Autor Thema: Biete Beistand in Aachen  (Gelesen 1996 mal)

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 910
  • Yellow Submarine
Re: Biete Beistand in Aachen
« Antwort #15 am: 02:45:42 Fr. 18.Oktober 2019 »
Meiner Meinung nach sobald man Afd Parolen oder Verschwörungsspinner Sachen von sich gibt. Habe ich keine Zeit mehr für die Person als Beistand.
Einer dieser beiden von mir oben erwähnten, ist auch bekennender AfD-Wähler. Ihn zu bekehren, ist ein sinnloses Unterfangen. Habe ich schon dutzende Male probiert, immer wieder sind "die Kanaken" an allem Elend hierzulande schuld.
Ist auch verschwendete Zeit, jemanden, der so diskussionsresistent ist, noch versuchen "umzudrehen". Dann lieber seine Energie in irgendwelche Demos oder Aktionen stecken.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7128
Re: Biete Beistand in Aachen
« Antwort #16 am: 09:05:56 Fr. 18.Oktober 2019 »
Man sollte von Fall zu Fall entscheiden.
Wenn jemand wirklich "diskussionsresistent" ist, dann "fuck off!", das kann ich gut nachvollziehen.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4454
Re: Biete Beistand in Aachen
« Antwort #17 am: 12:10:11 So. 20.Oktober 2019 »
...
Meiner Meinung nach sobald man Afd Parolen oder Verschwörungsspinner Sachen von sich gibt. Habe ich keine Zeit mehr für die Person als Beistand.
...

Da sehe ich auch keinen Sinn mehr, solche Leute zu begleiten. Sie haben ihre eigene Welt
geschaffen und dümpeln Realitätsfern in ihrer Meinungsblase dahin.
Und wehe, man macht als Begleiter ein klitzekleinen Fehler.. Mensch ist sofort der Sündenbock
für alle Fehler, die man begangen hatte..

Diese Leute werden erst dann wach, wenn sie einkassiert werden und sich in "Arbeitshäusern"
wieder finden. Dann werden sie bemerken, das sie sich ihre Situation selbst gewählt haben.
Lass Dich nicht verhartzen !

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5405
  • Sapere aude!
Re: Biete Beistand in Aachen
« Antwort #18 am: 14:16:42 So. 20.Oktober 2019 »
Auch meine Erfahrung, dass man AfD-Wähler nicht überzeugen kann. Bei diesen Menschen sind immer die Flüchtlinge oder die faulen Hartzer an allem schuld. Diese Leute können nur in einfachen Zusammenhängen denken. Komplexe Zusammenhänge können sie nicht erfassen. Entsprechend beten sie einfache Verschwörungstheorien nach und kommen sich dabei besonders intelligent vor.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Wernichtsweissmussallesgl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 398
Re: Biete Beistand in Aachen
« Antwort #19 am: 21:35:32 Di. 22.Oktober 2019 »
Suche immer noch Beistand für Arbeitsagentur Aachen, Die haben mich wegen Krankheitheit immer in Ruhe gelassen, nun soll ich zum 14.11. hin. Hofffe nicht das die mich zu einer Zwangstherapie verdonnern. Heute hat mich ein Arzt auch weiterhin für unter 3 Std. arbeitsfähgig geschrieben. Das einzige was ich noch machen kann ist eine Arbeitstherapie über 1,5 Std. zu 80 Cent/h im Krankenhaus. Das ist keine Arbeit sondern Ergotherapie. An meinem Zustand bessert sich einfach nichts.
Hoffe mal die von der Rentenversicherung kapieren das auch. Dem Ämterstress kann ich mich gar nicht aussetzen. Ich kenne ja deren Zwangsmassnahmen die vollkommen sinnlos sind.

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3744
  • Polarlicht
Re: Biete Beistand in Aachen
« Antwort #20 am: 05:17:57 Mi. 23.Oktober 2019 »
Weiterhin die besten Wünsche und alles Gute! Hoffe es findet sich bald jemand.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15488
  • Fischkopp
Re: Biete Beistand in Aachen
« Antwort #21 am: 09:48:03 Mi. 23.Oktober 2019 »
Es würde wohl Sinn machen, bei einer Erwerblosen Ini in der Region anzufragen.