Autor Thema: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen  (Gelesen 293 mal)

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
https://www.fr.de/politik/eggboy-17-jaehriger-zerschlaegt-kopf-eines-rechten-politikers-wegen-hetze-gegen-muslime-11860598.html
Zitat
Ein 17-Jähriger, der einem fremdenfeindlichen australischen Abgeordneten nach dem Anschlag in Christchurch ein Ei auf dem Kopf zerbrochen hat, wird im Internet als Held gefeiert. Unter dem Hashtag #eggboy erhielt der Jugendliche am Wochenende viel Zuspruch aus der ganzen Welt. ... Möglicherweise droht dem Jugendlichen nun ein Prozess wegen der Ei-Attacke. Das Netz sorgt für diesen Fall schon jetzt vor: Um drohende Anwaltskosten - und den Eiernachschub - zu finanzieren, wurde eine Online-Petition auf GoFoundMe gestartet. Binnen weniger Stunden kamen so knapp 35.000 Dollar zusammen. ;D

auch sehr interessant:
Zitat
Die damals 21-jährige Elin Ersson hatte am 23. Juli 2018 in Göteborg eine Passagiermaschine von Turkish Airlines aufgehalten und die Aktion per Live-Video auf Facebook geteilt. Indem sie sich weigerte, auf dem Flug Richtung Istanbul ihren Platz einzunehmen, wollte sie die Abschiebung eines jungen Afghanen in seine Heimat verhindern. Der Mann war jedoch nicht an Bord, sondern ein anderer Afghane, der nach dem Absitzen einer Gefängnisstrafe in sein Heimatland ausgewiesen werden sollte. Der Mann und Ersson verließen die Maschine schließlich auf Anweisung des Flugpersonals, das Flugzeug hob mit Verspätung ab.
https://www.tagesspiegel.de/politik/elin-ersson-schwedin-zu-geldstrafe-verurteilt-fuer-verhinderung-einer-abschiebung/24008908.html

Zivilcourage, oder?



counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4163
  • Sapere aude!
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #1 am: 17:11:52 Di. 19.März 2019 »
Solche Aktionen sind sicher gut.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12896
  • Fischkopp
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #2 am: 17:47:15 Di. 19.März 2019 »
yup!

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #3 am: 18:18:11 Di. 19.März 2019 »
Mehr davon!

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #4 am: 15:30:39 Do. 21.März 2019 »
Greta Thunberg - Sie erhielt jetzt wohl die Goldene Kamera in Berlin  https://www.welt.de/vermischtes/article190509005/Greta-Thunberg-erhaelt-Goldene-Kamera-in-Berlin.html und soll für den Friedensnobelpreis nominiert sein. Sie fing mit einer Solo-Aktion an und es wurde eine Aktion der Solidarität weltweit daraus. Sogar in Indien soll letzten Samstag demonstriert worden sein!  ;D


Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3943
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #5 am: 16:12:38 Do. 21.März 2019 »
Iggit.. Nun wird sie langsam aber sicher von den Medien verwurstet ?

Mensch sollte bedenken, das sie nur etwas ausgelöst hat, an der sich viele weitere
angeschlossen haben und nun zu einer "kritischen Masse" angewachsen ist..
Ich gönn ihr die Anerkennung, halte es jedoch für etwas überzogen, sie nun wie eine
Königin für Klimaschutz zu stylisieren..

Anerkennung haben alle gleichermaßen verdient, die Freitags für den Klimaschutz
auf die Straße gehen..
Lass Dich nicht verhartzen !

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2553
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #6 am: 16:56:14 Do. 21.März 2019 »
Den Medien gelingt es immer wieder, daß man über Greta Thunberg quatscht, statt über Klimawandel und die Verursacher.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7661
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #7 am: 17:25:03 Do. 21.März 2019 »
Greta darf stellvertretend zerstört/ruiniert werden scheint mir, die Forderungen stehen drängend im Raum und weder Industrie noch Politik möchte sich bewegen, die Angstbeißer sind jetzt aktiv.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #8 am: 10:42:37 Mi. 27.März 2019 »
Greta soll mal gesagt haben, dass sie gar nicht von Medien und Politikerinnen vereinnahmt werden will

aus der Bewegung Fridays for Future entstanden inzwischen auch "Parents for Future" und "Scientists for Future" denn Wissenschaftlerinnen haben sich der Bewegung inzwischen angeschlossen. Fridays for Future war Thema beim letztsonntäglichem Presseclub (die ehem. Vorsitzende der Piratenpartei war mir am sympathischsten) und dickes Lob für Luisa Neubauer bei der letzten Hart aber fair Sendung zum Thema. Die lies sich nicht aus der Ruhe bringen und formulierte durchdacht und konsequent. https://www.youtube.com/watch?v=136-apfDJ-Y


Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #9 am: 19:34:59 Di. 09.April 2019 »
der war gut - bei der Verleihung der Goldenenen Kamera für Greta die mit E-Auto angeblich angereist kam, wurde im Anschluss einer Schauspielerin ein SUV-Auto als Geschenk überreicht??? !!
Zitat
Erst bekommt Greta Thunberg die "Goldene Kamera". Dann verschenkt Hauptsponsor Volkswagen einen SUV. Das stößt auf Kritik.
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/verleihung-der-goldenen-kamera-erst-klimaaktivistin-geehrt-dann-suv-verschenkt/24164272.html
Den Satz bekam ich noch bei der letzten Nuhr - Sendung mit, bevor ich einschlief (ist schließlich nicht Extra 3 oder Die Anstalt )  ^^ Alter, sorry, aber der Vergeber der Goldenen Kamera kann man dann doch auch nicht ernst nehmen ....Nuhr sagte, dass das alles nur Schein, Fiktion und Schauspielerei sei ..Schon Shakespeare sagte ja: Das Leben ist eine Bühne :D

und ich finde auch, Greta hätte da nicht hingehen sollen !! Diesen oberflächlichen Medienpreis hätten sie sich sparen sollen !!

BTW: Paulaner lud Afd aus und Kolpingwerk gegen Afd


Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #10 am: 10:06:54 Mo. 22.April 2019 »
letztes Jahr wurde das 50 jährige Jubiläum angegangen (und mich hat eine 68er Doku auf ZDF History auf dieses Ereignis aufmerksam gemacht)
Zitat
Mit einer Ohrfeige für Kanzler Kiesinger ist Beate Klarsfeld vor 50 Jahren mit einem Schlag berühmt geworden. Die Geste galt Kiesingers NS-Vergangenheit - und rüttelte die bundesdeutsche Öffentlichkeit wach.

Von Barbara Kostolnik, ARD-Studio Paris

Sie ist immer noch eine sehr engagierte Frau: Beate Klarsfeld, mittlerweile fast 80 Jahre alt. Ihre Augen sind hellwach. Sie beobachtet sehr genau, was um sie herum passiert - in Europa und in der Welt. Es sei sehr beängstigend, was in Deutschland passiere, sagt sie. "92 Abgeordnete einer rechtsextremen Partei ziehen in den Bundestag ein. Man lässt es so laufen, denkt, vielleicht wird es wieder besser werden, aber das wird es nicht."
https://www.tagesschau.de/inland/beate-klarsfeld-103.html

selbstverständlich ist Gewalt keine Lösung, es ist aber auch nicht nachvollziehbar, warum ein ehemaliger NS-Mann Bundeskanzler werden konnte.
Meinung von Beate Klarsfeld:
Zitat
"Der Vorsitzende Richter sagte, ich hätte Gewalt angewendet, als er mich zu einem Jahr Gefängnis verurteilte", sagt sie. Weil sie einen Kanzler geohrfeigt hätte. "'Das war keine Gewalt', sagte ich. 'Gewalt ist, wenn man der deutschen Jugend einen Nazikanzler aufzwingt.'"
in der Doku hieß es, dass das eine Jahr Gefängnis auf vier Monate Bewährung bei ner Berufung rausgelaufen sei. Müsste man nochmal recherchieren, was jetzt genau.

Konstantin Wecker "Die weiße Rose"
https://www.youtube.com/watch?v=KGEX1o6Z7pk


Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #11 am: 08:27:47 So. 28.April 2019 »
Zitat
Pilot verhindert Abschiebung einer Hochschwangeren nach Algerien ...
Der Linken-Abgeordnete ist "fassungslos"
Schalauske spricht von "eklatantem Behördenversagen", das er nun aufklären will. Für ihn zeige der Fall "einen unmenschlichen, skrupellosen Umgang mit Menschen", sagt Schalauske. Er sei "fassungslos", dass nur der Pilot Frau und Kind vor einer lebensbedrohlichen Situation gerettet habe. Und: "Der Fakt, dass der Mann eine schriftliche Zusage für einen Arbeitsplatz bei einer Marburger Firma hat, wurde von zuständigen Stellen einfach unter den Tisch fallen gelassen."
https://www.hessenschau.de/gesellschaft/pilot-verhindert-abschiebung-einer-hochschwangeren-nach-algerien,abschiebung-marburg-100.html
CDU - Beuth sieht kein Problem drin!
Zitat
Für Innenminister Beuth stellt eine Schwangerschaft nicht grundsätzlich ein Abschiebungshindernis dar. Die grünen Koalitionspartner äußern sich dazu nicht, die Linke ist empört. Im Januar stoppte ein Pilot die Ausweisung einer Hochschwangeren.
https://www.hessenschau.de/politik/beuth-verteidigt-abschiebung-von-schwangeren,beuth-abschiebung-schwangere-100.html
ich vermute, allein Aufregung könnte im achten Monat eine Frühgeburt ausliefern - und das dann über den Wolken .. also, langsam bekomme ich Angst!
Zitat
Schwerkranke per Ambulanzflieger abgeschoben
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Schwer-Kranke-im-Ambulanzflugzeug-abgeschoben,abschiebung886.html
Zitat
Hamburg hat Recherchen des NDR zufolge drei schwer erkrankte Asylbewerber in medizinischen Spezialmaschinen abgeschoben. Die Ambulanzflugzeuge sind mit medizinischen Geräten ausgestattet und haben neben den Piloten ärztliches Begleitpersonal an Bord. Die Maschinen werden zum Beispiel bei Evakuierungen in Katastrophenfällen oder für den Heimtransport schwer erkrankter oder verletzter Touristen eingesetzt.
60.000 Euro angeblich  für so einen Flug. Und ob es eine medizin. Versorgung im Abschiebeland gibt, interessiert auch nicht mehr.

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4969
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #12 am: 04:18:31 Mi. 01.Mai 2019 »
es ist aber auch nicht nachvollziehbar, warum ein ehemaliger NS-Mann Bundeskanzler werden konnte.
Auf Wikipedia gibt's eine ellenlange Liste von Ex-Nazis, die nach 1945 in der Politik waren, hatte ich irgendwo im Forum auch mal verlinkt.
Betrifft nicht nur die BRD, auch die DDR und Österreich sind in der Hinsicht nicht sauber.

Und ob es eine medizin. Versorgung im Abschiebeland gibt, interessiert auch nicht mehr.
Das ist der "Sozialstaat" Deutschland.

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #13 am: 14:23:46 Fr. 10.Mai 2019 »
@ dagobert: ja, ich hatte auch schon mal Einblick in diese wikipedia - Liste. Das mit Kiesinger ist um so unverständlicher, da seine Zeit ja in die "Entnazifizierungs-Zeit" fiel in der es auch die Auschwitz-Prozesse gab.

zum Sozialstaat: noch gibt es ihn, aber in einigen Bereichen wird er völlig falsch organisiert, ob bewusst vorsätzlich oder unbedacht nachlässig um irgendwelche sonstige Hebel zu bedienen, welche auch immer. Bspw. Fachkräfte-Einwanderung (mit sehr hohen Hürden allerdings) einerseits und teuere Abschiebungen bei denen nicht klar ist, wie es den Menschen im Abschiebeland gehen wird, andererseits. *`ratlos*

Die letzte Überlebende des Bündnisses "Weiße Rose" , Traute Lafrenz, inzwischen 100 jährig und in Amerika lebend, wurde heuer mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. http://www.taz.de/Letzte-Ueberlebende-der-Weissen-Rose/!5589549/
Zitat
Lafrenz beteiligte sich 1942 aktiv an der Verteilung von Flugblättern, auf denen zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus aufgerufen wurde.

Sie war als Verbindungsglied zwischen der Münchner und der Hamburger Weißen Rose aktiv, baute Kontakt zwischen den getrennt agierenden Gruppen auf. „Wir haben dieselben Sachen gelesen, dieselben Sachen gedacht“, sagt sie über ihre engen Freunde Hans und Sophie Scholl.

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Antira: #eggboy gefeiert nach Ei-Attacke - und andere Held_innen
« Antwort #14 am: 19:37:23 Fr. 17.Mai 2019 »
Es sei auch mal an Rosa Parks erinnert:
Zitat
Rosa Louise Parks (* 4. Februar 1913 als Rosa Louise McCauley in Tuskegee, Alabama; † 24. Oktober 2005 in Detroit, Michigan) war eine US-amerikanische Bürgerrechtlerin. Die Afroamerikanerin war am 1. Dezember 1955 in Montgomery, Alabama verhaftet worden, weil sie sich geweigert hatte, ihren Sitzplatz im Bus für einen weißen Fahrgast zu räumen. Dies löste den Busboykott von Montgomery aus, der neben den Protesten im Fall Emmett Till als Anfang der schwarzen Bürgerrechtsbewegung gilt, die das Ende der sogenannten Jim-Crow-Gesetze herbeiführte.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rosa_Parks

"Weil Papa bei der Afd ist, darf der Sprössling nicht in die Waldorfschule"
Zitat
Einige Eltern und Lehrer befürchteten offenbar, dass der AfD-Politiker zumindest subtil Einfluss nehmen und durch ausländerfeindliche oder nationalistische Positionen womöglich gar den Schulfrieden gefährden könnte – auch wenn der AfD-Mann stets beteuerte, Politisches und Privates trennen zu wollen.
https://www.bz-berlin.de/berlin/berliner-waldorfschule-schliesst-kind-von-afd-politiker-aus
Gibt jetzt natürlich Diskussionen, vielleicht gibt es  auch schon Aktuelles dazu, mein Link ist n halbes Jahr alt .. ich kann es verstehen .. bei dem was ich von den Afdern lese, müssen Grenzen gezogen werden, nicht hingucken wollen bringt da nichts ... klar, kann das Kind nichts dafür, aber es könnte durch die Eltern (so denn) indoktriniert werden und das Kind gibt es arglos an andere Kinder weiter und schon könnte ein Nährboden gesät werden ... (Die Nachfrage für einen Platz an der Waldorfschule sei aber auch höher als das Angebot und die polit. Einstellung der Eltern waren ein Ausschlusskritierium, irgendwas braucht es ja, wenn man auswählen muss; so könnte man es auch sehen)