Autor Thema: Corona Freestyle  (Gelesen 43161 mal)

Nikita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1735
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1530 am: 22:38:06 Mi. 06.April 2022 »
War gerade auf einer Indoor-Veranstaltung. 3G wurde geprüft. Ca. 50 Leute, vielleicht 5 davon mit Maske. Wollte erst gehen, habe mich dann mit FFP2-Maske und Abstand in den Wintergarten mit Luftzug gesetzt.
So etwas wie Verantwortung gibt es unter den Menschen nicht. Entweder sie werden gezwungen oder benehmen sich wie die Lemminge.

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5225
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1531 am: 23:29:25 Mi. 06.April 2022 »
Na, da kann ich ja froh sein, das ich in Hamburg lebe und der Senat verantwortungsbewusster
damit hantiert und erst zum Ende des Monats an Lockerungen gedenkt.

Hoffentlich kommt den bereits verschobenen Hafengeburtstag im September nix in die Quere..
Habe schon richtig Sehnsucht danach..
Lass Dich nicht verhartzen !

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6927
  • Sapere aude!
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1532 am: 12:16:20 Mo. 11.April 2022 »
Guter Kommentar von Fabian Lehr zur Nocovid-Politik

Zitat
Es wird jetzt oft in triumphierendem "Na, seht ihr endlich??!"-Ton darauf hingewiesen, die Nocovid-Politik bspw. Neuseelands 2020/21 habe sich nun nachträglich als sinnlos erwiesen, weil Sars-Cov2 nun auch dort massenhaft zirkuliert und früher oder später ebenso die ganze Bevölkerung infizieren wird wie in Europa.

Nur gibt es zwischen Neuseeland und Europa einen kleinen Unterschied. Europa hat die Seuche 2020/21 relativ ungehindert durchlaufen lassen, als die Impfquote (In der ersten und zweiten Welle) noch 0% betrug bzw. (In der dritten Welle) sehr niedrig war. Neuseeland und andere Staaten mit Nocovid-Politik haben sich dagegen anderthalb Jahre Zeit erkauft und somit den allergrößten Teil der Bevölkerung impfen können, BEVOR die Zirkulation des Virus begann. In Neuseeland und anderswo traf das Virus also von Anfang an auf eine grundimmunisierte Bevölkerung. Dazu kommt, dass man, als die Ausbreitung in Neuseeland einsetzte, bereits wesentlich mehr Erfahrung mit der effizienten Behandlung der Krankheit gewonnen hatte. Das Resultat: In Neuseeland gibt es trotz massenhafter Zirkulation des Virus 94 Covid19-Tote pro 1 Million Einwohner. In Deutschland 1.600. In Österreich 1.800. In Frankreich 2.200. In Großbritannien 2.500. In den USA 3.000. In Ungarn knapp 5.000. In Neuseeland verläuft die Durchseuchung der Bevölkerung unter den Opferzahlen einer leichten saisonalen Grippewelle. In Europa und Nordamerika verlief sie als die größte medizinische Katastrophe seit hundert Jahren.

Auch China wird die Ausbreitung von Sars-Cov2 auf seinem Territorium nicht ewig aufhalten können. Auch in China wird sich früher oder später jeder infizieren. Aber wie in Neuseeland wird das in einer bereits grundimmunisierten Bevölkerung mit einem kleinen Bruchteil der europäischen Opferzahlen erfolgen. Das Beispiel der Staaten mit Nocovid-Politik, die die Seuche anderthalb bis zwei Jahre lang haben draußen halten können, ist keine nachträgliche Bestätigung der katastrophalen westlichen Coronapolitik, sondern deren Bloßstellung. Neuseeland und Co zeigen, wie undramatisch und relativ harmlos die Pandemie auch in Europa hätte ablaufen können.

Es stimmt, dass es spätestens ab der zweiten Jahreshälfte 2020 durch keine Politik mehr möglich gewesen wäre, das Virus wieder aus der Welt zu schaffen und zu verhindern, dass es sich letztlich global durchsetzen und bleiben würde. Aber man hätte 90% aller damit einhergehenden Todesopfer verhindern können.

Quelle: https://www.facebook.com/1660329755/posts/10224552477273657/
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19345
  • Fischkopp
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1533 am: 10:46:40 Sa. 16.April 2022 »
Die Ansteckungen sind rückläufig und der Medienfokus liegt jetzt auf der Ukraine.

Das Coronathema scheint irgendwie abgehakt zu sein.

Ich glaube, die Diskussion sollte jetzt erst beginnen, denn bisher hat es nur Aufregung, Frontenbildung und Schlagabtausch gegeben.

Ich halte die ZeroCovid Kampagne für genauso falsch und kritisierenswert, wie die Querdenkerkampagne.

Man muß diverse Fragen gründlich durcharbeiten, die Pandemie hatte ja nicht nur virologische, medizinische Folgen (mit Kranken und Toten), sondern auch wirtschaftliche und politische.

Mich nervte, daß die politischen Auseinandersetzungen und Straßenproteste ideologisch wurden und es wurde zu einem Kampf zwischen Leuten, die einem unterschiedlichen Glauben anhingen. Letztendlich waren es verunsicherte Teile der Bevölkerung, die aufeinander losgingen und einander vorwarfen, die jeweils andere Seite sei hirngewaschen.

Währenddessen lachten die Herrschenden sich ins Fäustchen, machten weiter ihre Profite, es wurden wirtschaftlich Weichen gestellt und es gab extreme Pandemiegewinner, gleichzeitig beschleuigte sich die soziale Spaltung der Gesellschaft. Es wurden auch politisch Weichen gestellt.

Diese Fragen wurden zu Pandemiezeiten von links weitgehend ignoriert, die ZeroCovid Szene zeigte sich absolut staatstragend. Die Schwurbler legten sich mit dem Staat an, zeigten dabei Mut und Kreativität, doch leider kamen ihre Chefstrategen von Rechtsaußen.

Es gab ein paar linke Parolen wie "nicht auf unserem Rücken" oder "die Reichen sollen zahlen!", doch sie blieben Leerformeln, die nichts mit unserem täglichen Leben zu tun und wenig Ansatz für reale Kämpfe hatten.

Die Soziale Frage sollte bei uns immer im Mittelpunkt stehen. Es haben sich so viele Ansätze angeboten, die kaum aufgenommen worden sind.

Spontan fällt mir ein: Das jahrelange Kaputtsparen des Gesundheitswesens und der fehlende Kurswechsel während der Pandemie.
Die gigantischen Profite der Impfstoffhersteller.
Bin gerade über folgendes Thema gestolpert, das auch nicht in Vergessenheit geraten sollte:
Zitat
Masken für Millionen

Georg Nüßlein:
660 000 Euro

Alfred Sauter:
1,243 Millionen Euro

Andrea Tandler plus Partner:

48,3 Millionen Euro
https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/bayern/csu-affaeren-maskenaffaere-von-sauter-nuesslein-tandler-e048738/?reduced=true&ieditorial=0

Die Beträge mögen Pipifax sein, angesichts der Gesamtsummen, die im Rahmen von Corona und des Ukrainekriegs rausgehauen werden, doch die Symbolik ist nicht ohne. Der Artikel verschwindet hinter der Paywall. Doch ich meine zu erinnern, daß die Genannten nicht nur nicht verurteil worden sind, sondern das ergaunerte Geld sogar behalten durften. Die Politik macht mit dem Amtseid "...dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden" einen auf moralisch, aber der politische Realbetrieb geht in eine andere Richtung.

Darauf kann die Bevölkerung eigentlich überhauptnicht.

Die Linke (Bewegung) hat diese Steilvorlage nicht genutzt und sich lieber auf verwirrte Schwurbler eingeschossen.

Schluepferstuermer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1485
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1534 am: 11:10:41 Sa. 16.April 2022 »
Ist ganz klar, dass sie dieses Geld behalten durften. Haben dafür jahrelang die Gesetze gemacht. Nach F.J.S -Methode. Zum Glück war er nicht beteiligt, sonst wären 2 oder 3-stellige Milliarden betrogen worden.


Seit Jahren das gleiche Spiel. Erst macht man Kritiker mundtot und lächerlich. Dann passierts. Plötzlich ist man (vorallem Medien) überrascht.
Wie sagte Christoph Sieber "gewußt haben wir es schon. Gefragt hat aber keiner.
So gehts mit jeder Krise.
Mal schauen, wann die Karavane weiterzieht.
lg Schlüpferstürmer

Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
----

Wer die CxU und SPD in ihrer Terrorherrschaft gegen das eigene Volk lobt, lobt ihren braungefärbten Nazicharakter!!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5504
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1535 am: 11:21:31 Sa. 16.April 2022 »
Bin gerade über folgendes Thema gestolpert, das auch nicht in Vergessenheit geraten sollte:
Zitat
Masken für Millionen

Georg Nüßlein:
660 000 Euro

Alfred Sauter:
1,243 Millionen Euro

Andrea Tandler plus Partner:

48,3 Millionen Euro
https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/bayern/csu-affaeren-maskenaffaere-von-sauter-nuesslein-tandler-e048738/?reduced=true&ieditorial=0

Die Beträge mögen Pipifax sein, angesichts der Gesamtsummen, die im Rahmen von Corona und des Ukrainekriegs rausgehauen werden, doch die Symbolik ist nicht ohne. Der Artikel verschwindet hinter der Paywall. Doch ich meine zu erinnern, daß die Genannten nicht nur nicht verurteil worden sind, sondern das ergaunerte Geld sogar behalten durften.
Jepp.
https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,9622.msg369270.html#msg369270
"Ich glaube, daß man nichts vom Krieg mehr wüßte,
wenn wer ihn will, ihn auch am meisten spürt."
Udo Jürgens (Ich glaube, 1968)

Nao

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 272
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1536 am: 19:37:13 Di. 26.April 2022 »
Zero Covid ist gescheitert

Chinesische Behörden haben mit einer Ausbreitung der Omikronvariante und einer zunehmend unruhigen Bevölkerung zu kämpfen


https://www.forumarbeitswelten.de/blog/zero-covid-gescheitert/


US Wirtschaftsmagazin sorgt sich um Stabilität der Chinesischen Regierung

Das Scheitern der Pandemiemaßnahmen und die Proteste erschüttern die KPCh


https://www.forumarbeitswelten.de/blog/forbes/

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1343
  • Yellow Submarine
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1537 am: 04:08:29 Mi. 27.April 2022 »
Was ich schon immer geahnt habe: Der Großteil der Bevölkerung war schon mit dem Corona-Virus infiziert - und hat es noch nicht einmal mitbekommen:

Zitat
In den USA haben sich einer Studie zufolge bis Februar knapp 60 Prozent der Gesamtbevölkerung mit dem Coronavirus infiziert. Laut einer am Dienstag veröffentlichten Antikörper-Untersuchung der US-Gesundheitsbehörde CDC steckten sich bis zu diesem Monat 58 Prozent der Bevölkerung – mehr als 190 Millionen Menschen – mit dem Virus an.

Die Zahl liegt deutlich über den 80 Millionen offiziell gemeldeten Ansteckungen in dem Land. Die meisten Infektionen wurden nicht registriert, etwa, weil sie ohne Symptome verliefen.

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/studie-60-prozent-der-us-bevoelkerung-war-schon-mit-corona-infiziert-17985993.html

So viel zum Thema "gefährlichstes Virus, das die Menschheit je gesehen hat". :P

Warum es wohl hierzulande keine stichprobenartigen Untersuchungen (z.B. eine größere Stadt oder Landkreis) gibt, um festzustellen wie hoch die "Durchseuchung" hierzulande ist?

Naja, gottseidank gibt's ja von den Herrschenden jetzt wichtigeres zu regeln, nämlich die Bevölkerung auf den künftigen (noch Stellvertreter-)Krieg mit Russland moralisch und propagandistisch einzustimmen.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19345
  • Fischkopp
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1538 am: 09:07:38 Mi. 27.April 2022 »
Ich kann dir mal wieder nicht folgen.
ich habe den Eindruck, du versuchst irgendwelchen ideologischen Scheiß mit deinen Postings zu untermauern. Ich strebe es an, alle bisherigen Einschätzungen auf Wahrheitsgehalt und Tauglichkeit abzuklopfen. Da wären die Einschätzungen/Behauptungen der Bundesregierung, der ZeroCovid Linken und der Schwurbler.

Meiner Meinung nach, hält vieles von dem, was alle drei Gruppen, von sich gegeben haben, einer kritischen Überprüfung nicht stand.

Du versuchst aber die Schwurbelideologie, der du dich angenähert hast, weiter zu rechtfertigen.

Zitat
"gefährlichstes Virus, das die Menschheit je gesehen hat"
Wer sowas behauptet, ist ein Lügner.

Wer behauptet, das Covid19 Virus sei ungefährlich, ist ebenfalls ein Lügner.

Die Schätzungen der Coronatoten weltweit liegen zwischen 6 und 9 Millionen. Und selbst wenn  es ein paar Millionen weniger sein sollten, kein Pappenstil. Gleichzeitig kann ein Großteil der Infizierten keine oder geringe Symptome zeigen.

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5504
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1539 am: 09:49:49 Mi. 27.April 2022 »
Dass die meisten Infektionen ohne Symptome verlaufen ist seit über 2 Jahren bekannt.
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-03/dunkelziffer-coronavirus-sars-cov2-china-ausbreitung/komplettansicht

Allerdings ändert das nichts daran, dass das Virus für einen Teil der Bevölkerung eben doch gefährlich ist.

Die Zahlen aus den USA wundern mich nicht, das dürfte in den europäischen Staaten nicht viel anders aussehen.
"Ich glaube, daß man nichts vom Krieg mehr wüßte,
wenn wer ihn will, ihn auch am meisten spürt."
Udo Jürgens (Ich glaube, 1968)

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1343
  • Yellow Submarine
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1540 am: 03:07:37 Do. 05.Mai 2022 »
Allerdings ändert das nichts daran, dass das Virus für einen Teil der Bevölkerung eben doch gefährlich ist.
Eben! - Nur für einen Teil. Wieviele Prozent es genau waren, dafür haben die staatlichen Institutionen gesorgt, dass dies nie untersucht wurde. Wie soll man die Gefährlichkeit einer Krankheit einschätzen, wenn das statistische Material dafür absichtlich nicht erhoben wird?

Hier vielleicht so etwas wie eine "Endabrechnung" bei den Nachdenkseiten, die sich dem Thema widmet:
Zitat
Corona: Die Angst der Verantwortlichen vor der Aufarbeitung

Ein Zustand der „Unwissenheit“ war zentral für das Funktionieren der Angst-Kampagne zu Corona. Darum ist es folgerichtig, dass diese „Unwissenheit“ vonseiten der Verantwortlichen der Corona-Politik bis heute nicht beendet werden soll. Die Datengrundlage für die radikalen Corona-Maßnahmen muss als total unseriös bezeichnet werden. Eine Kommission sollte nun wenigstens die Auswirkungen dieser Maßnahmen „evaluieren“ – von einer Aufarbeitung der im Namen der Virusbekämpfung begangenen gesellschaftlichen Vergehen ist ohnehin (noch) nicht die Rede. Doch selbst dieses zaghafte Vorhaben wird nun von Gesundheitsminister Karl Lauterbach laut Medienberichten ausgebremst.
weiter hier:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=83391

Du versuchst aber die Schwurbelideologie, der du dich angenähert hast, weiter zu rechtfertigen.
Und du versuchst Leute mit bestimmten Kampfbegriffen, wie "Schwurbel...." zu diskreditieren, indem du jene in bestimmten politischen Ecken verortest. Was du dabei unterlässt ist aber auch nur im Ansatz Gegenargumente zu bringen, um sie zu wiederlegen.

Es ist auch so, wie der obige Kommentar von Tobias Riegel auf den Nachdenkseiten feststellt: Es wurden absichtlich von staatlicher Seite keine statistischen Untersuchungen veranlasst, sodass man weder eine der von dir genannten Theorien um "Corona" stützen noch widerlegen kann. - "Absicht der Unwissenheit". Notwendig wären aber genau diese Untersuchungen während der Corona-Ausbreitung gewesen.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19345
  • Fischkopp
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1541 am: 09:05:02 Do. 05.Mai 2022 »
Ich habe keine "Endabrechnung" vor, doch einen Rückblick mit Bewertungen der Maßnahmen, Kampagnen und Diskussionen.

Die Anhänger der ZeroCovid Kampagne kamen großteils aus der linken Szene, doch ich halte die Kampagne für alles andere als links.

Ich habe den Begriff "Schwurbelideologie" für die Beschriebung der entgegengesetzten Szene oder Haltung zur Pandemie benutzt. Ich habe diesen Begriff noch nicht bewertet und teile nicht die Einschätzung der Mainstreammedien und auch nicht die der linken Szene.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6927
  • Sapere aude!
Re: Corona Freestyle
« Antwort #1542 am: 09:38:02 Do. 05.Mai 2022 »
Mir reichen die Erfahrungen mit Corona in meinem Umfeld und die Auskünfte meiner Ärzte, um zu dem Schluss zu kommen,  dass diese Krankheit gefährlich ist. Das weltfremde Geschwätz der Nachdenkseiten geht mir am Arsch vorbei.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!