Wat Noch > Praxisbereich

1.Mai

<< < (13/13)

Fritz Linow:
Ergänzend nochmal zwei Eindrücke von der Demo ins Kieler Bonzenviertel:





Bei all der berechtigten Kritik an der Szenelastigkeit und den Phrasen kann man dem DGB fast dankbar sein, dass er dazu gezwungen hat, auch mal über andere Routen nachzudenken. Insgesamt waren es in Kiel wohl 500 bis 600 Leute, viele jüngere dabei. Düsternbrook is fällich.

Frauenpower:
nebst zig Auflagen wurde hier vor Ort dann noch verboten, keine Zigaretten waehrend der Demo zu rauchen!! Bloss um die Demo dann trotzdem vorzeitig aufzuloesen.
Aber wir waren auf der Strasse!

Wenn Leute arbeiten gehen koennen muessen, am Fluessband stehen koennen muessen, die Arbeitgeber keinen Bock auf Tests haben und Arbeitgeberverbaende das auch noch unterstuetzen, dann wird man wohl auch auf eine Mai Demo gehen koennen! Der Dgb hat sich hier in der Region hinter  die Bildschirme verkrochen, woanders nicht.

Querdenken Verwirrte und Rechte tun es auch in Massen. Immerhin werden sie jetzt oefter verboten. Fuer den Verfass.sch sind sie ein neuer Extremismus
https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-entdeckt-voellig-neue-Extremistenart-6031105.html

Kuddel:

--- Zitat von: Kuddel am 19:29:45 Sa. 01.Mai 2021 ---Erfreulich war schon, daß die Demo gut besucht wurde. Ich gehe von gut 300 Teilnehmern aus, vielleicht 400. (ich bin gespannt auf andere Schätzungen. Meine taugen nicht viel.)

--- Ende Zitat ---

Die Veranstalter haben gerade 600 Teilnehmer vermeldet.

counselor:
Ein paar Arbeiterlieder zum 1. Mai

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln