Ämterstress - Fragen, Antworten und Erfahrungen > Ämter- & GEZ-Blues

Amtsgericht: Nazi-Sprachgebrauch in einem Beschluß

(1/1)

Marienberger:
Hallo,

dazu habe ich einmal eine Frage, ob und wie man dagegen vorgehen kann?

Es geht um folgendes:
Ein Bekannter von mir hatte eine Klage beim Zivilgericht eines Amtsgerichts eingelegt, und damit einhergehend auch Antrag auf Prozeßkostenhilfe gestellt.

Der Prozeßkostenhilfeantrag wurde zwar abgelehnt, aber im Beschluß des Amtsgerichts...

[...]

admin:
Dieses Forum dient der solidarischen Selbsthilfe gegen Ausbeuter und Behörden.
So schien das Anliegen von Marienberger hier genau richtig zu sein.
Es ging angeblich um eine juristische Auseinandersetzung mit einem Hardcore-Nazi. Auch dafür hätten wir vollstes Verständnis.
Dieser Thread wurde immer länger und immer merkwürdiger.
Als Marienberger dann Nachfragen aus der Community ignorierte, wurden wir stutzig und begannen als chefduzenredaktion ein wenig zu recherchieren. Dabei herausgekommen ist die Erkenntnis, daß es sich bei dem angeblichen Hardcore-Nazi um eine Psychisch Kranken handelt. Die fürchterlichen Äußerungen waren also nicht Ausdruck seiner politische Haltung, sondern das Resultat der Psychose, unter der er litt. Juristische Auseinandersetzungen sind kein geeignetes Mittel, um mit einer psychischen Krankheit umzugehen.

Wir fanden darüber hinaus Hinweise darauf, daß Marienberger bereits zuvor unter verschiedenen Nicks bei chefduzen aufgetaucht ist. Mal gab er sich als Antifaschist, mal dem rechten Spektrum zugehörig.

Diese Hintergrundinfo an unsere Community ist ein kleiner Einblick in die ansonsten unsichtbare Arbeit hinter den Kulissen. Wir haben uns nicht nur mit Ausbeutern und deren Handlangern herumzuschlagen, sondern auch mit den Verirrten, Verwirrten und Gestörten, die durchs Word Wide Web geistern.

admin

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln