Industrie & Handwerk & Agrar > Globalisiert

Rußland

<< < (4/4)

ManOfConstantSorrow:

--- Zitat ---In Russland sind zehntausende Menschen einem Protestaufruf der Opposition für die Freilassung des Kremlkritikers Nawalny gefolgt.

Landesweit gingen die Menschen gegen die Politik von Präsident Putin auf die Straße. Die größten Kundgebungen gab es laut Korrespondentenberichten in der Hauptstadt Moskau und in Sankt Petersburg; dort nahmen jeweils rund 20.000 Menschen teil.
--- Ende Zitat ---
https://www.deutschlandfunk.de/russland-landesweite-demonstrationen-fuer-freilassung.2932.de.html?drn:news_id=1219500


--- Zitat ---In mindestens 85 russischen Städten verteilt über elf Zeitzonen haben Zehntausende Menschen am Samstag gegen Präsident Wladimir Putin protestiert. Es gab am Abend noch keine zuverlässigen Zahlen, aber es waren so viele wie seit Jahren nicht. Auch die große Spannweite dürfte dem Kreml Sorgen machen: Die Protestwelle, die da von Chabarowsk im Fernen Osten bis nach Kaliningrad rollte, legte eine Strecke von mehr als 9000 Kilometer Luftlinie zurück. Getragen wurde sie von Menschen aus allen Altersgruppen.
--- Ende Zitat ---
https://www.sueddeutsche.de/politik/russland-nawalny-proteste-1.5183745


--- Zitat ---Fast 3500 Festnahmen bei Anti-Putin-Protesten in Russland
--- Ende Zitat ---
https://de.nachrichten.yahoo.com/mehr-3300-festnahmen-anti-putin-090112903.html?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmNvbS91cmw_c2E9dCZyY3Q9aiZxPSZlc3JjPXMmc291cmNlPW5ld3NzZWFyY2gmY2Q9JnZlZD0wYWhVS0V3aVJ5SkdUc0xmdUFoV0JILXdLSFQzb0NSSVF4ZlFCQ0VJd0FnJnVybD1odHRwcyUzQSUyRiUyRmRlLm5hY2hyaWNodGVuLnlhaG9vLmNvbSUyRm1laHItMzMwMC1mZXN0bmFobWVuLWFudGktcHV0aW4tMDkwMTEyOTAzLmh0bWwmdXNnPUFPdlZhdzJKUlBqU1FXRnlub0t1R3YxQ0FDeUY&guce_referrer_sig=AQAAALOCbuFPPp3ncCMSPl9gE4FNFLTfaYmyGRqJt7ky88cB4wT6mkO7FgzDa-H9Ore7bh5c6HjkBfVYatHHd4SQRX9-LUaED2ubU0pxtNXbZRl1F9ABycP8IsM4irEkGwydf4BrbjD--M3ImlBxLE_VMboi67PCCzjnxBlXYegPAr3O

Kuddel:
Ich finde Nawalny zum Kotzen.
Er ist ein Ultraliberaler, ein Nationalist, ein Freund der Oligarchen. Er hat mit Faschisten zusammengearbeitet und sein Ziel ist, selbst an die Macht zu kommen.
Wäre ich Russe, bzw. würde ich in Rußland leben, wäre ich auch auf eine der Demos gegangen.
Unsere Medien schreiben, es hätten "Nawalyanhänger" demonstriert. Das ist Desinformation und hat nichts mit Journalismus zu tun.
Die Menschen haben gegen die russische Regierung demonstriert, gegen den immer autoritäreren und brutaleren Regierungsstil, gegen die Arroganz der Macht. Das macht sie nicht zu Nawalnyfreunden.

ManOfConstantSorrow:
Hier eine Meldung für die Putinfans: Linke Aktivistin von Knast bedroht!


--- Zitat ---… Anastasia Ponkina, eine 20-jährige Aktivistin der Russischen Sozialistischen Bewegung (RSD) in Ischewsk (Hauptstadt der Republik Udmurtien in der Russischen Föderation), wurde wegen „Hooliganismus aus politischem Hass“ angeklagt und muss mit bis zu 5 Jahren Gefängnis rechnen. Während der landesweiten Massenkundgebungen gegen Korruption und die Verhaftung von Alexei Nawalny am 23. Januar hat Anastasia an einer Demonstration in ihrer Heimatstadt Ischewsk teilgenommen und ,wie die Polizei behauptet, die Menge auf die Fahrbahn „dirigiert“. In Ischewsk hat die RSD am 23. Januar nicht bloß an der Demonstration teilgenommen, sie kam auf Betreiben der Sozialist*innen zustande. Mit dem Strafverfahren gegen Anastasia Ponkina soll die neue Generation von Jugendlichen eingeschüchtert werden, die gegen die soziale Ungleichheit und politische Entmündigung protestieren. In diesen Tagen erleben wir eine regelrechte Welle von Repressionen: Im ganzen Land wurden als Folge der Proteste vom 23. und 31. Januar bereits 90 Strafverfahren eröffnet, und es wird etliche weitere politische Gefangene geben. Wir rufen die internationale Linke auf, sich aktiv gegen die politische Repression in Russland zu stellen und gegen die Kriminalisierung von Anastasia Ponkina zu protestieren. Bitte verbreitet diese Information und schickt euren Protest an die Polizeibehörde der Republik Udmurtien: E-Mail: mvd18@mvd.gov.ru…
--- Ende Zitat ---
https://www.labournet.de/?p=187935

Solidaritätsaufruf: https://inprekorr.de/592-rus-soz.htm

Troll:

--- Zitat ---Schnappschuss der Woche: Olga Misik.

Das ist eine 19-Jährige, die bei Demonstrationen in Russland die Verfassung dabei hatte und daraus Lesungen vor Prügelcops durchgeführt hat.

Hmm, also ich muss ja sagen, ich bin entsetzt. Von einer totalitären Diktatur hatte ich aber mehr Pressekontrolle erwartet.

Hey, die Angie ist bald frei. Gib der doch mal einen schönen Gazprom-Job und dann frag sie und Gerd, wie sie es geschafft haben, dass die Presse hier seit 50 Jahren geschlossen Wirtschaftswachstum, Austerität und Neoliberalismus predigt!

Quelle: Fefes Blog
--- Ende Zitat ---

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln