Autor Thema: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)  (Gelesen 2983 mal)

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2996
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #60 am: 13:48:40 Fr. 17.April 2020 »
Jetzt aber.

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7199
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #61 am: 08:22:40 Mo. 20.April 2020 »
Zitat
Proteste in Migrantencamp auf Insel Chios
In den überfüllten Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln wächst die Furcht vor dem Coronavirus. Nach dem Tod einer Frau, die mit Fieber in einer Krankenhaus eingeliefert worden war, entlädt sich die Anspannung.
https://www.dw.com/de/proteste-in-migrantencamp-auf-insel-chios/a-53178581
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2996
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #62 am: 10:51:47 Mi. 22.April 2020 »
Zitat
Holt sie her aus ihren Elendslagern. Alle!

Deutschland holt ein paar Minderjährige aus den Elendslagern in der Ägäis. Und lobt sich auch noch dafür. Ist das die Solidarität, die Europa braucht? Der Leitartikel.


Knapp 50 minderjährige Geflüchtete wurden aus den überfüllten Elendslagern auf den griechischen Ägäisinseln nach Deutschland geholt. 47 von etwa 40.000 Menschen insgesamt.

Was die humanitäre Seite betrifft, scheint sich die politische Stimmung in Deutschland seit 2015 auf erschreckende Weise gewandelt zu haben. Nicht nur, dass die rassistisch grundierte Abwehrhaltung gegen alles „Fremde“ in der AfD eine politische Heimat gefunden hat. Fast noch schlimmer ist, dass dieses Denkmuster offensichtlich die Hegemonie im politischen Diskurs erobert hat.

Das zeigt sich nicht nur daran, dass Abschottung längst ganz praktisch wieder zum Hauptbestandteil der deutschen und europäischen Politik geworden ist. Es zeigt sich auch nicht nur daran, dass manche Politikerinnen und Politiker demokratischer Parteien die Rhetorik der AfD imitieren.
https://www.fr.de/meinung/minderjaehrige-gefluechtete-holt-ihren-elendslagern-alle-13667129.html

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2996
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #63 am: 18:51:09 Di. 05.Mai 2020 »
Zitat
Bundesentwicklungsminister Müller hat die überfüllten Flüchtlingslager in Griechenland als eine „Schande für Europa“ bezeichnet.

Der CSU-Politiker sagte, er habe das Lager Moria auf Lesbos besucht und selbst gesehen, wie 20.000 Menschen zusammengepfercht in einem Lager lebten, das für 3.000 geplant gewesen sei. Nötig seien kleinere Einheiten mit menschenwürdigen Bedingungen nach UNO-Standards. Müller betonte, mit der Evakuierung von Kindern in europäische Länder sei das Problem nicht gelöst.
https://www.deutschlandfunk.de/griechenland-mueller-nennt-situation-in-fluechtlingslagern.1939.de.html?drn:news_id=1127458

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #64 am: 08:48:50 Fr. 15.Mai 2020 »
Zitat
Flüchtlinge:
Hungerstreik in Landau gegen Europas Asylpolitik

Junge Menschen fordern mit einer radikalen Aktion die Evakuierung griechischer Lager.
https://www.fr.de/politik/fluechtlinge-hungerstreik-landau-gegen-europas-asylpolitik-13763383.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #65 am: 11:13:28 Di. 19.Mai 2020 »
Zitat
Geflüchtete in Griechenland: Europa, schau in den Spiegel, wenn du noch kannst

Die EU sollte sich an den eigenen Werten orientieren und Flüchtlinge aus den Lagern auf den griechischen Inseln holen, statt de facto die abstoßende australische Politik zu kopieren.


In den Vereinigten Staaten von Amerika müssen sich Abschottungsbefürworter oft fragen lassen, wie sich ihre Haltung mit der Geschichte ihres Landes vereinbaren lässt. Auch in Europa erleben wir gerade Geschichtsvergessenheit und die Angst vor der eigenen Biografie.

Es gehört zur zynischen Strategie in Brüssel und Athen, die Lage auf Inseln wie Lesbos und Chios weiter eskalieren zu lassen. Anstatt sie die Menschen endlich aus den Lagern zu holen und woanders angemessen unterzubringen. Da wird sogar der Tod Tausender Menschen, darunter vieler Kinder, durch das Coronavirus in Kauf genommen.

Der australische Weg der Abschreckung scheint vielen Verantwortlichen näher als eine menschenrechtskonforme Lösung. Australien internierte Schutzsuchende über Jahrzehnte auf abgelegenen Inseln. Ohne Rechte, teils mit einer unzureichenden Gesundheitsversorgung, ohne Hoffnung. Ein großes Menschenrechtsverbrechen.
gekürzt aus: https://www.fr.de/meinung/fluechtlinge-griechenland-europa-schau-spiegel-wenn-noch-kannst-corona-krise-13766361.html

Jonasisgard

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #66 am: 18:56:24 Di. 19.Mai 2020 »
Ich weiss nicht wir haben Humanismus und offene Grenzen gefeiert und jetzt das Corona VIRUS - ich denke man sollte das totale unkontrollierte Einreisen lassen nochmal überdenken...Natürlich kann man sagen VIREN kennen keine Grenzen, dafür braucht das VIRUS aber Überträger und wenn man Überträger einreisen lässt ohne voher das anzuchecken dann haben wir Probleme die unsere Gesundheit , Sicherheit und unsere Volkswirtshchaft gefährden - ich sehe das etwas kritsich und sage - lernen wir aus Fehlern und überdenken und korrigieren wir die Asylpolitik neu und vor allem ist aus der Lehre von Corona eine geschlossene und kontrollierbare Grenze gar nicht so verkehrt.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #67 am: 19:11:34 Di. 19.Mai 2020 »
Kann es sein, daß du einen ziemlich wirren Scheiß zusammenschreibst?

Wir hatten nie Humanismus und offene Grenzen gefeiert, denn es hat beides nie gegeben. Das Grenzregime war einen Moment weniger strikt, als viele Menschen vor einem grausamen Krieg und schrecklichen Lebensbdingungen flüchteten und die Europäische Wirtschaft gerade gewaltigen Arbeitskrafthunger zeigte. Währenddessen sind weiter Menschen im Mittelmeer ersoffen.

Irgendwas scheint sich auch sonst zu widersprechen.

Eines sieht man in Schweden es ist wichtig den Bürgern ihre Freiheit und Eigenverantwortung zu lassen, ich will keinen Politiker haben der den Bürgern rein redet wie Sie zu leben und zu denken haben geschweige dann dass man sich als Moralisierer oder Verbieter aufspielt und mir vorschreibt ob ich in eine Bar gehen darf oder ein BBQ Steak essen darf oder nicht...das ist mein gutes Recht FREI zu sein und da darf mir kein Mensch mit seiner perversen Idiologie rein reden.

Die Bürger sollen also ihre Freiheit haben, aber wenn sie keinen EU Paß besitzen, dann brauchen sie keine Freiheit, dann können sie ruhig in überfüllten Lagern mit lebensbedrohlichen hygienischen Bedingungen verrecken. Oder verstehe ich da was falsch?

Jonasisgard

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #68 am: 19:17:03 Di. 19.Mai 2020 »
Du verwechselst da was , mein Thema über Schweden bezog sich auf Corona und Wirtschaft und Bürger eines Landes ist man wenn man in dem Land geboren ist - ansonsten ist man Ausländer - wenn ich Tourist in Cuba bin oder Türkei bin ich nicht Bürger der Türkei oder Cuba sondern Tourist...dennoch da hast du Recht ein Mensch aber jeder Mensch muss sich an Regeln halten ob es einem passt oder nicht.

Vielleicht sollte man den von dir erstrebten Asyl gewähren einer Privatrechtsordnung unterziehen, du nimmst die Menschen auf und kommst auf eigene Kosten für die Leute auf - dann hätte ich Respekt von dir ...aber es ist zuleicht zu sagen - du zwingst die Bürger eines Landes auf ein ganzes Kontinent aufzunehmen , was anmasst dich zu dieser Entscheidung ???????

Das Aysylgesetz ist zwar Menschenrecht ist aber auch Gesetzen unterzogen und die muss man respektieren.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #69 am: 19:27:12 Di. 19.Mai 2020 »
Ich weiß nicht ob es das wert ist, dein Sammelsurium aus Unwahrheit, Dummheiten und Widersprüchen auseinanderzunehmen...

Du hast keinen Bock auf Ausländer und als Begründug redest du jede Menge Stuß.

Jonasisgard

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #70 am: 19:31:07 Di. 19.Mai 2020 »
Ich muss Dich enttäuschen bin mit einer Dänin verlobt und habe sogar Kind mir ihr...also kann ich wohl kaum was gegen Ausländer haben, mein Stammlokal gehört einem Italiener ..also ruhig blut Bruder.... Ich rede keinen STUSS dann widerlege meine Thesen....

Ich bin auch nicht gegen Asyl sondern nur dass man sich an geltende Gesetze hält nicht mehr und nicht weniger und auch Asyl muss Regeln befolgen wie die Bürger auch viele Regeln halten muss.

Was seid Merkel herrscht hat nix mit Asyl zu tun sondern Anarchie und Diebstahl von Geld an dem Steuerzahler, reden wir doch mal ehrlich wer sich an der Flüchtlngskrise schamlos bereichert hat.

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2199
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #71 am: 19:55:21 Di. 19.Mai 2020 »
Jonasisgard ist Fotzenfritzens Lieblingsschüler.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15721
  • Fischkopp
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #72 am: 20:03:32 Di. 19.Mai 2020 »
Sorry der Nachfrage: Seit Merkel herrscht, herrschen Anarchie und Diebstahl an Steuergeld? War das vor der Merkelherrschaft anders?

Wer hat sich an der Füchtlingskrise schamlos bereichtert? Die Vermieter, die heruntergeommene Drecksbuden an die Migranten vermietet haben und die Wirtschaft, die frische Arbeitssklaven brauchte!

Wenn sich alle Bürger an die Regeln und geltenden Gesetze halten müssen, was macht man denn mit denen, die das nicht tun? Sollen Dieter Zetsche, Herbert Diess, dieser ganzen Cum-Ex Sumpf, diverse Banker etc. pp. ausgewiesen werden oder einfach in den Knast?

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7199
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #73 am: 11:45:05 Mi. 20.Mai 2020 »
Grenzen sind ein Projekt der Mächtigen.
Sie wurden am Ende irgendwelcher Kriege oder kolonialistischer Raubzüge gezogen, teilweise mit dem Lineal auf der Landkarte.

Sie sind leicht zu überwinden, bzw. nicht existent für die Reichen, für Geld- und Warenströme. Je ärmer man ist, desto schwerer wird es, sie zu überwinden. Für die Ärmsten sind sie mörderische Hürden.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Jonasisgard

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Krieg und Migration (Syrien, Türkei, Griechenland, EU)
« Antwort #74 am: 16:00:29 Mi. 20.Mai 2020 »
Wir dürfen nicht abtauchen in dieser Situation.

Es traut sich scheinbar niemand, die einfache, logische und einzig menschliche Forderung zu stellen:

Grenzen auf!

Diese ganzen momentanen Forderungen, einen Bruchteil der Flüchtlinge (z.B. nur Kinder und Jugendliche) nach Europa zu lassen, stellen keine Lösung dar.

Natürlich werden dadurch neue Probleme entstehen. Wir müssen alles dafür tun, daß die Probleme gelöst werden und nicht die geflüchteten Menschen als Problem gesehen werden.

Wir sollten auf die rassistischen Tendenzen in den Argumenten der Politiker und Medien hinweisen.

Nimm Sie bei dir auf - auch die Corona Viren - du schaffst das !!