Autor Thema: Chefduzer und Betriebspolitik  (Gelesen 797 mal)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5286
  • Sapere aude!
Re: Chefduzer und Betriebspolitik
« Antwort #15 am: 13:27:42 So. 03.November 2019 »
Ein weiteres Thema auf der Betriebsversammlung waren die Einzahlungen des Betriebs in die Rentenversicherung und die Auswirkungen auf die Rentenhöhe. Die Kollegen fürchten Altersarmut. Am Rande ging es dann noch um Arbeitssicherheit. Die Kollegen beklagten ua alte Stühle, die sich nicht mehr in der Höhe verstellen lassen und in der Folge zu Kreuzschmerzen führen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5048
Re: Chefduzer und Betriebspolitik
« Antwort #16 am: 01:10:56 Sa. 09.November 2019 »
Wer die Lohnsenkung ablehnt, kann kündigen.
Falsch, genau andersrum muss das laufen.
http://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Kuendigung_Aenderungskuendigung.html

Denn du hast ja (hoffentlich) einen Arbeitsvertrag, in dem dein Lohn in irgendeiner Form fixiert ist. Und der kann bestenfalls nur gesenkt werden, wenn beide Parteien damit einverstanden sind.
Da ist aber auch Vorsicht angebracht.
Eine einvernehmliche Vertragsänderung mit anschließendem Gang zum JC gibt Ärger.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5286
  • Sapere aude!
Re: Chefduzer und Betriebspolitik
« Antwort #17 am: 08:46:40 Sa. 09.November 2019 »
Wer die Lohnsenkung ablehnt, kann kündigen.
Falsch, genau andersrum muss das laufen.
http://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Kuendigung_Aenderungskuendigung.html

Theoretisch. Praktisch können sie jeden hinausmobben.
Denn du hast ja (hoffentlich) einen Arbeitsvertrag, in dem dein Lohn in irgendeiner Form fixiert ist. Und der kann bestenfalls nur gesenkt werden, wenn beide Parteien damit einverstanden sind.
Da ist aber auch Vorsicht angebracht.
Eine einvernehmliche Vertragsänderung mit anschließendem Gang zum JC gibt Ärger.

Du willst auf die Nachrangigkeit bzw auf eine selbstverschuldete Notlage hinaus. Die meisten haben dann Wohngeldanspruch. Sicher werden sich die Ämter bedanken ...
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5286
  • Sapere aude!
Re: Chefduzer und Betriebspolitik
« Antwort #18 am: 18:42:39 Sa. 14.Dezember 2019 »
Der Unmut über die Erhöhung der Kantinenpreise trägt jetzt Früchte. Der Anstieg fällt nicht so heftig aus, wie von der Geschäftsleitung geplant. Die Kosten für das Mittagessen steigen nur noch um 50%, statt wie geplant um 70%. Außerdem bleibt das Frühstück kostenlos, wenn man zu Mittag ißt (was ja schon auf der Betriebsversammlung gesagt wurde).
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15277
  • Fischkopp
Re: Chefduzer und Betriebspolitik
« Antwort #19 am: 20:06:39 Sa. 14.Dezember 2019 »
Gab es nur informelle Diskussionen in der Belegschaft, gab es kämpferische Reden bei der Betriebsversammlung oder gar anderes, wie ein Flugblatt?

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5286
  • Sapere aude!
Re: Chefduzer und Betriebspolitik
« Antwort #20 am: 20:28:15 Sa. 14.Dezember 2019 »
Es gab auf der Betriebsversammlung sehr empörte Wortmeldungen. Die Geschäftsleitung bat die Kollegen, sich im Ton zu mäßigen. An meinem Standort (der Betrieb hat drei Standorte im Stadtgebiet) gab es informelle Diskussionen. Ein Flugblatt gab es nicht. Was an den anderen Standorten los war, weiß ich nicht.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2953
Re: Chefduzer und Betriebspolitik
« Antwort #21 am: 19:25:06 Do. 28.Mai 2020 »
Ich wünschte mir, dieser Bereich wäre lebendiger.
Viele schreiben erst dann von den Zuständen auf Arbeit, wenn sie echte Probleme haben und nicht mehr weiter wissen. Dieses Forum kann und soll auch dafür genutzt werden, über den Job zu reden, wenn man noch nicht am Verzweifeln ist. Berichte vom Alltag, lustige Situationen mit Kollegen, kleine Rebellionen und Niederlagen, all das kann nicht nur unterhaltsam sein, sondern auch Grundlage für wichtige Diskussionen.

Der Jour Fixe der Gewerkschaftslinken Hamburg hat uns gebeten, Berichte rund um Job und Corona zu schicken. Verschiedene Berichte wurden auf ihrer Homepage inzwischen veröffentlicht. https://gewerkschaftslinke.hamburg/category/aktuell/corona/
Ich mußte ein wenig nachhelfen und Leute anschubsen. Nun sind jedoch einige Berichte der Sammlung von chefduzern.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5286
  • Sapere aude!
Re: Chefduzer und Betriebspolitik
« Antwort #22 am: 13:25:20 Do. 18.Juni 2020 »
Ich bin ja immer noch wegen einer coronarelevanten Grunderkrankung im Corona-Urlaub. Gestern kam ein Anruf vom Betrieb, in dessen Verlauf man mir ua mitteilte, dass der Betrieb sich dieses Jahr wegen der Corona-Krise außer Stande sieht, Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld zu zahlen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!