Autor Thema: Tourismus  (Gelesen 70 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13125
  • Fischkopp
Tourismus
« am: 15:15:22 Sa. 13.Juli 2019 »
Hmmm. Gibt es hier noch nirgendwo eine grundsätzliche Tourismuskritik?

Es galt ja mal als Errungenschaft, daß man verreisen kann, andere Orte, Menschen und Kulturen kennenlernen kann. Dann gab es Kritik am blöden Neckermanntouristen, der Alternativtourist fand sich viel besser. Irgendwann war klar, daß der Alternativtourist jedes abgelegene Eckchen Erde in Beschlag nimmt und verändert.

Inzwischen gibt es Kritik am Tourismus selbst. Die Welt wird zum Ballermann. Die Welt wird konsumiert. Die Menschen werden begafft oder als Servicepersonal gesehen.

Es ist nicht allein eine ökologisches Problem. Es ist auch eine Frage der Kultur, wie man mit anderen Menschen umgeht und warum man sich woanders hinbewegt.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7766
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Tourismus
« Antwort #1 am: 21:03:51 Sa. 13.Juli 2019 »
Wir tragen unsere tollen Werte (nennt man heute wohl Kultur) gerne in die Welt hinaus, mal als Touristen auf Luxusdampfern, mal als Friedensengel auf Flugzeugträgern, beides mit durchschlagendem  Erfolg.
Mal wieder zu viel und in Zukunft unbedingt rundum zu begrenzen, bzw. in  dieser Form abzuschaffen, die Menschen müssen sich wohl oder Übel wider regional erholen.
Wenn ich schon Urlaubsprogramme gelesen habe, so rund um die Uhr durchgeplant, stell ich die Erholung in Frage, was hat man da davon, da werden keine fremden Kulturen kennengelernt, der heimatliche Stress hat eigentlich nur eine andere Tapete.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13125
  • Fischkopp
Re: Tourismus
« Antwort #2 am: 19:03:17 So. 14.Juli 2019 »
Zitat
Einen unappetitlichen Scherz hat sich ein junger Mann in Bamberg erlaubt: Er pinkelte am Samstag von der Marienbrücke - direkt auf das Deck eines darunter fahrenden Ausflugsschiffes. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, traf der Strahl mehrere Fahrgäste. Der Mann quittierte sein Tun demnach mit lautem Gelächter. Als die Beamten eintrafen, waren er und seine zwei Begleiter bereits verschwunden. Nach dem Pinkler wird nun gesucht.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/nachrichten-aus-deutschland--mann-uriniert-von-bruecke-auf-ausflugsschiff-8789284.html

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3384
  • Polarlicht
Re: Tourismus
« Antwort #3 am: 19:27:32 So. 14.Juli 2019 »

... .
Naja, in Berlin feiert der Wahnsinn seine grössten Triumphe:

Zitat
Mann pisste von Brücke - vier mussten ins Krankenhaus

Sicher ist Urinieren in der Öffentlichkeit ein Straftatbestand, doch allgemein hält man es für ein Verbrechen ohne Opfer. Und derjenige Mann, der beschlossen hatte in Berlin von einer Spreebrücke seinem Harndrang nachzugeben, konnte wohl die Folgen seines Tuns nicht absehen.

Zugleich als der Mann seine Blase entleerte fuhr unter der Brücke ein Touristenboot. Die Dusche von oben kam derart unerwartet, dass viele Reisende aufstanden und mit ihrem Kopf an die Jannowitzbrücke (in der Nähe des Alexanderplatzes) schlugen.

Es gab mehrere Verletzte, vier davon mussten mit Krankenwagen ins Krankenhaus, wie vom Berliner Rettungsdienst verlautbart wurde.

Es ist nicht bekannt, ob der Täter verhaftet werden konnte.

Quelle: ]https://www.hbl.fi/artikel/man-kissade-fran-bro-fyra-till-sjukhus/]

Übersetzung von mir.


MfG

BGS

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

dejavu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 992
Re: Tourismus
« Antwort #4 am: 19:29:30 So. 14.Juli 2019 »
Zitat
Wenn ich schon Urlaubsprogramme gelesen habe, so rund um die Uhr durchgeplant, stell ich die Erholung in Frage, was hat man da davon, da werden keine fremden Kulturen kennengelernt, der heimatliche Stress hat eigentlich nur eine andere Tapete.
Liegt bei einem selbst, denke ich. So Pauschalurlaub Bildungsreisen oder son Zeug hab ich noch nie gemacht.
Man kann auch ohne Planung auskommen. 
Zitat
die Menschen müssen sich wohl oder Übel wider regional erholen
Warum?
Leiharbeit und Werkvertragsmißbrauch verbieten! Weg mit dem Dreck!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7766
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Tourismus
« Antwort #5 am: 19:58:05 So. 14.Juli 2019 »
Weil das mit dem verreisen sich ordentlich ändern wird, Auto und Busse fällt imo weg.

Ja, liegt es an einem selbst, das macht den durchschnittlichen Massentouris(mus)ten nicht besser.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

dejavu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 992
Re: Tourismus
« Antwort #6 am: 21:29:09 So. 14.Juli 2019 »
Zitat
Weil das mit dem verreisen sich ordentlich ändern wird, Auto und Busse fällt imo weg.
Busse und Bahn gehen eigentlich schon noch... finde ich.
Leiharbeit und Werkvertragsmißbrauch verbieten! Weg mit dem Dreck!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13125
  • Fischkopp
Re: Tourismus
« Antwort #7 am: 10:36:10 Mo. 15.Juli 2019 »
Ein paar Worte von der Vundeszentrale für politische Bildung zum Thema:

Zitat
Die dunklen Seiten des globalisierten Tourismus

Zu den ökologischen, ökonomischen und sozialen Risiken des internationalen Tourismus
Der Tourismus nimmt stetig zu. Es gibt heute kaum eine Region, die nicht touristisches Zielgebiet ist. Der grenzüberschreitende Tourismus gilt inzwischen als die wichtigste Exportindustrie weltweit.


Einleitung

Der Tourismus ist kein neues Phänomen unserer Zeit. Bereits seit Tausenden von Jahren verreisen Menschen. Dennoch bestehen entscheidende Unterschiede zwischen dem modernen Tourismus und den Reisen von gestern. Zum einen sind immer mehr Menschen immer schneller, immer öfter und immer weiter unterwegs. Zum anderen haben die Reisenden vergangener Jahrhunderte ihren Urlaub nicht bei TUI, Neckermann oder Rewe gebucht.

Der moderne Tourismus ist ein "Big Business", das von wenigen großen Konzernen bestimmt wird. Daten des Weltwährungsfonds (IWF) zufolge löste der internationale Tourismus mit Einnahmen in Höhe von 504 Milliarden US-Dollar bereits 1998 die Automobilbranche als größte Exportindustrie der Welt ab. Nach Meinung der Welttourismusorganisation (WTO) sei das internationale Reisegeschäfte aber "nur die Spitze eines Eisbergs". Denn zu den rund 700 Millionen grenzüberschreitenden Reisenden jährlich kämen nochmals etwa 2,3 Milliarden Touristen hinzu, die jeweils im eigenen Land Urlaub machen. Die WTO schätzt deshalb die globalen Gesamteinnahmen der Tourismusbranche auf 1,7 Billionen US-Dollar jährlich.

I. Fernreisen
...
II. All-inclusive
...
III. Kreuzfahrttourismus
...
IV. Golf- und Sex-Tourismus
...
V. Natur- oder Ökotourismus
...
http://www.bpb.de/apuz/25892/die-dunklen-seiten-des-globalisierten-tourismus?p=all