Autor Thema: Für die Würde aller Menschen  (Gelesen 1055 mal)

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Für die Würde aller Menschen
« am: 11:46:20 Mo. 12.August 2019 »
dachte, es ist gut, die Maßnahmen gegen rechts und für die Würde aller Menschen hier zu sammeln

Zitat
Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) will den Rechtsextremismus mit sogenannten Cyber-Nazijägern bekämpfen. Sie sollten Strukturen aufdecken wie Vernetzungen zwischen Rechtsextremen und Rechtspopulisten, so Grote am Donnerstag.
https://www.kn-online.de/Nachrichten/Hamburg/Hamburg-Innensenator-fuer-Cyber-Nazijaeger-im-Kampf-gegen-Rechtsextreme

Zitat
Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa enthüllt am Freitag, 16. August 2019, um 17 Uhr in der Neumannstraße 50 in 13189 Berlin-Pankow eine Gedenktafel zu Ehren des Journalisten und Redakteurs Heinz Brandt, der hier von 1950 bis 1958 lebte.
Veranstalter sind die Senatskulturverwaltung und das Aktive Museum Faschismus und Widerstand in Berlin e.V. Es spricht der Staatssekretär für Kultur, Dr. Torsten Wöhlert. Ein Grußwort hält der Sohn des Geehrten, Stefan Brandt. Laudator ist Tom Sello, Berliner Beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.
Heinz Brandt (1909-1986) war kommunistischer Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, in der DDR zunächst SED-Funktionär und später politischer Häftling. 1979 war er Gründungsmitglied der Grünen.
https://www.berlin.de/sen/kulteu/aktuelles/pressemitteilungen/2019/pressemitteilung.835968.php

https://www.morgenpost.de/politik/inland/article226752241/SPD-dringt-auf-rasches-Verbot-von-Combat-18.html
Zitat
SPD dringt auf rasches Verbot von "Combat 18"
"Der Rechtsstaat handelt und erhöht den Verfolgungsdruck auf Rechtsextremisten", hatte Bundesjustizministerin Christine Lambrecht kürzlich erklärt. Die SPD will die demokratische Ordnung stärken und fordert ein schnelles Verbot eines gewaltbereiten Neonazi-Netzwerks.

Janine Wissler von Die Linke in Hessen, macht im hr-Sommerinterview darauf aufmerksam, dass es in Nordhessen militante, rechte Umtriebe gäbe und dass gegen rechts sich in den Weg zu stellen sei.
https://www.hessenschau.de/tv-sendung/hr-sommerinterview-mit-janine-wissler,video-99052.html

Demo - Aktion für die Entkriminalisierung von SeenotretterInnen
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/-seebruecke--demo-in-frankfurt-aktivisten-blockieren-den-main-100.html
Zitat
Mit einer Blockade-Aktion haben Seebrücke-Aktivisten den Schiffsverkehr auf dem Main lahmgelegt. Sie fordern eine humanere Flüchtlingspolitik.



Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #1 am: 15:51:32 Do. 15.August 2019 »
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/2018-09-15__Rechtsrock-100.html
Zitat
Thomas Jakob aus Themar in Thüringen kämpft gegen große Neonazi-Konzerte. Er will seine Heimatstadt nicht einfach den Rechten überlassen und hat die Initiative "Themar gegen Rechts" gegründet.
habe mir die Doku zum Teil angesehen. Allein in dieser Doku wird von 193 Opfern durch rechte Gewalt berichtet. Und es wird gegen das Vergessen dieser Opfer gekämpft.

Der Moderator von "Monitor" plädierte in der Sendung die auch die Vorkommnisse im Düsseldorfer Rheinbad thematisierten an die JournalistInnen (er sprach in der wir-Form), Verantwortungsbewusstsein zu zeigen und hetzerische Schlagzeilen sein zu lassen. Nicht in allen Schwimmbädern gebe es Probleme, sondern in wenigen Bestimmten. Er korrigiert, relativiert und appeliert.

Ich finde auch, das Jorunalisten weniger reißerische Überschriften verwenden sollten. Es ist traurig, dass eine reißerische Überschrift für mehr Absatz sorgen können soll, aber dann sollte man im Rahmen von Berufsethos in bestimmten Punkten vielleicht zu einem Konsens gelangen.

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #2 am: 14:30:12 Mi. 25.September 2019 »
Der Leiter von Hessen-Film, Mendig hätte sich privat mit Afd Meuthen getroffen. Daraufhin forderten zig hunderte Menschen den Rücktritt von Mendig. Inzwischen ist es auch amtlich. Gehalt beziehe er allerdings noch.
https://www.deutschlandfunk.de/nach-treffen-mit-afd-chef-meuthen-filmfoerderung-trennt.1939.de.html?drn:news_id=1052715
Zitat
Der Aufsichtsrat der HessenFilm und Medien GmbH reagierte damit auf den Streit über ein Treffen Mendigs mit dem AfD-Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen. Die AfD hatte ein Foto der Begegnung auf Instagram gepostet und von einem „konstruktiven politischen Gedankenaustausch“ geschrieben. In der Folge forderten hunderte Filmschaffende den Rücktritt Mendigs. Mendig hatte das Treffen mit Meuthen als „rein privat“ bezeichnet.

Protestaufruf der über dreihundert RücktrittsforderInnen:
Zitat
„Wir erinnern daran, dass derselbe Jörg Meuthen am 2. Mai 2016 sich mit fraglos rechts­ra­di­kalen Auffas­sungen äußerte (‚Wir wollen weg vom links-rot-grün-versifften 68er-Deutsch­land und hin zu einem fried­li­chen, wehr­haften Natio­nal­staat‘) und als strammer Gegner liberaler Kultur­pro­duk­tion bekannt ist“, heißt es darin. „Der Geschäfts­führer der Hessen Film bekleidet eine Position mit hohen Anfor­de­rungen an Über­par­tei­lich­keit, Offenheit für viel­fäl­tige künst­le­ri­sche Posi­tionen, demo­kra­ti­sche Kultur und Trans­pa­renz. Er hat mit seinem Verhalten den Ruf der Hessen Film, der durch seine auto­ritäre Amts­füh­rung bereits vorher belastet war, weiter schwer beschä­digt. Eine weitere Zusam­men­ar­beit mit ihm und der Hessen Film ist für uns unter diesen Bedin­gungen nicht vorstellbar. Wir rufen ihn daher zum Rücktritt auf, um einen Neuanfang zu ermög­li­chen.“
https://www.kino-zeit.de/news-features/aktuelles/300-filmschaffende-fordern-ruecktritt-von-hans-joachim-mendig

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #3 am: 13:14:39 Fr. 08.November 2019 »
es gibt in Hamburg die Kampagne "Solidarisches Hamburg"
die Stadt will noch mehr für Flüchtlinge tun und mit NGOs zusammenarbeiten.
https://www.ndr.de/903/Kampagne-Solidarische-Stadt-Hamburg,audio584794.html
Zitat
Wenn Hamburg eine weltoffene Stadt sein will, dann müssten mehr Menschen in Not aufgenommen werden, forderte der Sprecher der Hamburger Flüchtlingsinitiativen, Herbert Ankenbrand. Im Fokus des Bündnisses stehen Geflüchtete, die Forderung nach einer solidarischen Stadt gelte aber für alle Menschen, die hier leben - unabhängig von Herkunft und Status, ergänzte Lara Hansen, ebenfalls Sprecherin des Bündnisses. Es gehe um das Recht auf Wohnen, das Recht auf Bleiben, außerdem um das Recht auf Gesundheit, Bildung und Arbeiten, so Hansen weiter. All das zusammen ermögliche solidarisches Leben in der Stadt.

Der Engel der Kulturen - ein Kunstprojekt

es soll alle Religionen (Islam, Christentum, Judentum) vereinen und wenn man das Stück mit Sand ausfüll, dann kommt ein Engel bzw. eine Engelin zum Vorschein. Nette Idee.
https://www.engel-der-kulturen.de/
und man wolle noch intensiver gegen rechts eintreten, hieß es im TV



Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #5 am: 03:52:27 Sa. 30.November 2019 »
Das Hamburger Forum für Völkerverständigung und Atomare Abrüstung weltweit e.V. hat eine Auflistung vieler wichtiger Bündnisse mit website-Links
http://www.hamburgerforum.org/seite/351563/links.html

Frage mich, ob diese Gruppierungen auch alle Preise erhalten, wie der Bundestagspräsident des Bundesverfassungsgerichts - Vosskuhle ,der den mit 10.000 Euro dotierten Kirchheimer - Preis erhielt. Ich habe jetzt schon mehrere Links dazu angeklickt - bis auf Lobeshymnen auf den Namensgeber des Preises konnte ich noch nicht herausfinden, warum dieser Preis an Vosskuhle vergeben wurde, bzw. was der Grund für diesen Preis ist. https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/Hoechstdotierte-deutsche-Politikauszeichnung-Vosskuhle-erhaelt-Heilbronner-Otto-Kirchheimer-Preis,otto-kirchheimer-preis-vosskuhle-100.html

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #6 am: 12:19:09 Fr. 06.Dezember 2019 »
Zitat
Julius Hirsch Preis 2019 an FC Ente Bagdad
 Der FC Ente Bagdad erhält für sein entschiedenes Eintreten gegen Antisemitismus den Julius Hirsch Preis 2019. Weitere Auszeichnungen gehen nach Stuttgart und Osnabrück.
https://www.kicker.de/758294/Artikel

die Jüdische Allgemeine berichtet auch darüber
Zitat
Die Mainzer Freizeitkicker werden für ihr entschiedenes Eintreten gegen Judenhass geehrt
https://www.juedische-allgemeine.de/unsere-woche/fc-ente-bagdad-erhaelt-julius-hirsch-preis/


habe in der Landesschau Rheinland-Pfalz (SWR) darüber erfahren

Am Preisvergabetag sollen die Toten Hosen (Punk-Band) wohl auch angewesen sein und Initiator Schirmer von Ente Bagdad hat Camino einen Schal geschenkt den dieser mit nach London nahm und es gibt auch ein Foto darüber.
("You never watschel alone")

https://lieferkettengesetz.de/
Zitat
Initiative
Lieferkettengesetz
ist ein Zusammenschluss zahlreicher Organisationen mit einem gemeinsamen Ziel: Wir treten ein für eine Welt, in der Unternehmen Menschenrechte achten und Umweltzerstörung vermeiden – auch im Ausland. Freiwillig kommen Unternehmen ihrer Verantwortung nicht ausreichend nach. Daher fordern wir ein Lieferkettengesetz! Unternehmen, die Schäden an Mensch und Umwelt in ihren Lieferketten verursachen oder in Kauf nehmen, müssen dafür haften. Skrupellose Geschäftspraktiken dürfen sich nicht länger lohnen.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #7 am: 09:42:08 Sa. 07.Dezember 2019 »
die Toten Hosen (Punk-Band)

sind eine nervige Mainstreamband.


Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8542
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #8 am: 10:55:46 Sa. 07.Dezember 2019 »
Der Bandname ist Programm.
Geld korrumpiert.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3677
  • Polarlicht
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #9 am: 12:04:59 Sa. 07.Dezember 2019 »
OT
Stimmt. Auf ihrem ersten Konzert in Bremen waren sie noch authentisch (lange her ;D) und in den ersten Jahren.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Wernichtsweissmussallesgl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 394
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #10 am: 20:33:47 Sa. 07.Dezember 2019 »
Ich stehe auf "Slime".

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #11 am: 15:40:15 Do. 12.Dezember 2019 »
OT: gibt ja auch noch andere (linke) coole Punkbands. Feine Sahne Fischfilet ist eine davon

meine ultimative Idee: singt statt "Helmi" -> "Linke sind.."
  ;D

Zitat
Jürgen Müller will seine Medaille nicht mehr
Fränkischer Lebensretter gibt Auszeichnung aus Protest gegen das Massensterben im Mittelmeer zurück
https://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Juergen-Mueller-will-seine-Medaille-nicht-mehr;art155371,4415668

Zitat
Dresden (dpa/sn) - Für ihren Kampf um Bildung für Kinder in Krisengebieten erhält die Syrerin Muzoon Almellehan den 11. Internationalen "Dresden-Preis". Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung wird der Bildungsaktivistin am 9. Februar 2020 in der Dresdner Semperoper überreicht, wie die Organisation Friends of Dresden am Donnerstag mitteilte. Die 21-jährige Unicef-Sonderbotschafterin, die inzwischen in Großbritannien lebt, engagierte sich bereits mit 14 Jahren in einem jordanischen Flüchtlingslager für die Bildung von Kindern, hieß es.
https://www.sueddeutsche.de/leben/auszeichnungen-dresden-syrische-bildungsaktivistin-erhaelt-dresdner-friedenspreis-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-191205-99-15715

PS: am 10. Dezember war Tag der Menschenrechte

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #12 am: 18:16:34 Do. 19.Dezember 2019 »
Zitat
„Pakt der Freien Städte“
Osteuropas liberale Hauptstädte setzen Zeichen gegen eigene Regierungen
Die Bürgermeister von Budapest, Warschau, Bratislava und Prag bekennen sich zu Freiheit und Vielfalt – als Kontrast zu den Ministerpräsidenten ihrer Länder.
Die liberal geführten Hauptstädte in den ost-mitteleuropäischen Ländern Ungarn, Polen, Slowakei und Tschechien wollen sich gemeinsam für demokratische Grundwerte stark machen. Die Bürgermeister von Budapest, Gergely Karacsony, Warschau, Rafal Trzaskowski, Bratislava, Matus Vallo, und Prag, Zdenek Hrib, unterzeichneten am Montag in Budapest dafür den „Pakt der Freien Städte“.

https://www.tagesspiegel.de/politik/pakt-der-freien-staedte-osteuropas-liberale-hauptstaedte-setzen-zeichen-gegen-eigene-regierungen/25341074.html
cool :)


und in Polen gingen die Leute auf die Straße, wegen der Justiz-Reform die beinhaltet, dass RichterInnen sich bspw. nicht mehr politisch äußern können dürfen sollen.

Kapitänin Rackete hat ein Buch herausgebracht: "Handeln statt Hoffen"


anti-rechts Sardinen-Bewegung in Italien:
Zitat
ROM dpa | Viele tausend Menschen sind am Samstag in Rom gegen Rechtspopulismus auf die Straße gegangen. Die Kundgebung in der italienischen Hauptstadt ist der bisherige Höhepunkt der „Sardinen“-Bewegung, die erst vor einem Monat in Italien entstanden war. Viele der Demonstranten trugen Bilder und Figuren von Sardinen bei sich.
https://taz.de/Proteste-in-Italien/!5650527/



Wernichtsweissmussallesgl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 394
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #13 am: 22:59:12 Do. 19.Dezember 2019 »
Ja die Sardinenbewegung interressiert mich auch. Ich weiss nur aus dem Videotext irgendeines Senders das die gegen Rechtspopulismus auf die Strasse gehen.

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
Re: Für die Würde aller Menschen
« Antwort #14 am: 13:51:35 Sa. 21.Dezember 2019 »
ja, ich auch. Im Netz gibt es aber auch  viele Artikel und Infos, auch youtube-Filme. Vielleicht schafft man es auch mal selbst nach Italien und checkt mal die Lage, nimmt Kontakt zu linken Gruppierungen dort auf, vielleicht ist die Sardinen-Bewegung auch auf facebook ...
Was ich noch an letzten Infos aufgeschnappt habe: eine politische Partei würden sie nicht werden wollen.