Autor Thema: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?  (Gelesen 5826 mal)

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3678
  • Polarlicht
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #240 am: 06:23:42 Do. 23.Januar 2020 »
Ist von der von der Leyarbeit je etwas Gutes ausgegangen?

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14796
  • Fischkopp
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #241 am: 15:33:30 Fr. 24.Januar 2020 »
Die Grünenpolitkerin Kerstin Andreae mußte fast 30 Jahre Parteiarbeit machen, bis ihr ein Job bei der Energiewirtschaft angeboten wurde.

Luisa Neubauer
brauchte nur ein Jahr eine Bewegung zu unterwandern mit dem gleichen Erfolg.

Daran erkennt man auch, als wieviel gefährlicher Bewegungen gesehen werden, als die so leicht kontrollierbare Parteiarbeit.


counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • Sapere aude!
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #242 am: 21:02:02 Fr. 24.Januar 2020 »
Die Bewegung scheint mir von der Grünen Jugend dominiert zu sein.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3687
  • Rote Socke
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #243 am: 23:44:32 Fr. 24.Januar 2020 »
Macht am Ende keinen Unterschied.
Die wollen auch nur an die Freßtröge.  >:(
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1137
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #244 am: 06:33:06 Fr. 31.Januar 2020 »
Die vorhandenen Windräder müssen erneuert werden, aber sie bekommen keine Genemigung.

Energiewende rückwärts: Windkraft in Bayern vor dem Aus

https://www.br.de/mediathek/video/energiewende-rueckwaerts-windkraft-in-bayern-vor-dem-aus-av:5e334d918ebb480019e49466

Dies und jenes wird nicht gewollt.
Tipp: Wir füllen einfach Eimer mit Strom.

Vllt. sollen wir hoffen, dass es 45 Grad warm wird
Dann wird Einigen ihre eigene Scheiße auf die Füße fallen.


lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14796
  • Fischkopp
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #245 am: 13:36:28 Sa. 01.Februar 2020 »
Bei FFF geht mir die Neubauer zunehmend auf den Sack. Sie ist längst Studentin, aber nicht bei "Students for Future" sondern weiterhin bei FFF. Gut, ich will nicht auf Formalien herumreiten. Ich halte es aber für katastrophal, daß sie als "Gesicht von FFF" gilt. Dazu wird sie nicht nur von den Medien stilisiert, sondern FFF läßt das auch zu. Sie kann gut reden, ist fotogen und medientauglich, doch darf man die Inhalte nicht vergessen.

Inhaltlich halte ich sie für eine der größten Gefahren, die FFF zur Zeit hat. FFF entwickelt sich weiter und hat sich bundesweit auf eine größere Fokussierung auf die Wirtschaft und Proteste gegen Konzerne ausgerichtet. Die ZEIT schäumt:
Zitat
Falsch ist der inquisitorische Duktus der Forderung an den Konzern, ohne auch nur die Folgen zu diskutieren. Die Aktivisten erwarten von einem privaten Unternehmen, ein Problem zu lösen, für das es viel mächtigere Adressaten gibt, die allen Unternehmen schlicht Regeln zu Emissionen verordnen könnten: Parlamente und Regierungen.
https://www.zeit.de/2020/03/siemens-australien-kohlebergwerk-kritik-politik-klimaschutz

Luise Neubauer hat es geschafft, FFF Hamburg auf den anstehenden Wahlkampf für die Bürgerschaft einzuschwören. Ich könnte kotzen.

Kurz nochmal ein paar Infos über das Gesicht von FFF. Sie ist fest eingebunden in die Strukturen der sogenannten "Zivilgesellschaft", in diversen NGOs aktiv und ist Jugenddelegierte für die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen. Sie hat Kolumnen in den Ekelmedien Stern und Huffpost. Sie ist Mitglied der Grünen und erhielt ein Stipendium der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung. "Luisa Neubauer bewertete die Europawahl als zentrales Ereignis, um die europäische Jugend für den Klimaschutz zu bewegen." (Wikipedia)

Kritik vom Jour Fixe der Gewerkschaftslinken Hamburg:
Zitat
Anmerkung:
Allein die Tatsache, daß sie 2017 wegen Robert Habeck bei den Grünen eingetreten ist, zeigt ihre Illusionen! Wie auch Greta Thunberg glaubt sie, daß die Klimakatastrophe im Kapitalismus und mit diesen Politikern verhinderbar wäre.
Zitat
Klimaaktivistin: Luisa Neubauer wird „Stern“-Kolumnistin
Die Kolumne der Sprecherin der Fridays for Future Bewegung soll unter dem Titel „Auf dem Weg nach morgen“ laufen.
Anmerkung:
Luisa Neugebauer wird jetzt viel Geld kriegen und glauben, daß sie mit ihrem Job politisch noch was bewirkt. Und der Stern will sich die Auflage erhöhen und als sooo fortschrittlich erscheinen. Daß es der Stern, die anderen mainstream-Medien und die übrige politische Elite sind, die diesen Zustand, in dem wir uns klimamäßig befinden, geschaffen haben, übersieht Frau Neugebauer!
Mit derlei Angeboten werden die AktivistInnen/Prominenten politisch unschädlich gemacht. Wie war das nach 1968? Da war es der „Gang durch die Institutionen“, der massenhaft politische Aktive politische unschädlich machte. Und dann Ende der 70er und Anfang der 80er sind viele Anführer der K-Gruppen mittlere und später höhere Manager in den Betrieben geworden. Die Firmen- bzw. Konzernchefs wußten die Fähigkeiten der Führer von KPD, KBW usw zu schätzen…
https://gewerkschaftslinke.hamburg/2019/10/12/jfi-42-2019-krieg-der-tuerkei-vw-kollege-kritisiert-geschaeftsfuehrung-klima-retten-herrschende-eliten-stuerzen-luisa-neubauer-voller-illusionen-auf-dem-karriereweg-sexkaufverbot-es/

Zitat
Posten angeboten: Siemens umgarnt »Fridays for Future«
Siemens-Chef Joe Kaeser nach Treffen mit Luisa Neubauer „Sie ist eine sehr angenehme Persönlichkeit“
Anmerkung:
Luisa Neubauer, Aktivistin bei den Grünen, nutzte ihre Bekanntheit für den Einstieg in die Machtstrukturen der Bourgeoisie bereits, sie ist vor einigen Monaten schon Kolumnistin beim Stern geworden. Auf das Angebot von Herrn Käser antwortete sie, daß sie es sich überlegen wolle. Es wird aufschlußreich sein, wie die Basis bei FFF das finden wird. Ob man sie vom Hof jagt, mit den besten Wünschen, bei der Gegenseite auf Kosten der FFF-Bewegung Karriere zu machen. Oder ob Streit entsteht und einige es als normale und positive Sache sehen, weil Luisa dort doch Einfluß für FFF nehmen könne. Wir erleben hier einen Moment der politischen Ausdifferenzierung bei FFF.

Mal sehen, ob die Bewegung Luisa Neubaer weiterhin als Sprecherin in ihrem Namen auftreten läßt.
https://gewerkschaftslinke.hamburg/2020/01/17/jfi-03-2020-fff-und-die-konzerne-green-deal-die-titanic-des-kapitals-igm-neuer-pakt-der-sozialpartnerschaft-riexinger-ebermann-susanne-uhl-debattieren-ueber-neue-klassenpoliti/

Außerdem:
Zitat
Greta Thunberg: „Wie kann es sein, dass ich, das Kind, euch zeigen muss, was Vernunft ist?“
Anmerkung:
Ach, liebe Greta, es geht nicht um Vernunft, es geht um Interessen! Es herrscht die kapitalistische Vernunft, das bald zu verstehen, wäre die Voraussetzung für Kampf auf gleicher Augenhöhe.
Zitat
Demonstrationen alleine bewirkten nichts gegen die rücksichtslose Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen durch die Herrschaft der Konzerne und ihrer Handlanger in der Politik.
https://www.nachdenkseiten.de/?p=55203
Zitat
Liebe Greta, auch wenn Du es nicht glauben willst: Der Kapitalismus ist wirklich böse!
https://gewerkschaftslinke.hamburg/2019/10/12/jfi-42-2019-krieg-der-tuerkei-vw-kollege-kritisiert-geschaeftsfuehrung-klima-retten-herrschende-eliten-stuerzen-luisa-neubauer-voller-illusionen-auf-dem-karriereweg-sexkaufverbot-es/

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • Sapere aude!
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #246 am: 16:46:42 Sa. 01.Februar 2020 »
Blackrock, KI und Klima - unter anderem Interview mit Leonie Bremer (FridaysForFuture)

Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • Sapere aude!
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #247 am: 21:40:27 So. 02.Februar 2020 »
Zitat
Bei FFF geht mir die Neubauer zunehmend auf den Sack.

Die Neubauer glaubt, mit Appellen an die 'Verantwortung' von Siemens etwas bewirken zu können. Sie kapiert nicht, dass es im Kapitalismus nicht um Moral geht, sondern nur darum, Kapital möglichst langfristig maximalen Gewinn bringend anzulegen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8543
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #248 am: 09:35:27 Mo. 03.Februar 2020 »
Da spricht die gelernte Politikerin Neubauer, ihr müsst nur vernünftig mit uns/denen reden.
Bei der puren Geldgier/Machtgeilheit setzt die Vernunft aus, es ist ein Märchen um die "Vernunft" das von Unvernünftigen erfunden wurde.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14796
  • Fischkopp
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #249 am: 11:26:14 Fr. 21.Februar 2020 »
Wenn dieser Scheiß sich durchsetzt, war's das mit Fridays for Future.

Zitat
In Hamburg werden heute zehntausende Menschen zu einer Fridays-for-Future-Demonstration erwartet.

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg wird auch dabei sein. Die Kundgebung auf dem Heiligengeistfeld findet zwei Tage vor der Hamburger Bürgerschaftswahl statt. Die Organisatoren wollen ein Signal an die Politik senden, sich mehr für Klimaschutz einzusetzen.

Neben Thunberg haben sich auch andere Prominente angekündigt: darunter die Hip-Hop-Band „Fettes Brot“ und die Klimaaktivistin Luisa Neubauer.
https://www.deutschlandfunk.de/fridays-for-future-zehntausende-zu-demonstration-in-hamburg.2932.de.html?drn:news_id=1103405

Das ist der Ausverkauf der Bewegung. Bisher fand ich Greta Thunbergs Redebeiträge durchweg gut, doch die "Professionalisierung" der Bewegung mit Markenrechten an dem Begriff "Fridays for Future" und der Gründung einer Stiftung ist letztendlich nur noch marktkonforme Scheiße.

Die grüne Nachwuchspolitikerin Luisa Neubauer ist eh der totale Horror. Selbst die Jugendseite Bento des Dummagazins Spiegel ist aufgefallen, daß es da um Wahlkampf geht:
Zitat
In den vergangenen Wochen haben die Klimaschützer so aktiv im Wahlkampf mitgewirkt, wie wohl bei keiner Wahl zuvor.
https://www.bento.de/politik/hamburg-was-die-wahl-fuer-fridays-for-future-bedeutet-a-bb874dfa-e252-4ca3-9de7-9abec1ef474b#refsponi

Dazu dann noch schlechte deutsche Partymucke von Fettes Brot.
Fortgesetzt wird der Protest auf Malle am Ballermann mit all you can drink.
Anders ist das nicht zu ertragen.



https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-01/fridays-for-future-markenschutz-greta-thunberg-marke

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • Sapere aude!
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #250 am: 13:08:18 Fr. 21.Februar 2020 »
Die Orientierung auf Wahlen sehe ich auch skeptisch. Die Bewegung droht hier zum Anhängsel grüner Politik zu werden.

Aber die Bewegung ist nicht homogen. Es gibt auch antikapitalistische Ortsgruppen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • Sapere aude!
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #251 am: 23:49:41 Sa. 29.Februar 2020 »
Zitat
„Fridays for Future ist die Rebellion der Privilegierten“

Erst demonstrierte Clemens Traub eifrig mit, mittlerweile findet er die Klimabewegung nur noch überheblich und elitär. Was sich dringend ändern muss, hat der 22-Jährige nun in einem Buch aufgeschrieben.

Quelle: https://ze.tt/fridays-for-future-ist-die-rebellion-der-privilegierten/
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8543
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #252 am: 12:10:58 Sa. 07.März 2020 »
Zitat
Fridays for Future – was bleibt nach den Schlagzeilen?

Das Jahr 2019 stand im Zeichen der Klimaproteste. Doch wer meint, dass die Fridays for Future tatsächlich zu maßgeblichen Änderungen unseres Verhaltens geführt haben, muss sich leider angesichts der jüngsten Statistiken eines Besseren belehren lassen. Noch nie flogen die Deutschen so viel wie im Jahr 2019. Noch nie rollten auf unseren Straßen so viele Geländewagen und noch nie verkauften sich PS-starke Autos besser als im letzten Jahr. Milliardengewinne mit SUVs, Nischengeschäfte mit Elektromobilen, die wohl eher unter der Kostenstelle „Public Relations“ laufen. Und auch politisch blieb es bei homöopathischen Maßnahmen. Viel Lärm um Nichts? Von Jens Berger.
...

HTML5:
Quelle: NDS

Man protestiert auch nicht gegen die guten deutschen Traditionen, wer will sich schon für sein deutsches Qualitäts-Betrugs-SUV anmeckern lassen, oder seinen hart erarbeiteten Urlaubsflug.
Der Protest lief im Nachhinein betrachtet leider unter: Ja, ABER ... oder "Bitte weiter gehen".
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • Sapere aude!
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #253 am: 19:11:29 Sa. 07.März 2020 »
Zitat
Wie „Fridays for Future“ der EU Druck machen

Greta Thunberg hat in Brüssel das EU-Klimagesetz kritisiert. Mit ihr waren FFF-Delegierte aus 25 Ländern zu Besuch.

Quelle: https://www.jetzt.de/umwelt/fridays-for-future-greta-thunberg-protestiert-in-bruessel-gegen-das-klimagesetz
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14796
  • Fischkopp
Re: Was will überhaupt die "Fridays for future"-Bewegung genau?
« Antwort #254 am: 08:58:34 So. 08.März 2020 »
Druck machen?
Ich habe das Gefühl, daß sie mit ihrem momentanen Kurs Druck verlieren.
Sie konzentrieren sich erschreckend stark auf die Parlamente.
Es ist ok, wenn sie klarstellen, daß die dort betriebene Politik verlogen und der "Green Deal" ein Witz ist. Doch sie müssen gleichzeitig realen Druck erzeugen. Das gelingt erst, wenn man Verkehrs- und Warenströme bockiert und die Produktion lahmlegt.