Autor Thema: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen  (Gelesen 2256 mal)

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2282
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #60 am: 12:47:56 Mo. 20.Juli 2020 »
Zitat
20.7.20
Israelische Krankenpfleger treten in den Streik

Mitten in der CoV-Krise sind die Krankenschwestern und -pfleger in Israel heute in den Streik getreten. Sie wollen damit gegen den Pflegenotstand protestieren, der durch die Pandemie noch verschärft wurde. Ein nächtlicher Verhandlungsmarathon mit dem Finanzministerium über eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen war zuvor gescheitert. (...)
https://orf.at/stories/3174249/

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2282
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #61 am: 14:04:52 Mi. 22.Juli 2020 »
In den Streik getreten, einige Stunden später knickt das Finanzministerium ein:

Zitat
The National Nurses Union and the Finance Ministry reached an agreement Monday to end a general strike that began earlier in the day over manpower shortages at Israeli medical centers.
https://www.timesofisrael.com/short-staffed-healthcare-system-to-get-2000-new-nurses-400-more-doctors/

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7294
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #62 am: 10:08:34 Fr. 31.Juli 2020 »
Zitat
Brasilien
Ohne Gehalt im Streik
Monatelang ohne Verdienst: Covid-19-Pflegekräfte legen in Rio de Janeiro Arbeit nieder




Sie kämpften seit März an vorderster Front gegen Covid-19 im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro, riskierten ihr Leben, doch bezahlt wurden sie bis heute nicht. Betroffen sind Hunderte Krankenschwestern und Krankenpfleger, die teilweise seit vier Monaten ohne Gehalt dastehen. Seit vergangener Woche sind sie im Streik.
https://www.jungewelt.de/artikel/383314.ohne-gehalt-im-streik.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2282
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #63 am: 23:00:28 Di. 11.August 2020 »
Zitat
11.8.20
Health care workers rally across UK against unsafe conditions

Thousands of health workers took part in dozens of demonstrations and rallies in cities and towns across the UK Saturday, demanding a pay rise and adequate protection from COVID-19. (...)
https://www.wsws.org/en/articles/2020/08/11/heal-a11.html

Was macht eigentlich der sogenannte Bochumer Bund so, die neugegründete Pflegegewerkschaft?

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16098
  • Fischkopp
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #64 am: 09:51:29 So. 11.Oktober 2020 »
Zitat
Marienhaus-Gruppe
Wie ein katholischer Krankenhausbetreiber seine Kliniken kaputtspart
Im Bistum Trier nutzt die Marienhaus-Gruppe die Coronakrise, um sich zu sanieren. Zu leiden haben offenbar Patienten und Personal – trotz gefüllter Kassen.
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/dienstleister/marienhaus-gruppe-wie-ein-katholischer-krankenhausbetreiber-seine-kliniken-kaputtspart/26235482.html

Tiefrot

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3786
  • Rote Socke
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #65 am: 20:18:33 So. 11.Oktober 2020 »
Sowas kennt man als neoliberalen Kapitalismus.
Geld, Geld über alles ! Ich krieg' das kalte..........  >:(
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7294
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #66 am: 11:12:24 Fr. 16.Oktober 2020 »
Zitat
Frankreich
Landesweiter Streik im Gesundheitswesen
Mitarbeiter des französischen Gesundheitswesens haben gegen die Gesundheitspolitik in der Corona-Krise demonstriert. Sie fordern mehr Personal vor der zweiten Welle.
https://www.zeit.de/video/2020-10/6201291233001/frankreich-landesweiter-streik-im-gesundheitswesen
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16098
  • Fischkopp

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16098
  • Fischkopp
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #68 am: 19:05:39 Sa. 31.Oktober 2020 »
Letzte Woche war ich beim Tonerladen meines Vertrauens, um meinen Drucker zu betanken. Es ergab sich ein Gespräch mit dem Ladenbetreiber. Der erzählte, sein Vater sei ins Krankenhaus gekommen wg. eines Bandscheibenvorfalls. Dort hat man ihn mit Medikamenten vollgeknallt und ein paar Stunden später war er wieder zuhaus. Man hat sich nicht einmal die Zeit genommen, ihn richtig zu untersuchen. Einen Tag später war er tot.

Der Ladenbesitzer hatte Tränen in den Augen. Sein Vater war gerade in Rente gegangen, 70 Jahre alt, körperlich fit, voller Pläne. Er meinte, das Krankenhaus habe wahrscheinlich versucht, Betten für Coronafälle freizuhalten und kümmere sich deshalb nicht um "normale Kranke". Er will versuchen mithilfe einer Politikerin, die er kennt, diesen Fall untersuchen zu lassen...

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2282
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #69 am: 12:01:00 So. 01.November 2020 »
Zitat
1.11.20
Die Pflegekammer Niedersachsen hat eindringlich davor gewarnt, mit dem Coronavirus infizierte Pflegekräfte auf Covid-19-Stationen arbeiten zu lassen. In einigen Bundesländern wie Bremen und Bayern versorgten positiv getestete Pflegepersonen bereits infizierte Bewohner und Patienten, sagte Kammerpräsidentin Nadya Klarmann am Freitag in Hannover. Die Pflegekammer befürchte, dass dies auch in Risikogebieten in Niedersachsen bald Realität werde.(...)
https://www.rnd.de/gesundheit/infizierte-pfleger-arbeiten-auf-corona-stationen-experten-entsetzt-YUJG2SKSWDSE6ZATUV6MOYELAE.html

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2282
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #70 am: 10:37:03 Di. 03.November 2020 »
Zitat
2.11.20
Im Kampf gegen die zweite Welle der Coronakrise hat Niedersachsen die Höchstarbeitszeit für Beschäftigte in Kliniken und Pflegeheimen erneut auf bis zu 60 Stunden pro Woche erhöht. Die Maßnahme, die eine tägliche Arbeitszeit von bis zu 12 Stunden vorsieht, gilt befristet bis Ende Mai kommenden Jahres, teilte das Sozial­ministerium in Hannover mit. (...)
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117956/60-Wochenstunden-Niedersachsen-hebt-Pflegearbeitszeit-an

Fettes Arschlecken.

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2282
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #71 am: 20:16:08 Do. 12.November 2020 »
Zitat
12.11.20
In der grassierenden Corona-Pandemie müssen laut Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) notfalls auch positiv auf das Virus getestete Mitarbeiter von Kliniken oder Pflegeheimen arbeiten. (...)
https://www.berliner-zeitung.de/news/spahn-notfalls-muessen-corona-infizierte-in-klinik-weitermachen-li.118492

Ich befürchte, dass zu viele Mitarbeiter das wirklich beherzigen könnten.

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16098
  • Fischkopp
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #72 am: 19:23:59 Do. 19.November 2020 »
Da Verdi weiter pennt oder gewerkschaftlich scheintot ist, bemüht sich das Pflegepersonal um eigene Forderungen.

Pflegekräfte haben eine Bundestagspetition gestartet zur Erhöhung ihres Mindeststundenlohns auf 24€.
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2020/_09/_17/Petition_116100.html

Als Petition bei change.org mit bisher 460.000 UnterzeichnerInnen:
https://www.change.org/p/covid2019-gemeinsamer-pflegefachkräfte-aufruf-an-jensspahn-illner?redirect=false

ich denke, es muß erst die Erfahrung gemacht werden, daß man mit einem "Bitte! Bitte!" nichts erreicht.

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7294
Re: Corona: Brennpunkt Gesundheitswesen
« Antwort #73 am: 10:58:03 Do. 26.November 2020 »
Zitat
Marburger Bund wirft Versäumnisse im Gesundheitswesen vor

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat Bund und Ländern schwere Versäumnisse bei der Ausstattung des Gesundheitswesens gegen die Corona-Pandemie vorgeworfen. »Es ist ein absolutes Unding, dass für das Klinikpersonal immer noch nicht genügend Antigen-Schnelltests zur Verfügung stehen«, sagte Verbandschefin Susanne Johna dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

»Wir brauchen eine engmaschige, flächendeckende Testung des Personals in den Kliniken, damit wir wissen, welche Risiken bestehen«, forderte sie. »Dieses Versprechen müssen Bund und Länder durch Bereitstellung der Tests endlich einlösen.«

Johna sagte, das Personal insbesondere auf den Intensivstationen, den Infektionsstationen und in den Notaufnahmen der Krankenhäuser sei seit Wochen massiv belastet. Inzwischen würden Beschäftigte in den Kliniken vermehrt dazu angehalten, auch dann weiterzuarbeiten, wenn sie Kontaktpersonen ersten Grades sind, also engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-donnerstag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-3b285ee9-443c-4ff2-9f98-012cfdadc87b
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!