Autor Thema: Sexismus raus aus den Köpfen!  (Gelesen 2535 mal)

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4455
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #45 am: 18:49:14 Do. 07.Mai 2020 »
Und mit schwersten Bremsstreifen davon kommen,,  ;D
Lass Dich nicht verhartzen !

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #46 am: 10:40:04 So. 10.Mai 2020 »
ein Schmankerl am frühen Morgen, danke zwölfzweiundzwanzig https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/zwoelfzweiundzwanzig.html

gesprochen wurde mit dem Autor Torsten Körner
er schrieb das Buch "Männerrepublik" - Wie Frauen die Politik eroberten"
https://www.kiwi-verlag.de/buch/torsten-koerner-in-der-maennerrepublik-9783462053333
Zitat
Die Bundesrepublik war lange eine Männerrepublik. Männer schrieben Geschichte. Männer besetzten Ämter. Männer gaben den Ton an. Und Frauen? Dieses Buch erzählt die politische Geschichte der Bundesrepublik Deutschland aus weiblichen Perspektiven. Lange Jahre waren Politikerinnen in der Bundesrepublik kaum sichtbar. Die erste Ministerin wurde 1961 berufen. Erst ein Sitzstreik von CDU-Frauen vor dem Kabinettssaal zwang Kanzler Konrad Adenauer dazu, Elisabeth Schwarzhaupt in sein viertes Kabinett aufzunehmen. Was ihn nicht daran hinderte, die Regierungsmitglieder weiterhin mit »Guten Morgen, meine Herren« zu begrüßen …

Zitat
Der Publizist und Autor Torsten Körner hat nach Antworten gesucht, indem er die Geschichte, vor allem der Bonner Republik noch einmal genau studiert hat. Die Zeit, in der ein Werner Höfer etwa im TV mit anderen älteren Herren zusammen in Rauchschwaden sitzend und fortwährend Moselwein trinkend die Welt erklärte, die Zeit in der Politiker Stilblüten absonderten wie diese: "Als Einzelne wirkt die Frau wie eine Blume im Parlament, aber in der Masse wie Unkraut."
https://www.sr.de/sr/sr2/sendungen_a-z/uebersicht/fragen_an_den_autor/20200301_torsten_koerner_maennerrepublik_fada_sendung_100.html

Zitat
Der scheidende CDU-Vorsitzende und scheidende Innensenator Berlins hat sich bei Jenna Behrends entschuldigt. Henkel hatte Behrends als "große süße Maus" bezeichnet. ULRICH ZAWATKA-GERLACH
https://www.tagesspiegel.de/politik/sexismus-debatte-in-der-cdu-frank-henkel-will-sich-bei-jenna-behrends-entschuldigen/14718020.html (2016)

und was die Sprache betrifft:

"leichte Mädchen"
"schwere Jungs"
finde den Unterschied

Mädchen sind anscheinend entweder leicht (=leicht zu haben) oder "blitzsaubere" Madeln



Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #47 am: 14:23:14 So. 14.Juni 2020 »
Ich mein, wegen mir können auch Männer-Moderatoren mehr nackte Haut zeigen 🤪  Mich nerven kolossal Saetze wie die von Männern, dass sie nicht schön seien und das Frauen die Schöneren der Menschen seien - wer indoktriniert sowas? Vielmehr - wem nützt es? Der angebliche Komplimente- Bedarf von Frauen ist mMn künstlich geschuerrt. Noch nerviger der Rat auch mal Komplimente machen zu sollen, statt dass man es dann tut wenn einem danach ist.

Und außerdem, warum wird im Fernsehen ständig Die unendliche Geschichte gezeigt in der es um einen Jungen geht, Titelsong von Limahl The  never Ending Story aber Momo mit der Schauspielerin Radost Bokel in der Hauptrolle eher nicht? Beides Filme der 1980er. Momo könnte sogar als kapitalismuskritisch durchgehen meine ich. Autor jeweils war Michael Ende.

Momo beinhaltet aber auch den meiner Ansicht nach Schwachsinn, das Frauen über besondere emotionale Kräfte verfügen können oder manche haben es halt. Diese vielen Filme und Serien wo Frauen in der Hauptrolle alles können, vor allem emotionale Kraft und Intuition und damit soziale Fähigkeiten womit sie Kinder Haushalt Familie managen ebenso wie Beruf nebenbei mit nachgefragter Kreativität die nur sie haben glänzen  und im Beziehungsleben ebenfalls die Hauptrolle mit Note eins auf allen Ebenen spielen und sich aus Schicksalsschlägen aufrappeln können. Wie Neubauer in Die Landärztin oder Elisabeth Lanz in Tierärztin Dr. Mertens - Bei Männern ist das eher in Arzttollen so meine ich. Oder Erin Brokovich mit Julia Roberts. Besonderer Ehrgeiz, Intelligenz und Forscherdrang zeichnet diese Frauen aus. Neubauer spielt in ihren Rollen oft Eine, die natürlich gegen Widerstände Umweltskandale aufdeckt. Ich meine, wenn es zur Nachahmung anregt, warum nicht :)

Und ich meine dass Antisexismus falsch verstanden ist wenn darunter die irrige Annahme verstanden wird, das Männer wie Frauen sein sollen und umgekehrt, also wenn sowas wie ein Rollentausch verstanden wird. Das ist falsch.


Und bitte mehr Frauen als Comedian! Ganze Shows bestehen zum Teil nur aus Männern. Und dann bitte nicht die späteste Sendezeit, wie es bei Ladykracher der Fall war. Und gut das Kuttner bei extra 3 dabei ist. Schade finde ich lediglich, dass kommunalpolitischer Irrsinn von bundespolit. Irrsinn jetzt getrennt st.

Und die Schneewittchen-Skulptur ist ja wohl ein Witz! 10 Euro Schutzgebühr und die Zurverfügungstellung von Material hätte für den angeblichen Künstler gereicht  als Gnadenbrot für sein Künstlerdasein 😂hihi (oder ein Lohn für die Dauer seiner Tätigkeit)


110.000 Euro zahlte die Stadt für diesen Kunstauswurf!!! Und ich dachte immer, Kommunen hätten zu knausern. Künstlerischer Ausdruck ist das eine, Steuergeldvergeudung das andere.
(Und doch - irgendwie finde ich sie immer niedlicher je länger ich sie anschaue  Und ein etwaiges Diskussionspotential wurde auch geschaffen). Kunst die zum miteinander sprechen anregt und so.

An was er bei dem Mund gedacht hat will ich nicht wissen. :(












Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #48 am: 13:01:27 Sa. 11.Juli 2020 »
Arte TV-Tipp
Steht auf, Genossinnen!

Und untern Rock fotografieren wird endlich verboten!


Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #49 am: 09:28:40 Mi. 15.Juli 2020 »
Offener Brief der LAG Frauen Die Linke BaWue an Innenminister Strobel, CDU, der, immer interessiert an Hochrüsten der Polizei. Bodycam erlauben will, Gesetzentwurf soll heute besprochen werden, vielleicht kann man via TV dabei sein.
LAG Frauen fordert keine Instrumentalisierung von Frauen zugunsten Bodycam.
https://www.die-linke-bw.de/start/aktuelles/seite/361/

Vielmehr wird die Einhaltung der Istanbul-Konvention gefordert, die seit 2018 in Kraft sei.

Ich selbst würde sagen, gleiches Recht für alle! Leute die mit der Polizei zu tun haben, sollen auch filmen dürfen. Was meint ihr? Für Fachwissen bez. Gewalt an Frauen bin ich allerdings auch. Bspw sollte Polizei nicht weggehen bloss weil der Mann behauptet, die Frau sei psychisch krank o aehliches

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #50 am: 16:02:25 Mo. 20.Juli 2020 »
Interessanter Vortrag
https://www.ardmediathek.de/swr/video/tele-akademie/prof-dr-hannelore-schlaffer-emanzipation-ein-kleiderwechsel/swr-fernsehen/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzEyNzQxMDQ/

Noch interessanter als die SWR (?) Ansagerin abmoderierte
"Das war Professor, Doktor Hannelore Schlaffer"
Finde den Fehler. Und ich glaube nicht, dass ich  mich  verhört habe.

Gute Reportage zu widerlichem Thema
https://www.ardmediathek.de/daserste/video/spannervideos-das-heimliche-verbrechen/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuL2EzYjgxZDVlLTQ5MzktNDJjNC1hMTBlLWI3NmU1YjkyOWVlZA/
Und das Thema wird weder ausreichend ernstgenommen, noch ausreichend geahndet, wie der Reportage zu entnehmen war.

Upskirt-Opfer wurde ich selbst mal. Zumindest so ähnlich.
Ich stand wo, las was, hatte einen knöchellangen Rock an, der hatte einen Gehschlitz,  damit Frau normal schnell gehen kann. Als ich das Gefühl hatte, mich mal umdrehen zu müssen, steht ein Mann hinter mir und schaut auf den Teil Beine, der bei der Gehschritteinfassung sichtbar ist.. Dazu hatte er sich noch gebeugt. In meiner unmittelbaren Nähe.
Ich war zuerst ganz perplex ehe ich reagieren konnte, dann rannte das S. aber auch schon weg.

Sowas tagebuchartig aufzuschreiben ist sicherlich kein Fehler, denke ich.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15496
  • Fischkopp
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #51 am: 17:46:51 Mo. 20.Juli 2020 »
Sorry, aber Glotzen und Upskirting sind meiner Meinung nach 2 Paar Schuhe.

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #52 am: 08:54:51 Mi. 29.Juli 2020 »
ja, deshalb schrieb ich ja "zumindest so aehnlich". In Ordnung war das Verhalten trotzdem nicht, sondern das Gegenteil davon und ich finde es wichtig, darauf aufmerksam zu machen. Stolz konnte ich jedenfalls nicht empfinden, sein Interesse auf diese Weise an mir zu wecken. Ich kannte den auch nicht.

Was ich laengst gemerkt habe: Sobald Frauen auf Misssrstaende aufmerksam machen, bildet sich eine sichtbare und unsichtbare, bewusste oder und unbewusste Abwehrhaltung. Selten wird ueber das Motiv der Beanstandung nachgedacht oder ernst genommen. Eher noch wird es laecherlich gemacht / bagatellisiert.

Ich suche gerade in meiner Erinnerung, ob ich das Wort "vergewohltaetigen" begleitet von einem bedeutungsschweren oder und dreckigem Grinsen von einer Frau ausgesprochen wurde.

in Regio TV Uebertragung wurde in der letzten Landtagssitzung BaWue das Anliegen des offenen Briefes der Lag Frauen besprochen (keine Instrumentalisierung von Frauen zuginsten bodycams in der Wohnung).

hier eine Diskussion zur Wahlrechtsreform.
https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/veraltet-und-ungerecht-warum-wir-ein-neues-wahlrecht-brauchen-swr2-forum-2020-07-27-100.html

und noch was anderes:
https://www.3sat.de/wissen/wissenschaftsdoku/vulva-und-vagina-neue-einblicke-in-die-weibliche-lust-100.html


Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4455
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #53 am: 14:08:18 Mi. 29.Juli 2020 »
Auch mal daran gedacht, das Männer genau so von Sexismus betroffen sein können ?

Hier wird sich (nicht nur hier) nur darauf bezogen, das eine Frau sexuell belästigt werden
könnte.. Das Recht auf sexueller Selbstbestimmung sollte meiner Meinung nach für alle gelten.

Diese verbissene Einseitigkeit führt auch dazu, das das Thema gern zu Geschlecherkämpfen
genutzt wird.. Vorverurteilungen, das jeder Mann ein Rockjäger sei liegt da nicht mehr fern.

Es gibt auch Frauen, die dem Man in der Beziehung um nichts nachstehen..
Lass Dich nicht verhartzen !

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #54 am: 13:22:21 Do. 30.Juli 2020 »
selbstverstaendlich gibt es auch Maenner-Sexismus, ich habe das auch im Blick, es geht ja beides auch in eins. Ich hindere keinen Mann* daran, ihn zu thematisieren. Ich denke nicht dass sich innerhalb von Antisexismus- Bemuehungen Frauen ihre Kraft zum Wohle des Mannes, der mit das Problem beim Sexismus fuer Frauen ist, auch noch aufbringen muessen, was auf lange zurueckliegende Gewohnheiten und Traditionen beruht, was aufgeklaert werden muss. Stichwort Partriarchat.


Und ja, ich fuehlte ich  mich von dem Typ nicht nur sexuell belaestigt, sondern allein wie ich an dem Tag war fuehlte ich mich im oeffentlichen Raum schutzlos vor solchen  Verhaltensweisen. Warum lief der Typ gleich weg? Er haette noch was sagen oder sich entschuldigen koennen? Vielleicht haette ein witziger Spruch die Situation entspannt? Stattdessen fuehlte ich mich bespannt und gedemuetigt.

Was muss ich mir zugunsten von sexueller Selbstbestimmung noch alles gefallen lassen?
Sexuelle Selbstbestimmung heisst ja oder nein zu sexuellen Handlungen sagen zu koennen und die Geschlechtsidentitaet bestimmen zu koennen und heisst nicht, dass eine Frau einfach an den Haaren gezogen in die Hoehle gebracht werden kann ohne eigenen Willen und Selbstbestimmung.

Vielleicht haette der Typ ja auch mal versuchen koennen herauszufinden, wie ich ticke. Zusammen macht Bestimmtes doch mehr Spass. die Spielvielfalt kann dann unendlich sein.

TV Tipp
Wie Blumen und Salz - starke Frauen in Afrika

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4455
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #55 am: 14:55:56 Do. 30.Juli 2020 »
Ich stelle mir folgendes Scenario gerade vor..

..
Und ja, ich fuehlte ich  mich von dem Typ nicht nur sexuell belaestigt, sondern allein wie ich an dem Tag war fuehlte ich mich im oeffentlichen Raum schutzlos vor solchen  Verhaltensweisen. Warum lief der Typ gleich weg? Er haette noch was sagen oder sich entschuldigen koennen? Vielleicht haette ein witziger Spruch die Situation entspannt? Stattdessen fuehlte ich mich bespannt und gedemuetigt.
...

Blicke allein besagen nicht alles aber eigene Gedankengänge kommen in Wallung im Bezug, was der starrenden
Person gerade durch den Kopf gehen könnte..

Wo ist da die Grenze zu Sexismus ? Und vor allendingen von wem der 2 Beteiligten ?..

Dann eventuell in einer Umgebung, wo das Thema Anti-Sexismus auch auf dem Plan steht, muss Frau/Mann sich
nicht darüber wundern, das Starrende abbrechen und sich verdrücken..

Zitat
...
Was muss ich mir zugunsten von sexueller Selbstbestimmung noch alles gefallen lassen?
Sexuelle Selbstbestimmung heisst ja oder nein zu sexuellen Handlungen sagen zu koennen und die Geschlechtsidentitaet bestimmen zu koennen und heisst nicht, dass eine Frau einfach an den Haaren gezogen in die Hoehle gebracht werden kann ohne eigenen Willen und Selbstbestimmung.
...

Da ist Mensch in Hamburg zu einer kurzen und knappen Lösung gekommen (ca.2008) = "Nein heißt Nein !"
Mittlerweile wird das Thema in Hamburg wieder thematisiert..

Zitat
...
Vielleicht haette der Typ ja auch mal versuchen koennen herauszufinden, wie ich ticke.
...

Derjenige wird sich wohl darum seine Gedanken gemacht haben.. Je nach dem, wo es passierte, hätte
daraus auch ein "Sexistischer Zwischenfall" draus werden können.. Da verdückt Mann sich lieber..
 
Lass Dich nicht verhartzen !

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #56 am: 12:28:57 Fr. 31.Juli 2020 »
Onkel Tom, ich kann dich beruhigen. Starren, glotzen, permanentes um die Frau herumschwaenzeln gehoert evtl. zumindest juristisch nicht zu sexueller Belaestigung mangels Koerperkontakt, jedenfalls sagte mir das einer, der sich politisch im roten Bereich verortet sieht, muesste ich  mich aber selbst nochmal erkundigen.

Meine beschriebene Situation war jedenfalls Vertrauens- und Intimitaet verletzend. Ist das nicht moeglich, dass als mein Empfinden stehen zu lassen? Muss ich wirklich noch nachgetreten bekommen? Es ist auch nicht so das dies das erste grenzverletzende Erlebnis bisher fuer mich war.

Machst du es auch so, dass du als Fremder dich hinter eine unbekannte Frau stellst, ihr auf die Waden starrst in gebueckter Haltung vermutlich in der Hoffnung noch mehr zu sehen? Im Kindergarten kann das vielleicht passieren unter Erwachsenen empfinde ich das unueblich noch dazu im oeffentlichen Raum.

Wer weiss, wie lang der Typ schon dastand und noch dagestanden waere? Nach deiner Antwort zu deuten bringt der Versuch wohl auch nichts eine Situation psycholog-paedagogisch verstehen und loesen zu wollen. Ich hoffe, ich waere in der Lage gewesen laut zu rufen, er moege mit seinem Verhalten aufhoeren um andere Personen darauf aufmerksam zu machen.

Das Vergnuegen des Mannes muss nicht zwingend mit der Unterdrueckung der Frau stattfinden! Ist das so schwer? Eine Frau darf auch wollen sogar aus freien Stuecken - und sie darf auch nicht wollen ohne das sie im schlimmsten Fall befuerchten muss, dafuer umgebracht zu werden, wie es bei ex-Partnern oft mal der Fall ist und wie man es den Nacnrichten entnehmen kann. Teletext der Regionalsender im TV mal durchlesen von Hessen bis Bawue.

Gestern Abend soll es eine Mahnwache fuer eine ermordete Frau in Stuttgart-Wangen gegeben haben. Fuer sowas gibt es international den Begriff Femizid.

https://aktionsbuendnis8maerz.wordpress.com/

Artikel 1 des GG besagt die Wuerde des Menschen ist unantastbar, das heisst, auch die Wuerde der Frau ist unantastbar.

auch Women lives matter!

und ja: Nein heisst nein.

und fuer alles andere gilt es sich die richtigen Leute oder Einrichtungen zu suchen. Es gibt auch Swinger Clubs oder Anderes.

sexuelle Befreiung der Frau heisst nicht sexuelle Befreiung des Mannes an der Frau
sexuelle Selbstbestimmung ist in wikipedia beschrieben.
sexismus heisst nicht sex und die probleme die man ggf  haben kann einen richtigen Menschen just im Moment des Bedarfs haben zu koennen.sex kommt aus dem Englischen und heisst Geschlecht. sexismus beschreibt Rollenklischees zum jeweiligen Geschlecht und Antisexismus deren Korrektur und Befreiung davon sowie Respekt gegenueber den Menschen.


Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4455
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #57 am: 13:54:11 So. 02.August 2020 »
Onkel Tom, ich kann dich beruhigen. Starren, glotzen, permanentes um die Frau herumschwaenzeln gehoert evtl. zumindest juristisch nicht zu sexueller Belaestigung mangels Koerperkontakt, jedenfalls sagte mir das einer, der sich politisch im roten Bereich verortet sieht, muesste ich  mich aber selbst nochmal erkundigen.
...

Ich habe mich nicht aufgeregt und ich scheue die Diskussion im Bezug Anti-Sexismus nicht..
Habe mir dazu Einstellungen und Verhaltensweisen angewöhnt, die pure Verdächtigungen oder gar
"Weiß oder Schwarz - Beschuldigungen" aus dem Weg gehen.

Zitat
...
Meine beschriebene Situation war jedenfalls Vertrauens- und Intimitaet verletzend. Ist das nicht moeglich, dass als mein Empfinden stehen zu lassen? Muss ich wirklich noch nachgetreten bekommen? Es ist auch nicht so das dies das erste grenzverletzende Erlebnis bisher fuer mich war.
...

Klaro kannst Du deine Empfindungen so stehen lassen. Schließlich bildet sich ja Einstellungen dazu aus eigens gemachten
Erfahrungen. Aber beschuldige nicht einfach, nur weil dich ein Mann länger als 3 Sekunden angeschaut hat..  ;)

Zitat
...
Machst du es auch so, dass du als Fremder dich hinter eine unbekannte Frau stellst, ihr auf die Waden starrst in gebueckter Haltung vermutlich in der Hoffnung noch mehr zu sehen? Im Kindergarten kann das vielleicht passieren unter Erwachsenen empfinde ich das unueblich noch dazu im oeffentlichen Raum.
...

Als kleines Kind war ich natürlich auch mal neugierig, wie es unter einem Rock einer Erwachsenen so
aussehen könnte, weil noch keinerlei Vorstellungen auch in sexuell "hingestellter" Sicht, vorhanden war.

Heute als geschlechtsreifer Mann, würde ich mir sone Neugirde gänzlich verkneifen, da sowas meines
Erachten den sogenannten Graubereich des Sexismus ins Schwarze übertreten würde.

Zitat
...
Wer weiss, wie lang der Typ schon da stand und noch dagestanden waere? Nach deiner Antwort zu deuten bringt der Versuch wohl auch nichts eine Situation psycholog-paedagogisch verstehen und loesen zu wollen. Ich hoffe, ich waere in der Lage gewesen laut zu rufen, er moege mit seinem Verhalten aufhoeren um andere Personen darauf aufmerksam zu machen.
...

Genau.. Du weißt nicht, wie lange der Typ schon ein Auge auf dich geworfen hat..
Genau so wenig weißt Du, ob der Typ wirklich sexistische Gedanken hegte oder sich was schönes
ins Blickfeld geholt hat, um sich von den Alltagssorgen etc. ab zu lenken.. (Passiert auch).

Ich will hier kein Sexismus verharmlosen oder gar verteidigen.. Mir geht es mehr darum das die
Grenzen zwichen Weiß (kein Sexismus vorhanden), Grau (Nicht eindeutig) und Schwarz (Sexismus ausgeübt)
feinfühliger gehandhabt wird..

Jemand, der sich ständig mit diesem Thema befasst, verliert auch nach einiger Zeit das Vermögen, diese
3 Bereiche zwichen kein Sexismus, weiß nicht genau und ausgeübter Sexismus genauer zu begrenzen..

Zitat
...
Das Vergnuegen des Mannes muss nicht zwingend mit der Unterdrueckung der Frau stattfinden! Ist das so schwer?
...

Sach mal, geht Dir jetzt anbei Objektivität flöten ? In den 60zigern hätte ich dir in dem Bezug voll zugestimmt.
Doch die Zeiten haben sich ja geändert und die sexuelle Selbstbestimmung der Frau findet heute viel mehr
Beaachtung und von daher macht die Anti-Sexismus-Debatte auch Sinn..

Völlig Sinnfrei bis hin zu Hetze finde ich z.B. diese Emma-Witze wie "Nur ein toter Mann ist ein guter Mann".

Meine Mutti war Alice Schwarzer Fan und hat reichlich Schäden an ihren Kindern hinterlassen..
Leidtragende waren neben der Verachtung von Männern auch die Kindererziehung..
Wir durften Mutti wie eine "Königin" bedienen und Geschwister machten all das, was eigendlich eine Mutter
machen müsste.. Es war nicht nur Haushalt schieben und so.. Erziehungsangelegenheiten wurden genau so
auf uns Geschwister abgeschoben..

Zitat
...
Eine Frau darf auch wollen sogar aus freien Stuecken - und sie darf auch nicht wollen ohne das sie im schlimmsten
Fall befuerchten muss, dafuer umgebracht zu werden, wie es bei ex-Partnern oft mal der Fall ist und wie man es den
Nacnrichten entnehmen kann. Teletext der Regionalsender im TV mal durchlesen von Hessen bis Bawue.
...

Was da im TV und Co. thematisiert wird, dient vorzugsweise den Einschaltquoten und wenn dazu noch gern Krimis
gesehen werden, ist das Abdriften in einer "Meinungsblase" wie es tatsächlich (statistich) ist, schnell da.
Nicht nur beim Thema Sexismus lässt sich sowas erkennen.. In anderen Themen noch extremer erkennbar, wie
z.B. bei den sogenannten Verschwörungstheorien..

Lügen oder wichtige infos zu verschweigen scheind ja der Topseller in der Gegenwart zu sein..  ::)

Zitat
...
Gestern Abend soll es eine Mahnwache fuer eine ermordete Frau in Stuttgart-Wangen gegeben haben.
Fuer sowas gibt es international den Begriff Femizid.

https://aktionsbuendnis8maerz.wordpress.com/

Artikel 1 des GG besagt die Wuerde des Menschen ist unantastbar, das heisst, auch die Wuerde der Frau ist unantastbar.

auch Women lives matter!

und ja: Nein heisst nein.
...

Da frage ich mich, wie Frau auf den Bergriff "Femizid" kommen kann..
Für Außenstehende verdammt irritierend und spekkulativ, was in dem Begriff zusammen gefasst wurde..

Zitat
...
und fuer alles andere gilt es sich die richtigen Leute oder Einrichtungen zu suchen. Es gibt auch Swinger Clubs oder Anderes.

sexuelle Befreiung der Frau heisst nicht sexuelle Befreiung des Mannes an der Frau
...

M.E. sehr abschweifend um die Hasskappe gegen das andere Geschlecht zu verteidigen.
Aber gut.. Desto mehr Energie darin investiert wird, desto schwiriger wird der Versuch, das
Thema wieder auf dem Teppich zu bekommen..

Die Diskussion zu männlichen und fraulichen Begriffen in diesem Thread fand ich schon extrem
und da geht die Sexismusdebatte m.E. auch zu weit..

Ich denke schon, das das Thema auf vernünftige Grundlagen aufstellen lassen kann, was jedoch
oft wegen "Ah, da gibt es noch vieel schlimmeres (z.B. Extremvergewaltigung)." und sich anbei
gern in der Diskussionsrunde aufgezogen wird. Anerkennung oder Aktzeptanz spielen da in einem
Antisexismus-Plenum wohl mehr die Rolle.

2008 habe ich zur Antisexismusdebatte beigetragen und musste anbei auch Zweifel anbringen, ob es
sich damals zum "Zwichenfall" wirklich um eine Vergewaltigung gehandelt hatte.

Es war eine Frauengruppe (Comodo), die sich auf eine männliche Person eingeschworen hatte, wo es
kein Wunder war, das sich Mann besser verkrümelt.. Ich hatte mich für eine Aussprache eingesetzt,
wurde jedoch nicht möglich, da die Kerngruppe verbal sehr agrressiv gegen den Beschuldigten
vorging.. Der Beschuldigte  hätte da gleich in einem Hornissennest springen können, zu erscheinen.

Zu meiner Verhaltensweise gehört, das ich Frauen nicht länger als 3-5 Sekunden anschaue..
Eine neue Liebe werde ich im linken Spektrum garantiert nicht finden können.
Da bliebe eine Entscheidung ganz allein bei der Frau, die mich anbaggern müsste, statt ich sie..
Das ist die Kehrseite der Diskussion, das damit Chancen auf neue Partnerschaft unterdrückt wird.

In den 80zigern war m.E. die linke Scene noch "sexuell befreit".. Heute werden alle parr Jahre das
Thema wieder neu aufgerollt und sorgt zudem dazu, das ein Kennenlernen und Schmetterlinge im
Bauch in Form einer Vorverurteilung ganz böse ausarten kann..
Ich habe noch die alten Zeck-Ausgaben, wo das Thema Sexismus thematisiert wurde..

Gruselkabinet verlorener Objektivität lässt grüßen und Alice grinst..  :(

Aber das ich auch ein Opfer sexueller Gewalt bin, nimmst Du mir sowiso nicht ab.. Egal..
Frauen sind m.E. nicht besser wie Männer. Kommt halt nur auf den Charakter der Person an.

Schönen Sonntag  :)
Lass Dich nicht verhartzen !

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #58 am: 14:05:26 Mi. 05.August 2020 »
Hallo Onkel Tom,
ich begruesse auch eine sachliche Diskussion obwohl das bei diesem Thema mitunter nicht einfach sein kann. Es lesen ja noch andere mit und vielleicht gesellt sich noch wer dazu. In meinem ersten Zitat deiner letzten Anwort beschreibe ich aber auch ein Problem die die genannten Verhaltensweisen fuer Frauen bedeuten kann, aber alles was ich schreibe muss nicht fuer alle Menschen gleich oder ueberhaupt gelten. Da das Thema doch einen nicht unbedeutenden Platz in der Gesellschaft hat, denke ich nicht, dass alles so sehr an den Haaren herbeigezogen ist. Und fuer die die es betrifft schon gar nicht.

Zu meinem zweiten Zitat das du anfuehrst:
es geht nich darum, dass ich meine Empfindungen stehen lasse, sondrrn dass es die tun, denen ich es erzaehle. Dass ich ernst genommen wetde, wenn ich von etwas erzaehle, dass ich als problematisch empfinde. Und deine 3 Sekunden-Theorie vom angeguckt worden sein empfinde ich halt schon bagatellsierend oder verharmlosend. Der Typ stand auch nicht auf der gegenueberliegenden Strassenseite.

Zitat vier: Warum muss er sich zur Ablenkung von seinen Alltagssorgen sich mir hinterruecks annaehern? Seine Sorgen sind sein Bier, ich kenne ihn nicht und er kennt mich nicht. Ich haette auch eine traumatisierte Fluechtlingsfrau sein koennen, die in Ruhe gelassen werden will und prompt hat sie hinterruecks wieder jemand Fremdes am Hacken. Oder ich haette eine geschlagene, sexuell missbrauchte Frau, ex-Freundin, Tochter sein koennen, oder eine Frau mit eifersuechtigem oder reaktionaerem Mann, Partner,  Vater . Oder ich wartete schlicht auf meinen Freund, Partner, sonst wen?
ab dem Moment, wo es unangenehm fuer die Frau wird, hat das meiner Ansicht nacht respektiert und beruecksichtigt zu werden.
Und apropos Wallung...ich las wss Interessantes, dass diese emotionale Wallung einen Unbekannten anzieht war nicht mein Plan.

Zitat fuenf: Aber bei manchen scheint es nur langsam oder nicht anzukommen.
https://www.heidelberg24.de/region/heilbronn-mann-toetet-ehefrau-sieben-kinder-verlieren-mutter-prozess-start-landgericht-13375428.html
Und in meinem Fall: indem er sich hinter mich stellt, mich mit seinem Verhalten demuetigt, soll er sich von seinen Sorgen befreien koennen? Das ist Unterdrueckung. Irgendwo bei irgendwem haette es vielleicht einen guten Kontakt geben koennen, vielleicht, oder vielleicht passiert das nur in Danella oder Pilcher-Romanen,.erschreckt haette sich wohl jede erst mal.

Zitat sieben:
Dann schau mal, was bspw in Mexiko los ist und warum es dort die ni una mas Bewegung gibt. Vorm zid kommt schluesslich noch die Ausnutzung und Ausbeutung und das Vergnuegen.
https://www.globalcitizen.org/de/content/ni-una-mas-the-mexican-epidemic-of-femicide/

Klarstellen will ich aber auch, dass es auch tolle, liebe Maenner gibt. Wer das fuer einen ist, muss aber herausgefunden werden duerfen. Es ibt auch Paare, die gluecklich miteinander zu sein scheinen. Alles positiv sehen wie du es versuchst, klappt halt nicht immer meine ich.

Zitat acht: das ist keine Hasskampagne gegen das andere Geschlecht. Verstaendnis und ernst genommen werden koennten ein Anfang sein. Deine Erfahrungen mit der Mutter tun mir leid. Weiss ich doch, dass Maenner Opfer sein koennen, allein was die Missbrauchsnachrichten betrifft.

Genauigkeit bei den Begriffen finde ich auch wichtig.
Sexismus ist was anderes als sexuelle Belaestigung oder sexueller Missbrauch. Hm, oder hat tatsaechlich alles was mit Machtmissbrauch und Unterdrueckung zu tun? Ja, der Charakter eines Menschen ist wichtig.
Sexuelle Belaestigung koennen auch Thema im Arbeitsrrcht sein.

Buchtipp aus der letzten Clara Nr. 49
https://clara.linksfraktion.de/2020/06/geschlagen-gedemuetigt-getoetet/

dich entmutugen was Frauem im linken Spektrum betrifft, wollte ich jetzt aber auch nicht.
Mir persoenlich ist es wichtig, wenn miteinander gesprochen werden kann. Wenn Worte benutzt werden Vielleicht sehen das andere potentiell Linksintelektuelle auch so.

es ist schwierig ein komplexes Thema wie dieses allein ueber Internet zu diskutieren. Vielleicht ist der virtuelle Weg aber auch hilfreich sogar.


PS was ich von Alice Schwarzer halten soll, weiss ich nicht, habe mich da nicht so befasst.

ach, da war doch noch was..
https://taz.de/Macker-Auftritt-im-Bundestag/!5093057/

Magst du ueber deine sexistisch erlebten Erfahrungen was schreiben? Was halt ueber Netz einigermassen beschreibbar ist. Hier im Forum kann man ja auch toller Weise Texte wieder loeschen.

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4455
Re: Sexismus raus aus den Köpfen!
« Antwort #59 am: 21:42:56 Mi. 05.August 2020 »
Hallo Onkel Tom,
ich begruesse auch eine sachliche Diskussion obwohl das bei diesem Thema mitunter nicht einfach sein kann.
...

Sehe ich auch so, zumal jede_r für sich seine Grenze zieht, ab wann Sexismus beginnt und diese, wenn vorhanden auch
verteidigt. Von daher ist das m.E. schwierig auf gemeinsame Nenner zu kommen.

Zitat
...
Und deine 3 Sekunden-Theorie vom angeguckt worden sein empfinde ich halt schon bagatellsierend oder verharmlosend.
...

Nicht meine Absicht sondern nur für mich selbst aufgestellte Verhaltensregel, um nicht irrtümlich oder ungerechtfertigt
des Sexismus verdächtigt / bezichtigt zu werden.. Nicht mehr oder weniger..

Zitat
...
Der Typ stand auch nicht auf der gegenueberliegenden Strassenseite.
...

Was er nu im einzelnen genauer gemacht hat, entzieht sich meiner Kenntnis, kann also nicht einschätzen..
Darum ging es mir auch nicht.

Zitat
...
Und in meinem Fall: indem er sich hinter mich stellt, mich mit seinem Verhalten demuetigt, soll er sich von seinen Sorgen befreien koennen?
...

A ja, dann hat er Dich also nicht nur angeschaut.. Bröckchienweise entsteht ja ein Bild, wo es ja doch eindeutig wird,
das er Sexismus im Kopf hatte..

Zitat
...
Zitat sieben:
...

Sorry, bin in Fremdsprachen völlig unbegabt..

Das "Femizid" löste bei mir "ist wohl was mit toxisch verbunden / gemeint ?" aus.
M.E. reine Geschmacksache, wenn ich da richtig liegen würde.. Hauptsache Aktivist_in kann sich mit dem
Namen und Aktionen identifizieren..  :)

Zitat
...
Klarstellen will ich aber auch, dass es auch tolle, liebe Maenner gibt. Wer das fuer einen ist, muss aber herausgefunden werden duerfen. Es ibt auch Paare, die gluecklich miteinander zu sein scheinen. Alles positiv sehen wie du es versuchst, klappt halt nicht immer meine ich.
...

Danke.. Hinter dem Schein kann auch Echtheit liegen.. Hatte in der Beziehung 20 Jahre unvergesslich schöne Jahre erlebt  :)

Zitat
...
Genauigkeit bei den Begriffen finde ich auch wichtig.
..

Das ist mir zu müßig, noch darüber zu diskutieren, wie der Wortschatz auf "Unisex" überfürht werden könnte.
Habe auch darauf Null Bock, weil man damit das ganze Leben verbringen kann ohne Erfolg..
Mit gendern habe ich schon genug zu tun.. In meiner Schulzeit gab es sowas noch nicht.

Zitat
...
Ja, der Charakter eines Menschen ist wichtig.
Sexuelle Belaestigung koennen auch Thema im Arbeitsrrcht sein.
...

Ja und im Arbeitsrecht, am Arbeitsplatz ist da viel zu erledigen, was Thema sexueller Belästigung angeht..

Zitat
...
dich entmutugen was Frauem im linken Spektrum betrifft, wollte ich jetzt aber auch nicht.
...

Hast Du auch nicht.. Das haben Leute aus dem linken Spektrum bereits schon vor längerem getan..

Zitat
...
es ist schwierig ein komplexes Thema wie dieses allein ueber Internet zu diskutieren. Vielleicht ist der virtuelle Weg aber auch hilfreich sogar.
...

Ist denkbar aber da ich meine Hausaufgaben gemacht habe keine Lust mehr dazu.. Nicht noch mal und noch mal und noch ein paar Male.

Zitat
...
PS was ich von Alice Schwarzer halten soll, weiss ich nicht, habe mich da nicht so befasst.
...

Gehört genau so zum Fundus dieses Thema in Allgemeinen.. Frauenkäpferisch aber übergrifflich umstritten..

Zitat
...
ach, da war doch noch was..
https://taz.de/Macker-Auftritt-im-Bundestag/!5093057/
...

Da könnte ich doch gleich gemein sein, ihm eine Stecknadel im Sessel zu versenken..
Da müsste doch irgendwan ein hohes Tönchien zu vernehmen sein und dann hat es sich auf ein darauf
folgenem Gelache hoffentlich aus gemakkert  ;D

Zitat
...
Magst du ueber deine sexistisch erlebten Erfahrungen was schreiben?
...

Nö, möchte ich nicht.. Einzige was ich dazu sagen möchte, das meine Mutti nicht damit in Verbindung
steht, sondern alles aus der Heimerziehung ausgegangen ist..

Ja.. Es sollte ein Prüfverfahren geben, damit sich keine Erzieher_innen in diese Materie einschmuggeln
können, ihre Phädophilie etc. austoben können.. Daran wird ja gearbeitet.. Wurde auch echt Zeit.

M.s.G. Tom  :)
Lass Dich nicht verhartzen !