Ämterstress - Fragen, Antworten und Erfahrungen > Ämter- & GEZ-Blues

Wie soll man mit diversen Beamtern und Beratern umgehen?

<< < (2/3) > >>

tleary:

--- Zitat von: Troll am 14:17:02 Fr. 17.Januar 2020 ---Staat abschaffen ist genau die Forderung derjenigen die die Bevölkerung als unterwürfige Sklaven sehen wollen.

--- Ende Zitat ---
Ach, Sklave ist man auch in diesem Staat. Da sehe ich keinen großen Unterschied.

Lebensbaum:
Auf jeden Fall geht man mit denen anders um als mit normalen Gesprächspartnern. Man bleibt immer kühl und sachlich. Egal, wie die sich aufführen.
1. Niemals mit denen telefonieren oder per E-Mail kommunizieren. Am besten beides löschen lassen, per Antrag.
2. Stets höflich aber bestimmt alle Unterlagen zur Prüfung mit nach Hause nehmen. Keine Haustürgeschäfte mit denen.
3. Alles Schriftliche entweder per Fax mit qualifiziertem Sendebericht oder per Einschreiben mit Rückschein hinschicken.
4. Den Widerspruch zu unrechtmäßigen Bescheiden nicht scheuen.
5. Wenn keine Abhilfe erfolgte, die Klage nicht scheuen.
6. Alles was freiwillig ist, generell ablehnen.
7. Keine Beeinflussung des SB dulden, seinen eigenen Standpunkt verteten und sich nicht einschüchtern lassen.

All das ist das, was mir am meisten geholfen hat.

BGS:

--- Zitat von: Lebensbaum am 22:28:38 Mi. 06.Oktober 2021 ---Auf jeden Fall geht man mit denen anders um als mit normalen Gesprächspartnern. Man bleibt immer kühl und sachlich. Egal, wie die sich aufführen.
1. Niemals mit denen telefonieren oder per E-Mail kommunizieren. Am besten beides löschen lassen, per Antrag.
2. Stets höflich aber bestimmt alle Unterlagen zur Prüfung mit nach Hause nehmen. Keine Haustürgeschäfte mit denen.
3. Alles Schriftliche entweder per Fax mit qualifiziertem Sendebericht oder per Einschreiben mit Rückschein hinschicken.
4. Den Widerspruch zu unrechtmäßigen Bescheiden nicht scheuen.
5. Wenn keine Abhilfe erfolgte, die Klage nicht scheuen.
6. Alles was freiwillig ist, generell ablehnen.
7. Keine Beeinflussung des SB dulden, seinen eigenen Standpunkt verteten und sich nicht einschüchtern lassen.

All das ist das, was mir am meisten geholfen hat.

--- Ende Zitat ---

Völlig zutreffend, die Zusammenfassung. Vielen Dank dafür.

Auch in Skandinavien wird munter versucht, das deutsche Modell zu kopieren - unsinnige eingekaufte Berater und "Coaches" (teuer, von Steuergeldern finanziert) werden einem möglichst angedreht - nur mit dem Ziel der Statistikverbesserung  und garantiert nie im Interesse der Arbeitssuchenden.

So war ich neulich (etwa alle vier, fünf jahre ;D) mal wieder beim Polararbeitsamt vorgeladen, um über einen sog. "Beschäftigungsplan" zu verhandeln. Im Grunde war die Sachbearbeiterin (stets jemand neues) recht gebildet / klug, scheinbar verständnisvoll und auch durchaus gewieft - im Sinne des Polararbeitsamtes.

Ich wurde also "interviewt" und war entsprechend gut vorbereitet. So gelang es schliesslich, alle tollen  "Förderungen", auch Lohnzuschüss f. d. AG u.s.w, argumentativ abschmettern. Auch eine Pflichtzahl an Bewerbungen ward (noch) nicht fixiert, die Verhandlungen dauerten knapp drei Stunden.

Fazit: Bis Jahresende muss ich einmal mich auf der Homepage des Amtes einloggen und dort nach nicht vorhandenen Jobs suchen, gleich gehts mal wieder zur Hafenschicht :Q.

MfG

BGS

Frauenpower:
Am besten hilft wohl: Wissen, Wissen, Wissen aneigen und keine Scheu, dieses anzuwenden, bspw Verwaltungswissen, Widersprueche schreiben...
Ja, Infos selbst recherchieren oder fragen und zwingend auf Antwort oder Weiterhelfendes  bestehen, genre hoeflich und freundlich.

Andere werden bezahlt und wir mit dem herausgezogenen Nutzen, der auch mal Geld sein kann, bspw.  wenn Antraege bewilligt wurden.
Resignieren spart - aber anderen, nicht mir!

Frauenpower:
Ausserden: wenn wesentliche Infos vorenthalten werden, dann erbringen sie ja vermutlich Leistung  im Sinne ihres AG

Einfach viele Fragen stellen.

Alles andere buerokratisch regeln , auch Aerger. Beschwerden schreiben.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln