Handel & Dienstleistung > Gastronomie & Hotelgewerbe

THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche

<< < (2/5) > >>

counselor:

--- Zitat ---Arbeit ist nicht alles. Muss zur Schicht
--- Ende Zitat ---

Hört sich in der Tat etwas verwirrt an ...

Troll:

--- Zitat von: counselor am 15:26:34 Fr. 27.September 2019 ---
--- Zitat ---Arbeit ist nicht alles. Muss zur Schicht
--- Ende Zitat ---

Hört sich in der Tat etwas verwirrt an ...

--- Ende Zitat ---

Ich musste Lachen, ist doch ein netter satirischer Hinweis.


Zur Thomas-Cook-Pleite, Gejammer, entsetzen und Hilfeschrei in Richtung Staat, ganz plötzlich ist der "perfekte" Markt ganz arg böse, lässt behumpste Urlauber im Stich, entlässt viele/alle Mitarbeiter.
Das ist die wohltuende reinigende Kraft des freien Marktes, hurra.

Fritz Linow:
Protest heute in Manchester:





Kuddel:

--- Zitat von: BGS am 19:44:31 Mi. 25.September 2019 ---Nicht schade drum.
--- Ende Zitat ---


--- Zitat von: BGS link=topic=330083.msg351677#msg351677 --- Wozu werden ausgerechnet hier nunmehr Pseudoargumente der Ausbeuter unwidersprochen wiederholt?
--- Ende Zitat ---

Merkst du eigentlich, was du hier redest?

Hast du nicht das Land verlassen, weil es so scheiße war, wie man ohne Job behandelt wird?

Und hast du dich dann nicht im nächsten Land dem nächsten Ausbeuter an den Hals geworfen?

Fritz Linow:
Dass man diesen Pauschaltourismus mit all seinen Folgen jetzt nicht unbedingt braucht, dürfte klar sein. Andererseits stehen von Heute auf Morgen zig Beschäftigte vor einer ungewissen Zukunft. Nun werden ihnen auf Jobmessen andere Jobs angeboten:

--- Zitat ---On Thursday 3 October, public and private sector partners will host an employment fair at Manchester Airport to support former Thomas Cook and supply chain employees from across Greater Manchester and the North West.
--- Ende Zitat ---
https://tfgm.com/travel-updates/thomas-cook

Das zeigt eigentlich, dass die Leute benötigt werden und welche Verhandlungsmacht sie hätten, um die Maschine ins Stottern zu bringen. Es läuft, weil sich der Vorstand selber nochmal 29 Millionen Pfund gegönnt hat.

Hier die Ex-Beschäftigten beim Protest vor dem Parlament (englisch):
https://twitter.com/travelweekly/status/1179435798334246917

So ein „Nicht schade drum“ ist irgendwie zu wenig. Es geht nicht darum, dass die Jobs eh scheiße sind und nicht um „Hauptsache nen Job“, sondern darum, wie sich dieser Grundkonflikt solidarisch lösen lässt. „Nicht schade drum“ ist das Gegenteil davon.

Ansonsten zieht das nun noch weitere Kreise:

--- Zitat ---Thomas-Cook-Pleite bedroht kleine Hotels

Durch die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook sind in Mecklenburg-Vorpommern etliche Kleinbetriebe im Hotel- und Übernachtungsgewerbe in ihrer Existenz bedroht.
(…)
--- Ende Zitat ---
https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/NGG-fordert-hoeheren-Stundenlohn,gastgewerbe114.html

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln