Autor Thema: Linker Flügel im DGB  (Gelesen 67 mal)

Ferragus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
Linker Flügel im DGB
« am: 11:04:01 Mi. 16.Februar 2022 »
Wie steht es eigentlich um die Gewerkschaftslinke im DGB - ist diese zerstreut und marginalisiert oder hier und da fester vereinigt?
Minimaldefinition: Die Mitglieder sind gemeint, welche die Sozialpartnerschaft ablehnen, sich rückhaltlos hinter die Forderungen ihrer Kollegen stellen und die eigenen Organisationen kritisieren können.

In Hamburg gibt es den , auch regelmäßige Versammlungen abhaltenden, Jour Fixe Gewerkschaftslinke :  https://gewerkschaftslinke.hamburg/category/aktuell/

Als Plattformen kann man dann noch den Express und LabourNet nennen.
Aber wie sieht es in den anderen Landesteilen aus: gibt es ähnliche Strukturen  in Mitteldeutschland, Sachsen, dem Süden oder im Ruhrgebiet?
Alle hinweise sind willkommen.




Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2901
Re: Linker Flügel im DGB
« Antwort #1 am: 00:50:05 Do. 17.Februar 2022 »
Keine Ahnung, vielleicht die hier?
https://gewerkschaftsforum.de/

Ansonsten gibt es bestimmt jede Menge Gewerkschaftslinke im DGB, die vereinzelt sind und jede Menge Kröten schlucken, warum auch immer. Deren verbaloppositionelles Zuhause ist aber wohl meistens eher irgendeine Partei.