Ämterstress - Fragen, Antworten und Erfahrungen > Infos + Urteile für Erwerbslose + Arbeitende

CDU-Laumann plant Förderung für 79 Arbeitslosenzentren in NRW einzustellen

<< < (3/3)

Frauenpower:
und was die Finanzierung von Privat-Erwerbslosen-Initiativen betrifft und man als Bürger_in selbst dafür spendet .. - es darf nicht sein, dass der Staat so agiert in dem Fall in Bezug auf die Transferleistungen, dass man sich am Ende von ihm abwendet, was die meisten die H4 beziehen müssen aber gerne täten, also weg von der H4 Abhängigkeit, weg vom JC, weg vom erbetteln des existentiell notwendigen.

andererseits auch ein gutes Argument: fließt erstmal Geld, können die hier angesprochenen Probleme auftreten - oder man muss ihnen entgegenwirken zugunsten der Sache.

Ganz übel ist: die Beratungs- und Hilfsarbeit auf in der Regel ehrenamtliche abwälzen zu wollen, wenn es keine Kräfte im Rarhmen ihrer bezahlten Tätigkeit waren wie Sozialarbeiter_innen u.ä.! Die Inis  verstanden sich bisher als Zusatzangebot, als Kitt zwischen dem JC und der Realität des Alltags.
Und ich meine, man kann es auch als ein Schritt in die Privatisierung verstehen.

Übel finde ich, was die FDP-Frau am politischen Aschermittwoch zum Schlechten gibt. FDP scheint immer noch davon ausgehen zu wollen, dass es Leute gibt, die sich auf H4 ausruhen.  :-X Außerdem fordert sie einen Freibetrag auf die Grunderwerbsteuer, denn die Mittelschicht soll sich Eigentum leisten können. Und es soll "Fleißbonus" geben, na hört es euch an, ist sicherlich irgendwo auf youtube oder mediathek o.ä. zu finden. würg



Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln