Autor Thema: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche  (Gelesen 287 mal)

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3467
  • Polarlicht
OT: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche
« Antwort #15 am: 16:46:04 Do. 03.Oktober 2019 »
OT

Sorry, wenn meine neulichen Äusserungen teilweise unklar waren. Angreifen möchte ich selbstverständlich Niemanden. Es tut mir leid, wenn dies so aufgefasst wurde. Wirklich.

Die Ursache bzw. der Grund, den merke ich erst jetzt ist, nämlich dass ich viel zu viel und lange und lange Jahre habe arbeiten muessen, min. 9 Stunden pro Arbeitstag teils schwere körperliche Arbeit. Auch bei hohem Schnee draussen. Die Folge ist eine Art andauernde Erschöpfung, die in die Tiefe geht.

Es gibt jedoch keine Alternative, da die Chefs unzureichend Personal fuer die vorhandene Arbeit einstellen und es ja auch so gut (wirtschaftlich gesehen, fuer die Eigentuemer) läuft mit den wenigen vorhandenen Arbeitern.

Die verhältnismässigen Vorteile ueberwiegen dennoch, doch wäre reichlich Urlaub ueberfällig und kann nicht genommen werden. Nicht dass ich mich beklagen will, so ist das nicht gemeint.

Durch die ständige Übermuedung habe ich mich nun hier leider teilweise widerspruechlich ausgedrueckt.

Auch empfinde ich Solidarität mit den Thomas Cook Opfern, hatte das ganze nicht zuende gedacht in meiner Formulierung.

Werde wohl eine Weile nix mehr schreiben, mal sehen.

MfG

BGS



"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13773
  • Fischkopp
Re: OT: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche
« Antwort #16 am: 17:15:49 Do. 03.Oktober 2019 »
Werde wohl eine Weile nix mehr schreiben, mal sehen.

Och, das wäre aber blöd und wäre von niemandem hier beabsichtigt, denke ich mal.
Eine Diskussion kann durchaus mal unrund laufen mit Mißverständnissen, unglücklichen Formulierungen und nicht zuende gedachten Argumenten. Das ist nur auch nicht so wild und letztendlich sind Diskussionen dazu da, auch mal mit halbgaren Gedanken aufzuräumen.   

Ich wüßte nicht, warum du dich zurückziehen solltest...  ;)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8070
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche
« Antwort #17 am: 18:07:11 Do. 03.Oktober 2019 »
Ach nö 
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4093
Re: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche
« Antwort #18 am: 21:02:03 Do. 03.Oktober 2019 »
Fände ich auch schaade wenn BGS sich hier zurück zieht..  :-[

Zur Pleite von Thomas Cook bin ich der Ansicht, das ein Vorstand sich die Taschen
voll gestopft haben, was eigendlich den Gastgebern des Urlaubslandes zusteht.
Sie sind m.E. auf Kapitalflucht und niemand "bemerkt und handelt"..

Sofort vermögensrechtlich Vollendeignung um Schäden zu beheben und dann daraus
eine Genossenschaft gründen. Aber wovon träume ich wieder  ::)

Lass Dich nicht verhartzen !

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3584
  • Rote Socke
Re: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche
« Antwort #19 am: 00:24:37 Fr. 04.Oktober 2019 »
Der Traum ist gar nicht mal so schlecht.
Nur mit enteignen dürfte es schwierig werden.
Dazu sollten wir im Hinterkopf behalten, das Mensch so oder so
immer weniger Geld auf Tasche hat. Wer soll sich am Ende die Reisen leisten
und damit auch die Leute von TC ernähren ?
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13773
  • Fischkopp
Re: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche
« Antwort #20 am: 10:57:59 Fr. 04.Oktober 2019 »
In der Autoindustrie entläßt man massenhaft Leiharbeiter.
Mit Thomas Cook ist gerade ein Riesenkonzern über die Klinge gesprungen.

Ich halte das für die ersten kippenden Dominosteine der anrollenden Krise.
Es wird noch ordentlich krachen!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4445
  • Sapere aude!
Re: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche
« Antwort #21 am: 11:19:28 Fr. 04.Oktober 2019 »
Die lange befürchtete Krise in Deutschland ist angekommen.

Sichtbar wird sie zunächst im Industriesektor, der seit Januar 2018 über 7 Prozent geschrumpft ist. Unübersehbar ist die Krise in der deutschen Autoindustrie, die seit 2018 bis ins 2. Quartal 2019 einen Produktionsrückgang von fast 25% erlitten hat.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13773
  • Fischkopp
Re: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche
« Antwort #22 am: 17:00:19 Fr. 04.Oktober 2019 »
Nur mit enteignen dürfte es schwierig werden.
Dazu sollten wir im Hinterkopf behalten, das Mensch so oder so
immer weniger Geld auf Tasche hat.

Ich kann dir nicht folgen.
Seit wann ist es ein Naturgesetz, daß Mensch "so der so" immer weniger Geld auf Tasche hat??
Es ist nur "so", weil bei den Kapitalisten im mehr Geld hängen bleibt, ist immer weniger für die anderen übrig.
Deshalb gibt's schließlich den Vorschlag, die Produktionsmittel und den Reichtum der Kapitalisten zu enteignen, damit Mensch nicht immer weniger Geld auf Tasche hat, Herr Tiefrot.

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3584
  • Rote Socke
Re: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche
« Antwort #23 am: 17:34:04 Fr. 04.Oktober 2019 »
@Kuddel schrob:
Zitat
Seit wann ist es ein Naturgesetz, daß Mensch "so der so"
immer weniger Geld auf Tasche hat??
Wenn das ein Naturgesetz wäre, dann Prost Mahlzeit.  :o
Nein, ich hatte damit die momentane Realität beschrieben.

Zitat
Es ist nur "so", weil bei den Kapitalisten im mehr Geld hängen bleibt,
ist immer weniger für die anderen übrig.
Darüber besteht Einigkeit.

Zitat
Deshalb gibt's schließlich den Vorschlag, die Produktionsmittel und den Reichtum der Kapitalisten zu enteignen,
damit Mensch nicht immer weniger Geld auf Tasche hat, Herr Tiefrot.
Auch hier haben wir keinen Streit. Obwohl ich mir ein bißchen unsicher bin,
ob das Ideal eines Belegschafts / Gemeineigentums der heutigen Realität standhält.

Aber das steht mangels praktischer Erfahrung noch nicht zur Debatte.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13773
  • Fischkopp
Re: THOMAS-COOK-PLEITE Vernichtungskampf in der Tourismusbranche
« Antwort #24 am: 19:06:04 Fr. 04.Oktober 2019 »
Obwohl ich mir ein bißchen unsicher bin, ob das Ideal eines Belegschafts / Gemeineigentums der heutigen Realität standhält.
Realitäten werden gemacht. Wir sollten neue Realitäten schaffen und die alten auf den Müllhaufen der Geschichte werfen.

Aber das steht mangels praktischer Erfahrung noch nicht zur Debatte.

Deshalb gilt es, nun diese Erfahrung zu machen.
Wenn wir nicht den ersten Schritt machen, wird es keinen Fortschritt geben.