VW-Manipulation-als-Sachmangel-article20871097.html

Das rotmarkierte erinnert mich an die unendliche Geschichte mit der AZK-Verrechnung von Nichteinsatzzeiten in der Leiharbeit.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3968
  • Sapere aude!
Re: Dieselgate-Warum uns die Autoindustrie vergasst
« Antwort #102 am: 08:11:53 Sa. 23.Februar 2019 »
Natürlich ist das ein Sachmangel:
https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__434.html
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!