Autor Thema: Frage an die PC-Kundigen  (Gelesen 1869 mal)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4501
  • Sapere aude!
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #45 am: 11:36:42 Mi. 01.Mai 2019 »
Deswegen habe ich ebay schon lange den Rücken gekehrt.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Wampel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #46 am: 11:44:03 Do. 02.Mai 2019 »
Neues Board ist da - und geht direkt wieder zurück.
Angeblich generalüberholt und mit 12 Monaten Gewährleistung, aber schon bei der Sichtprüfung sind mir zwei aufgeplatzte Kondensatoren aufgefallen.
Es wird immer schöner.
Der Vekäufer hatte mit "vom Hersteller generalüberholt" geworben - beim Hersteller weiß man davon nichts.

CubanNecktie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1748
  • Redpower
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #47 am: 20:51:35 Sa. 25.Mai 2019 »
Ohjeee, scheint wohl, dass mein Supi-Digi-Artist-PC das Zeitliche segnet.

4-5 Jahre absolut ohne Probleme. Aber heute, mitten in der Arbeit - fing mein PC sich auszuschalten, dann unzählige, rasche, kurze BeepCodes. PC gesteuertes Merhmaliges Ein und Ausschalten .... als er wieder in den BIOS Starter kommen wollte .......  :'(

Kann aber ein Wackelkontakt von nem USB Stick der Auslöser sein? Besitze einen größeren, rel teuren Kingston Stick, aber leider mit Wackelkontakt. Konnte aber mit dem Wackelkontakt trotzdem gut leben. Da er physikalisch kaum bewegt wird und nur weniger wichtige Daten hat. 
Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude?
ZAF Fragebogen
Passwort: chefduzen.de

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4134
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #48 am: 21:08:26 Sa. 25.Mai 2019 »
...
Supi-Digi-Artist-PC
...

Was ist das denn für ein PC ? Hab dazu nur was über Grafiksoftware ergokkelt.

Angaben von Hersteller, welches Mainboard etc. brauche ma  ;)

Zu dem gepiepse schau mal hier :

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_BIOS-Signalt%C3%B6ne
Lass Dich nicht verhartzen !

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3594
  • Rote Socke
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #49 am: 21:16:41 Sa. 25.Mai 2019 »
Jo, für 'ne Ferndiagnose sind die Eckpunkte etwas dünn.
Würde erstmal vom fraglichen USB Stick einen Abzug machen, und den weglegen.
Oft genug wird so ein Stick als Teil der HW genommen, wenn so ein Teil schadhaft ist,
passieren auch Fehler wie dieser.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4134
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #50 am: 21:23:05 Sa. 25.Mai 2019 »
Wenn der PC ohne USB-Stik genau so wenig funzt, wirst Du wohl dein Compi aufschrauben
müssen und erstmal nach einem Chip mit einem glitzernden Aufkleber schauen müssen, damit
klar wird, um welches Bios es sich handelt. Weiter findest Du auf dem Mainboard Bezeichnungen
die weiterhelfen können.
Lass Dich nicht verhartzen !

CubanNecktie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1748
  • Redpower
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #51 am: 11:35:52 So. 26.Mai 2019 »
hab einige Werte mit dem SIWportable Tool ausgelesen.

System Windows 7 64bit, prof. Edition


MainBoard:

Gigabyte Technology Co., Ltd.
Model Z68X-UD3P-B3

BIOS Properties
BIOS Vendor   American Megatrends Inc.
BIOS Version   U1f

CPU #1   Intel Core i7 2600K
CPU Name   Intel(R) Core(TM) i7-2600K CPU @ 3.40GHz

(nicht übertaktet, Standard)

Memory Summary   Reported by BIOS
Warning!   Wrong values reported by BIOS
Maximum Capacity   32768 MBytes
Maximum Memory Module Size   [unknown]
Memory Slots   4
Error Correction   None
DRAM Frequency   802.4 MHz
Memory Timings   11-11-11-28 (CL-RCD-RP-RAS)
Device Locator   Slot 1
Manufacturer   Kingston
Part Number   99U5471-039.A00LF
Serial Number   73201993
Capacity   8192 MBytes
Memory Type   DDR3 (PC3-12800)
Speed   800 MHz (DDR3 1600)
Supported Frequencies   457.1 MHz, 533.3 MHz, 609.5 MHz, 685.7 MHz, 761.9 MHz, 838.1 MHz
Memory Timings   6-6-6-16-22 at 457.1 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   7-7-7-19-26 at 533.3 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   8-8-8-22-30 at 609.5 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   9-9-9-24-33 at 685.7 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   10-10-10-27-37 at 761.9 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   11-11-11-30-41 at 838.1 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Manufacturing Date   2013, Week 3
EPP SPD Support   No
XMP SPD Support   No
Device Locator   Slot 2
Manufacturer   Kingston
Part Number   99U5471-039.A00LF
Serial Number   71201D93
Capacity   8192 MBytes
Memory Type   DDR3 (PC3-12800)
Speed   800 MHz (DDR3 1600)
Supported Frequencies   457.1 MHz, 533.3 MHz, 609.5 MHz, 685.7 MHz, 761.9 MHz, 838.1 MHz
Memory Timings   6-6-6-16-22 at 457.1 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   7-7-7-19-26 at 533.3 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   8-8-8-22-30 at 609.5 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   9-9-9-24-33 at 685.7 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   10-10-10-27-37 at 761.9 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   11-11-11-30-41 at 838.1 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Manufacturing Date   2013, Week 3
EPP SPD Support   No
XMP SPD Support   No
Device Locator   Slot 3
Manufacturer   Kingston
Part Number   99U5471-039.A00LF
Serial Number   9F214108
Capacity   8192 MBytes
Memory Type   DDR3 (PC3-12800)
Speed   800 MHz (DDR3 1600)
Supported Frequencies   457.1 MHz, 533.3 MHz, 609.5 MHz, 685.7 MHz, 761.9 MHz, 838.1 MHz
Memory Timings   6-6-6-16-22 at 457.1 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   7-7-7-19-26 at 533.3 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   8-8-8-22-30 at 609.5 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   9-9-9-24-33 at 685.7 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   10-10-10-27-37 at 761.9 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   11-11-11-30-41 at 838.1 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Manufacturing Date   2013, Week 3
EPP SPD Support   No
XMP SPD Support   No
Device Locator   Slot 4
Manufacturer   Kingston
Part Number   99U5471-039.A00LF
Serial Number   9D219E08
Capacity   8192 MBytes
Memory Type   DDR3 (PC3-12800)
Speed   800 MHz (DDR3 1600)
Supported Frequencies   457.1 MHz, 533.3 MHz, 609.5 MHz, 685.7 MHz, 761.9 MHz, 838.1 MHz
Memory Timings   6-6-6-16-22 at 457.1 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   7-7-7-19-26 at 533.3 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   8-8-8-22-30 at 609.5 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   9-9-9-24-33 at 685.7 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   10-10-10-27-37 at 761.9 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Memory Timings   11-11-11-30-41 at 838.1 MHz, at 1.5 volts (CL-RCD-RP-RAS-RC)
Manufacturing Date   2013, Week 3
EPP SPD Support   No
XMP SPD Support   No


Hab RAM etwas ausführlicher gemacht, wegen der einen Fehlermeldung, aber ich denke die Fehlermeldung ist nicht so tragisch, oder?

RAM auch BIOS-DefaultWerte

RAM Test lief gestern übrigens fehlerfrei (Windows-Standard-Tool) - zwei Durchläufe. Prime95 lief gestern auch ohne Absturz (habs eine Stunde laufen lassen), Temperatur im Priem95 Stresstest ging bis maximal 66°C hoch, CPU.

Hab gestern im BIOS auch USB 3.0 Standard deaktiviert, hatte im Gerätemanager '2x Unbekannte Geräte obwohl mb_driver_intel_me_6series.exe installiert wurde ... durch googeln hab ich rausgefunden, dass es am USB 3.0 Gerätemanager lag, der neuste  USB 3.0 Treiber ließ sich nicht installieren. Dann halt USB 3.0 im Bios deaktiviert habe.

Ich hoffe es lag am Stick, kopiere die Daten lieber auf einem Ur-Alt Lappi um und schick dann den Stick in Rente.

Heute bis jetzt kein Absturz ;)

Achso Netzteil ist ein Cougar GX600W

Ja ja ja, mein RAM ist ziemlich Overloaded, damals, 2011/2014 beim Zusmmenstellen, wollte in Richtung 3D mal was machen, bin aber im DigiPainting gelandet :D



Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude?
ZAF Fragebogen
Passwort: chefduzen.de

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3594
  • Rote Socke
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #52 am: 16:54:22 So. 26.Mai 2019 »
Der Stick hat scheinbar einen ziemlichen Beitrag zu deinem Problem geliefert.
Fehlt noch ein ausführlicher Alltagstest. Steht der Rechner den durch, ist die Kiste an sich OK.

Kleiner Tip von mir noch: Lass keinen USB-Krempel am Rechner, von Maus und Tasta mal ab.
Das sind alles Fehlerquellen, die dich unnötig aus der Ruhe bringen.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4986
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #53 am: 00:37:46 Mo. 27.Mai 2019 »
4-5 Jahre absolut ohne Probleme. Aber heute, mitten in der Arbeit - fing mein PC sich auszuschalten, dann unzählige, rasche, kurze BeepCodes. PC gesteuertes Merhmaliges Ein und Ausschalten .... als er wieder in den BIOS Starter kommen wollte .......  :'(

Kann aber ein Wackelkontakt von nem USB Stick der Auslöser sein?
Check mal im BIOS die Boot-Reihenfolge.
Und einen Stick von dem ich weiß dass er defekt ist, hätte ich schon lange ausgetauscht.

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3594
  • Rote Socke
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #54 am: 12:52:06 Mo. 27.Mai 2019 »
@dagobert, die Boot-Reihenfolge dürfte nicht allzu maßgebend sein.
Bleibt der Stick am Rechner stecken, wird der als Hardwarekomponente aufgefasst,
da ändert auch die Einstellung der Startlaufwerke nix.  ;)
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4134
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #55 am: 14:10:42 Mo. 27.Mai 2019 »
Hast es also damit zu tun ?

https://www.gigabyte.com/de/Motherboard/GA-Z68X-UD3P-B3-rev-10#ov

Ist also mit einem Megatrend-Bios bestückt.

Zunächst Bios-Fehlercode analysieren und dann an enstpechender Ursachen ran gehen.

Bei Bios-Gepiepse gehe ich weniger davon aus, das USB-Stick dafür verantwortlich ist,
da der Fehler eher im ROS oder Bios. liegen dürfte wie z.B. das ein Kontaktfeld des Ram
wegen Korrision nicht richtig funzt.

Was sacht denn nun der Megatrend Bios Fehlercode dazu ?

Edit: Upps, Hersteller macht daraus ein Geheimnis, welches Ur-Bios sie zu ihrem
Touch-Bios fortentwickelt haben..

Keinerlei Bezeichnungen (Phönix / Megatrend / Award usw.) beim Hochfahren oder
im Bios-Menue selber zu finden ?

Nur schwarzen Bildschirm ? Wenn ja, zuerst Kontakte der Grafikkarte und Arbeitsspeicher
reinigen. HD und andere Laufwerke abklemmen und erst wenn der PC die Meldung
rausrückt, das ein Betriebsystem vorhanden ist, kann mann davon ausgehen, das das
Mainboard keine Makken mehr hat.



Lass Dich nicht verhartzen !

CubanNecktie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1748
  • Redpower
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #56 am: 17:01:19 Mo. 27.Mai 2019 »
Beim Hochfahren sehe ich einen roten Balken mit "INSIST ULTRA DURABLE"
so wie hier auf dem Foto. Dann kommt ein GRUB Auswahlmenü für UBUNTU/2x MEMTEST/WINDOWS 7, da ich ein Dulaboot mit Linux eingerichtet habe.

Das mit dem Kontakte reinigen werde ich machen, wenn der Fehler denn nun doch wieder kommen sollte.

Werde mal auch weiter googeln.

LG

https://www.giga.de/extra/bios/specials/bios-pieptoene-bedeutung-der-fehlermeldungen-mit-loesung/

Hier eine Bedeutungsaufschlüssung für den  AMI BIOS Beep Codes

AMI (American Megatrends International) - steht auch im BIOS Einstellungs-Menü drin.

Aber die Beeps waren so schnell und kurz, dass ich es nicht zählen konnte (2-3 Beeps pro Sekunde). Von wegen gleiche Länge ts ts ts ts, beim Hochfahren dauert der einzige Beep etwas länger.


Und was Ich hier lese - das macht mir nun doch Angst, dass der der Fehler bald wiederkommt

Zitat
6x kurz    BIOS kann nicht in den Protected-Mode umschalten    Tastatur-Controller defekt. Tauscht ihn aus.
5x kurz    Prozessor    Prozessor ist defekt, unzureichend gekühlt oder übertaktet. Manchmal liegt auch ein Problem mit der Grafikkarte vor.
7x kurz    Prozessor erzeugt Ausnahme-Interrupt    CPU sitzt nicht richtig im Sockel. Wenn übertaktet: Senkt die Taktfrequenz. Eventuell gibt es auch ein Problem mit der Grafikkarte.

Kurz und schnell :( und die Anzahl konnte ich nicht zählen.
Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude?
ZAF Fragebogen
Passwort: chefduzen.de

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13901
  • Fischkopp
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #57 am: 21:00:57 Mo. 27.Mai 2019 »

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4134
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #58 am: 14:01:45 Di. 28.Mai 2019 »
...
Kurz und schnell :( und die Anzahl konnte ich nicht zählen.

Kommst nicht drumherum die Bedeutung des Biosgepiepse zu erfassen..

Weiter einfach Hardware zerpflücken und Kontakte (mit 98%tigem Iso-III-Propylalkohol
getränktem Ohrstäbchien) reinigen. Gibt es in der Apotheke und wird in kleinen Mengen
"zur Reinigung optischer Instrumennte (Mikroskop oder Kamera)" problemlos heraus gegeben.
Achtung ! anbei sich nicht 60% ige andrehen lassen, da die restlichen 40% destiliertes
Wasser ist und du weißt ja, Wasser und Elektronik vertragen sich nicht..
Lass Dich nicht verhartzen !

CubanNecktie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1748
  • Redpower
Re: Frage an die PC-Kundigen
« Antwort #59 am: 20:11:49 Mi. 29.Mai 2019 »
Ja, das werde ich definitiv machen, sollte es wieder fiepsen. Bis heute / bis jetzt ist kein Problem mehr aufgetaucht, ausser das meine WACOM Grafik-Tablet-Einstellungen total verschwunden sind und meine Tastatur die NUM-LED beim booten nicht mehr leuchtet, sonst hat die immer geleuchtet. Muss Num nun immer im Windows/Ubuntu aktivieren. Etwas komisch das alles.

Apropos WACOM Tablet - mir fällt auch ein, dass am Monatsanfang der WACOM Treiber mitten in im Zeichnen/Painten 2-3 ausgefallen ist, einfach so. Und ich den Rechner neu starten musste.  :-\
Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude?
ZAF Fragebogen
Passwort: chefduzen.de