Autor Thema: Wahl in Hamburg  (Gelesen 386 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Wahl in Hamburg
« am: 10:17:23 So. 23.Februar 2020 »
Heute wird in Hamburg gewählt.
Ich stell schonmal den Kotzeimer auf.

Hamburg, die Stadt der Pfeffersäcke. Hamburg hat nicht nur die irre teure Elbphilharmonie für das selbstgefällige Bürgertum, sondern eine faschistoide Law & Order Politik einer ultrarechten SPD und mit Polizeistrukturen, die aus dem 3. Reich bruchlos übernommen worden sind.

In Hamburg wird es rotgrün weitergehen, es geht wieder darum für ein gutes Investionsklima zu sorgen, den Pöbel aus der Innenstadt zu vertreiben und an dem Filz aus Wirtschaft und Politik nichts zu ändern. Darüber gibt es dann, fff sei Dank, ein wenig grüne Tünche mit Radwegen und Elektoautoladestationen.

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3677
  • Polarlicht
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #1 am: 11:51:06 So. 23.Februar 2020 »
Zitat
... .
„Hamburg hat mit dem Hafen in der Mitte immer die Arbeit und den Arbeiter geschätzt.“  ... . (Lotto King Karl)
Zitat
... .
"Jeder kann hier leben, wie er will.“ ... . (Julia Barth, spd)
Zitat
... .
" Es geht immer als Erstes auf die Kleinen (Odo, Odo’s Kaffeeklappe."

Quelle: https://taz.de/48-Stunden-an-der-Elbe/!5663178/

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4998
  • Sapere aude!
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #2 am: 12:03:58 So. 23.Februar 2020 »
Ich hoffe, dass die AfD aus der Bürgerschaft fliegt!
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #3 am: 17:39:52 So. 23.Februar 2020 »
In der Prognose liegt die AfD bei 6%, die FDP bei 5%.
Ich drücke die Daumen, daß zumindest die FDP rausfliegt. Die Partei ist ebenso eklig.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4998
  • Sapere aude!
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #4 am: 18:11:15 So. 23.Februar 2020 »
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 868
  • Yellow Submarine
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #5 am: 20:39:51 So. 23.Februar 2020 »
Katastrophe! Die seit ihrer Parteigründung 1980 mehrmals gewendeten Grünen liegen bei 25 %. - Und die SPD wiederauferstanden aus Ruinen. Das neue Führungsduo hat da ja ganze Arbeit zur Wählerverarsche geleistet.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14790
  • Fischkopp
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #6 am: 21:58:11 So. 23.Februar 2020 »
Die AfD scheint mit 4,7% draußen zu sein...

Sind im Moment wieder über 5%.

Fuck!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4998
  • Sapere aude!
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #7 am: 21:59:45 So. 23.Februar 2020 »
Zitat
Katastrophe

Schwer nachzuvollziehen, warum die Leute das Hartz-Parteienkartell wählen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Hartz4?SOWHAT!

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #8 am: 23:32:48 So. 23.Februar 2020 »
nabend,

Das die AfD nicht rausgeflogen ist, ist natürlich sehr schade.
Bei der FDP hoffe ich morgen auf die Anwendung der "Heilungsregel" (Besonderheit des Hamburger Wahlrechts) und das die Partei die 5% nach unten doch noch reißt.
Der Gemahl von Frau von Treuenfels hat mich nämlich aus seiner gleichnamigen ZAF in 2004 nach 2 Tagen Nichteinsatz eiskalt abserviert. Sowas merke ich mir.

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 677
  • Bücherwurm
    • IT-Sicherheit | Datenschutz | Hacking
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #9 am: 01:07:16 Mo. 24.Februar 2020 »
Heute wird in Hamburg gewählt.
Ich stell schonmal den Kotzeimer auf.

Du wirst ihn benötigen:

Zitat
AfD 5,3 % - Sitze in der Bürgerschaft 7

» “Nazis raus” «

Wer ist so unterbelichtet, verbohrt und wählt immer noch Nazis, nicht zu fassen.  :(
Diese Partei muss aus den Landesregierungen und aus dem Bundestag.

Die AfD scheint mit 4,7% draußen zu sein...

Sind im Moment wieder über 5%.

Fuck!

Wie recht du doch wieder hast, 5,3% Schande in Hamburg!  ;)


nabend,

Das die AfD nicht rausgeflogen ist, ist natürlich sehr schade.

Das ist nicht schade, sondern eine absolute Schande::)

 
» “Nazis raus” - Nie wieder Faschismus «

» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «

»#delete Facebook#«

Hartz4?SOWHAT!

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #10 am: 12:52:44 Mo. 24.Februar 2020 »
moin,

die Hoffnung steigt, dass die FDP zumindest rauskegelt wird.
Wahlpanne in Langenhorn:
Versehentlich wurden 23 % der Stimmen der Grünen versehentlich der FDP zugeordnet, die bis dahin nur wenige Stimmen über der 5%-Hürde lagen.

Die Hoffnung steigt!!!!

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/wahl/buergerschaftswahl_2020/Wahl-Hamburg-Panne-bestaetigt-FDP-bangt-weiter,hhwahl276.html

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 868
  • Yellow Submarine
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #11 am: 16:16:51 Mo. 24.Februar 2020 »
Daß die Wahlbeteiligung nur bei mageren 62 % lag, wurde noch gar nicht richtig thematisiert. Wie leer die Parlamente wären, wenn das Parament im gleichen Verhältnis wie die Prozentzahl der Nichtwähler verkleinert würde? - Wäre ich dafür, daß das so gehandhabt wird.

Daß vor 4 Jahren die Wahlbeteiligung bei nur 56 % lag, das Parlament also gerade mal von der Hälfte des Volkes insgesamt gewählt wurde, wird von den bürgerlichen Medien (Spiegel & Co.) nun als großer Erfolg und Beweis, daß diese kapitalistische Demokratie wieder im Aufwind und noch lange nicht am Ende ist, gewertet. Die "Volksparteien" (gemeint ist wohl hauptsächlich die SPD, denn die CDU wurde ja nur noch von 7 % der Wahlberechtigten gewählt) hätten "wieder Zukunft", so die Nürnberger Nachrichten.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1134
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #12 am: 22:05:33 Mo. 24.Februar 2020 »
Zitat
Katastrophe

Schwer nachzuvollziehen, warum die Leute das Hartz-Parteienkartell wählen.

Assoziale wählen diese Partei.
lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 677
  • Bücherwurm
    • IT-Sicherheit | Datenschutz | Hacking
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #13 am: 00:12:42 Di. 25.Februar 2020 »
Hamburg hat das gemacht, was für Hamburg wichtig und richtig ist.
Sie sind am anderen Tag nicht in einer "braunen Brühe" aufgewacht
und nur das zählt.

FDP und CDU sind für Thüringen vom Bürger abgestraft worden, leider zu wenig.
Parteien, die auch nur einen Gedanken an die "Partei Unausprechlich"
verschwenden, verdienen nichts Anderes.

Zitat
Katastrophe

Schwer nachzuvollziehen, warum die Leute das Hartz-Parteienkartell wählen.

Assoziale wählen diese Partei.

Und? Was sollte denn sonst gewählt werden? Wer kritisiert muss bessere
Vorschläge machen. Eine Alternative, die Demokratie verträglich ist, gibt
es nicht.

An Missständen in der Politik kann man arbeiten, wenn Demokratie und
Freiheit der Bürger erhalten bleiben.

Assoziale wählen diese Partei.

Ein sensibler Umgang mit dem Wort Asoziale wäre in Verbindung
mit politischem Geschehen und Parteien wünschenswert. Ist vielleicht nicht
jedem bewusst, aber das ist sehr negativ durch die Vergangenheit belastet.
Leute, die sich real intensiv mit dem Nationalsozialismus auseindersetzen und
Nazis die Stirn bieten, wissen um die Bedeutung.

Rechtsextremismus wahrnehmen - deuten - handeln

» “Nazis raus” - Nie wieder Faschismus «

» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «

»#delete Facebook#«

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4998
  • Sapere aude!
Re: Wahl in Hamburg
« Antwort #14 am: 03:56:46 Di. 25.Februar 2020 »
Zitat
Eine Alternative, die Demokratie verträglich ist, gibt es nicht.

Es gibt Alternativen zu dem Hartz-Parteienkartell. Man könnte die Linke wählen oder Die Partei. Man muss nicht Grüne oder SPD - also die eigenen Schlächter - wählen. SPD und Grüne sind Bestandteil der Rechtsentwicklung und der Offensive des Kapitals in Deutschland, nicht deren Lösung (Hartz-Gesetze, Polizeigesetze, Rentenkahlschlag etc.).

Die beste Medizin gegen Faschismus wäre ein (gewerkschaftlicher) Kampf um soziale und demokratische Rechte.

Zitat
wenn Demokratie und Freiheit der Bürger erhalten bleiben.

Du lebst in einer verschleierten Wirtschaftsdiktatur. Um wirkliche Demokratie und Freiheit zu erlangen, musst Du dem Kapital die Machtfrage stellen. Das heißt, Parallelstrukturen zu diesem Staat aufbauen, die mit Mitteln direkter Demokratie funktionieren und diesen Staat damit herausfordern.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!