Auswertung eines Polizeifotos für die Versicherung.

Begonnen von D3VK, 13:49:19 Sa. 25.Mai 2019

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

D3VK

Hallo,

vielleicht gibt es ja hier im Forum Spezialisten, die das nachfolgende Foto einmal auswerten können.

Es geht hier um die Frage, ob an der Fahrertür des Skoda Octavia eine schwarze Gummileiste zum Zeitpunkt der Fotoaufnahme dran war oder nicht.


Onkel Tom

Wenn das die einzigen Bilder sind, hatten die Cops wohl wenig Lust auf Beweissicherung..

Weiter, was versprichst Du dir davon, hier von einem User eine Antwort zu bekommen ?

Dein Beitrag ist für mich hier völlig was neues..
Lass Dich nicht verhartzen !

D3VK

Zitat von: Onkel Tom am 20:15:32 Sa. 25.Mai 2019
Wenn das die einzigen Bilder sind, hatten die Cops wohl wenig Lust auf Beweissicherung..

Ja, das sind die einzigen 2 Bilder
Zitat

Weiter, was versprichst Du dir davon, hier von einem User eine Antwort zu bekommen ?


Die Gerichte schreiben doch immer:

IM NAMEN DES VOLKES

also möchte ich einmal das VOLK befragen, also den einzelnen, wie er (odersie) die Sache sieht.

Onkel Tom

Sorry, die Bilder zeigen nur, das Inventar aus dem Auto verschwunden sind.

Könnte ein Aufbruchdiebstahl sein aber genau so, das der Fahrer vergessen
haben könnte, sein Auto ab zu schließen..

Ist der Knackpunkt etwa da, das auf den Bildern keine Aufbruchspuren sichtbar
sind ?

Was passt Dir bezüglich "Im Namen des Volkes" nicht.. Mehr Infos bitte  ;)
Lass Dich nicht verhartzen !

BGS

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

D3VK

Zitat von: Onkel Tom am 13:22:26 Di. 28.Mai 2019
Sorry, die Bilder zeigen nur, das Inventar aus dem Auto verschwunden sind.

Könnte ein Aufbruchdiebstahl sein aber genau so, das der Fahrer vergessen
haben könnte, sein Auto ab zu schließen..

Dann hätte der Gutachter keine Aufbruchspuren fotografiert


Zitat
Ist der Knackpunkt etwa da, das auf den Bildern keine Aufbruchspuren sichtbar
sind ?

Auf den Bildern, die der versicherungseigene Gutachter gemacht hat schon.
Die beiden Polizeifotos sind ja schlecht auswertbar

Zitat
Was passt Dir bezüglich "Im Namen des Volkes" nicht.. Mehr Infos bitte  ;)

Zitat von: BGS am 16:35:37 Di. 28.Mai 2019
Im Namen welchen "Volkes"?

MfG

BGS

An der Gerichtlichen Formulierung "IM NAMEN DES VOLKES" ist nichts auszusetzen, jedoch erheben Gerichte aller Art ,
immer Urteile im Namen des Volkes zu schreiben, die welche nicht unbedingt immer mit der Meinung der % ualen mehrheit des Volkes in Einklang zu bringen sind

Onkel Tom

Zitat von: D3VK am 17:30:53 Do. 30.Mai 2019
...
Auf den Bildern, die der versicherungseigene Gutachter gemacht hat schon.
Die beiden Polizeifotos sind ja schlecht auswertbar
...

War der Wagen nun aufgebrochen oder nicht ?

Zitat

An der Gerichtlichen Formulierung "IM NAMEN DES VOLKES" ist nichts auszusetzen, jedoch erheben Gerichte aller Art ,
immer Urteile im Namen des Volkes zu schreiben, die welche nicht unbedingt immer mit der Meinung der % ualen mehrheit des Volkes in Einklang zu bringen sind

Kenne ma schon.. Vor allen Dingen, wenn es um Schadensersatz geht. Schlimmer
noch, wenn es um entgangene Gewinne geht. Nicht mehr wirklich aufregenswert.
Autorität will ja nun ein Namen haben gelle ?

D und sein geliebtes Auto. jaja  ::)

Lass Dich nicht verhartzen !

Similar topics (10)

  • Logo Stiftung Menschenwürde Chefduzen Spendenbutton