Wat Noch > Theoriebereich

Basisgewerkschaften

<< < (8/9) > >>

Kuddel:
Ich wollte 2005 oder 2006 mal einen Film über den Wilden Streik und den Werksbesetzung bei Opel in einem Kneipenrestaurant der Linksradikalen Szene in Kiel zeigen. Obwohl es abgesprochen und angekündigt war, zeigte sich das Personal des Kneipenkollektivs genervt, daß der Normalbetrieb gestört wurde. Als dann noch von den Kneipenbesuchern Rufe kamen, wie "wir haben heute schon ferngesehen", haben wir wieder abgebaut und den Laden verlassen, ohne den Film gezeigt zu haben.

Die Linke Szene interessiert sich einen Scheißdreck für das Leben und die Kämpfe von Arbeitern.

Kuddel:
Wenn ich nach Polen schaue, werde ich neidisch.
Die IP hat eine beachtliche Verankerung in der Arbeiterschaft, auch in traditionellen Industriebranchen.


Ein aktuelles Bild aus dem Danfoss Werk

Volkswagenarbeiter:innen, Kranführer:innen oder Kindergärnrtner:innen.
In Deutschland ist man noch nicht so weit.

Ferragus:
Auf anarchismus.de kann man sich ein kurzes Interview mit dem Wiener Arbeiter Syndikat durchlesen und so etwas über die Geh-Versuche in Wien, Österreich erfahren:

https://anarchismus.de/blog/interview-mit-dem-wiener-arbeiterinnen-syndikat

Kuddel:

--- Zitat ---Seit dem letzten Kongress im Jahr 2019 sind 2.000 Mitglieder hinzugekommen, wir haben jetzt 5.000 Mitglieder in über 100 Komitees, die größten sind Amazon und Volkswagen
--- Ende Zitat ---
Marta Rozmyslowicz über die Entwicklung der Gewerkschaft IP (Polen)

Kuddel:
„Wir müssen für uns selbst kämpfen“. Pflegekräfte aus der Ukraine gründen in Polen eine Gewerkschaft im Rahmen der Gewerkschaft »Arbeiterinitiative« (IP)



Die Gewerkschaft »Komisja Pracownic i Pracowników Domowych« (Kommission der Hausarbeiter:innen) hat eine eigene Website auf Polnisch / Ukrainisch / Englisch an den Start gebracht.

http://pracownicedomowe.pl/en/

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln