Wat Noch > Andere Themen

Sexismus raus aus den Köpfen!

<< < (4/25) > >>

Frauenpower:
im Kino:

--- Zitat ---"Nur eine Frau" – erschütternde Geschichte eines "Ehrenmordes"
Der "Ehrenmord" an Hatun Sürücü erschütterte Deutschland im Februar 2005. Ihr Bruder erschoss sie auf offener Straße. Der Film von Regisseurin Sherry Hormann lässt die Ermordete (wunderbar gespielt von Almila Bağrıaçık, "4 Blocks") noch einmal lebendig werden.
--- Ende Zitat ---
https://www.mdr.de/kultur/themen/film-rezension-nur-eine-frau-100.html



Frauenpower:
aus meiner Sicht:
Schluss mit Ehrenmorden
Schluss mit Mädchen-Beschneidungen https://www.sos-kinderdoerfer.de/unsere-arbeit/fokus/fgm-beschneidung-von-maedchen-und-frauen/fakten-und-zahlen-beschneidung-von-maedchen
und meiner Meinung nach sollten Jungen, insofern keine med. Notwendigkeit besteht, selbst darüber entscheiden können ob und wie (mit Narkose oder nicht) sie beschnitten werden wollen

Die Beschneidung bei Frauen hat extrem schlimme Folgen für die Frau, nebst allen medizin., psych., gesundheitlichen Folgen der Verlust der sexuellem Empfindung!  >:( :'(





Kuddel:
Es ist nicht nur eine Frage der richtigen Forderungen, sondern auch eine, wie man sie durchsetzt.

Wir sollten nicht vergessen, daß mit den Argumenten "Ehrenmorden" und "Mädchen-Beschneidungen" die Nazis rassistische Propaganda machen.

Je mehr Migranten unter Druck stehen und aus der Gesellschaft herausgedrängt werden, desto leichter haben es religiöse und reaktionäre Strömungen unter den Migranten. Wir kriegen damit zunehmend rechte Migranten und Zulauf bei den deutschen Faschisten.

Die Faschos schieben die moralischen Argumente gegen eine Unterdrückung der Frau nur vor. Sie selbst haben ein Weltbild, in der die Frau die Rolle hinterm Herd und als Mutter zu übernehmen hat. Die Nazis, die damals argumentiert haben, Migranten seien intolerant gegenüber Homosexuellen, sind anschließend selbst auf Demos gegen Schwulenrechte gegangen. Diese ganzen Kampagnen zum Kopftuchverbot sind eine Katastrophe und kontraproduktiv. Sie befeuern gesellschaftliche Spaltung, Rassismus und Rechtsruck.

Wir sollten uns nicht vor den Karren irgendwelcher rechter Arschlöcher spannen lassen.
Wir müssen die Ausgegrenzten unterstützen, als Migranten und insbesondere als migrantische Frauen. Letztere stehen zwischen deutschem Rassismus und reaktionärer Traditionen ihrer Heimatländer.

Wir sollen ihnen nicht aufdrücken, was wir für "Freiheit" halten, sondern fragen, was sie wollen und wie, um dann gemeinsam mit ihnen vorgehen zu können. Diese ganzen gutgemeinten Versuche von oben herab anderen etwas gutes zu tun, können leicht nach hinten losgehen.

Frauenpower:
@Kuddel: ja, da hast du natürlich vollkommen links! Vor einen Karren spannen lasse ich mich ganz gewiss nicht, da die Verletzungen gegenüber Frauen weltweit allgegenwärtig sind. (Zwangsmilitarisierung wie es in Eritreer der Fall sein soll ist natürlich auch nicht gut zu heißen aus meiner Sicht usw., usw.)
Das Frauenbild im Sinne von rechts ist mir bewusst.

nach deiner tiefsinnigen Antwort fällt es mir etwas schwer ein anderes Thema hier in den Thread zu stellen, würde aber gerne loswerden, dass Konstantin Wecker Gast in der Talksendung "Kölner Treff" war.
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/koelner-treff/video-talk-mit-stefanie-heinzmann-und-konstantin-wecker--100.html
nach einer ellenlangen Hommage an die Gartenarbeit, und dem Gespräch mit dem Self-made-man youtuber "Heimwerkerlehring" kam Wecker endlich dran. Der wird gleich konkret. Anarchie ist gut, er träumt von einer herrschaftsfreien Welt .. er hätte 600 Lieder geschrieben, Sage Nein hätte er schon vor zwanzig Jahren geschrieben und es ist leider aktueller denn je.

https://www.songtexte.com/songtext/konstantin-wecker/sage-nein-23d9387f.html
Die drittletzte Strophe des Liedes passt doch gut hier rein.

Allerdings sagt er auch, dass 5000 Jahre Patriarchat nur Elend gebracht hätten und er sei jetzt für ein Matriarchat - gut, das finde ich persönlich jetzt wieder zu einseitig. Frauen müssen im Selbstverständnis aufbauen und Männer, bei denen es so ist, müssen in ihrer überzogenen (und gesellschaftlich zugestandenen) Selbsbehauptung abbauen ist meine Meinung.
Denn das kann es ja nicht sein, dass das Ziel jetzt sein soll, das Frauen über Männer herrschen sollen .. und Frauen sind auch nicht per se die besseren Menschen.

Habe ich jetzt als Info aus dem TV und nun in wikipedia nachgelesen:

--- Zitat ---Beim dritten Majdanek-Prozess von 1975 bis 1981 wurden 16 ehemalige SS-Angehörige vor dem Landgericht Düsseldorf angeklagt. Hermine Ryan geb. Braunsteiner erhielt eine lebenslange Freiheitsstrafe, sieben weitere, darunter Hildegard Lächert, Haftstrafen zwischen drei und zwölf Jahren. Ein Angeklagter wurde freigesprochen. Vier weitere Angeklagte waren nach einer Verfahrensabtrennung bereits 1979 mangels Beweisen freigesprochen worden, da viele Zeugen die Täter nach so langer Zeit nicht mehr eindeutig identifizieren konnten. Zwei Angeklagte waren verhandlungsunfähig geworden und Alice Orlowski starb noch während des Verfahrens. Diese Gerichtsurteile sorgten in der Bundesrepublik Deutschland für eine längere Debatte, da die verhängten Strafen vielen Beobachtern zu gering erschienen.[23]
--- Ende Zitat ---
https://de.wikipedia.org/wiki/Konzentrations-_und_Vernichtungslager_Lublin-Majdanek

Songtext von Wecker "Empört euch"
https://www.songtexte.de/songtexte/konstantin-wecker-emport-euch-6835396.html

In der Talksendung kommt auch Frau Lea Riecks zur Sprache. Sie ist eine Weltenumfahrerin mit dem Motorrad. Sie erzählt von sehr positiven mitmenschlichen Erfahrungen die sie weltweit gemacht hat. Das ist erfreulich :)

und die Moderatorin möchte bitte mit der Altersnennung - Herumreiterei aufhören .. nerv ... wer kann die kann und soll auch können und wer nicht der muss Schritte treffen oder was anderes tun .. - aber ständig die Altersvernerverei .. das nervt ...

und Konny äh Konstantin Wecker erwähnt, dass er in politischen sozialen Medien erwähnt wird ^^ er liest mit, yeah..

Frauenfeindlichkeit (Misogynie) ist als Begriff meine ich inzwischen bekannter als Misandrie, finde ich, kann mich aber auch täuschen und allein an Begriffen ist natürlich nichts festzumachen.

Die Petition gegen "Upskirting" finde ich jedenfalls gut!
https://www.change.org/p/verbietet-upskirting-in-deutschland

--- Zitat ---Was ist „Upskirting“? Upskirting nennt man das ungefragte, voyeuristische Fotografieren, das einer Frau unter den Rock guckt. Solche Upskirts landen häufig auf Pornoseiten und anderen Onlineplattformen. Auf vielen Upskirts sind die Frauen identifizierbar. Oft werden Frauen dafür in der Öffentlichkeit heimlich fotografiert oder bedrängt. In Deutschland ist diese Praxis nicht hinreichend vom Gesetz abgedeckt: Strafbar macht man sich erst durch die Verbreitung der Aufnahmen, das Fotografieren ist weiterhin legal. Laut § 201a im Strafgesetzbuch sind diese Aufnahmen nur in privaten und geschlossenen Räumen verboten (Gesetz ist in den weiterführenden Links angehängt.) Auch die sexuelle Belästigung (§ 184i) greift nicht, weil bei dem Vorgang des Upskirting häufig keine Berührung stattfindet.
--- Ende Zitat ---

Der letzte Satz dieses Petitionstextes bringt mich auf etwas anderes. ich musste mir mal anhören, dass es sexuelle Belästigung erst dann sei, wenn eine Berührung stattfände ..Wie muss ich das verstehen? Bis dahin darf ich also krass angestarrt werden, darf um mich herum gepirscht, vor mir hin und her gelaufen werden usw. usw. - aber als Belästigung gilt es nicht?

Gibt es eigentlich die selben Begriffe für Männer, wie es sie für Frauen gibt:
Schlampe
Raffinierte
Ausgekochte
Durchtriebene
Flitscherl
der Begriff des weiblichen Genitals als Schimpfwort ..






Frauenpower:
Flittchen
Luder
ausgekocht
Miststück
"hat Haare auf den Zähnen"
Emanze

ich meine, Feministin kann manchmal auch einen negativen Touch haben.

..und ich bedauere jede Zeit, die ich damit vergeudet habe ernst zu nehmen, wenn mir angeraten wurde mich in der Maskerade-Industrie für Frauen zu bedienen. Wieviel Geld ich an sinnlosen Kosmetik- und Styling-Produkten verschleudert habe .. Selbst junge Frauen werden mit Aussehens- und Älterwerden-Themen belastet und vergeuden damit unnötig Energie finde ich .. muss aber jede selbst wissen was sie mag, macht und will.
Und selbstverständlich bediene ich mich auch gerne in der Männerabteilung. Es muss nämlich nicht immer dünnstoffig, rüschig, gerafft u.ä. sein, es darf für mich auch mal gerade geschnitten, bequem und sportlich sowieso sein.

Was die Altbier-Werbung betrifft (erste Seite hier im Thread #14) habe es mir nochmal überlegt und komme zu dem Schluss: wenn mit einem Kopulationsakt für das Gesöff geworben werden muss, dann soll es  doch bitte dort verkauft werden, wo es angebracht zu sein scheint: im Beate Uhse bzw. Orion Shop.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln